TVB Mayrhofen Presseportal TVB Mayrhofen Presseportal https://www.mayrhofen.at/presse/rss/ Mon, 28 Nov 2022 07:02:37 +0100 Mon, 28 Nov 2022 07:02:37 +0100 1800 <![CDATA[MyZillertal]]> Die Digitalisierung ist mittlerweile in der Freizeit- und Urlaubsplanung nicht mehr wegzudenken. Vom Wellnesshotel zur Almhütte, vom Skiticket bis zum Tandemflug, vom Day-Spa bis zum Frühstück. Keine Dienstleistung, kein Erlebnis ist weder zu groß noch zu klein, um online gesucht und gebucht zu werden. Mit der talweiten Erlebnisplattform myZillertal ist es gelungen, Gästen wie Einheimischen einen all-in-one Freizeitbegleiter an die Hand zu geben, der sie bei der Gestaltung ihrer Freizeitmöglichkeiten ganzheitlich unterstützt. Die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten wachsen stetig und schaffen für Anbieter wie für Kunden zusätzliche Mehrwerte.  

 

Steck die Freizeit in die Tasche

Weniger warten, mehr genießen – das gilt vor allem bei der Buchung von Liftpässen, Eintrittskarten, Ski- und Sportausrüstung, Kurse und Guides. Auf myZillertal.at sind aber auch Eintrittskarten für Events, Veranstaltungen, Konzerte u.v.m. buchbar. Ebenfalls findet der User attraktive Erlebnis-Packages, oder kann Tagespakete individuell zusammenstellen: beides ist möglich. MyZillertal bietet Überblick und Inspiration zugleich! 

 

Erlebnisse und Leistungen anbieten

MyZillertal bietet allen Veranstaltern eine neue Art des Vertriebes und damit eine zusätzliche Präsentations- und Verkaufsplattform. Die Wartung der Angebote funktioniert eigenständig und online. Als direkte Betreuung stehen die Ansprechpartner in den Tourismusverbänden vor Ort zur Verfügung. Es fallen keine Buchungsprovisionen (exklusive Servicegebühren) an und der Kunde hat die Möglichkeit auch jederzeit direkt beim Anbieter herkömmlich via Telefon oder E-Mail zu buchen. 

 

Alle an einem Strang

Was als Pilotprojekt des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach unter dem Arbeitstitel "myZillertal.app" begann, hat sich mittlerweile talweit als erste Shoppingadresse für Zillertal Erlebnisse etabliert. Alle Tourismusverbände sowie die Zillertal Tourismus GmbH und sämtliche Seilbahnen im Tal ziehen nun digital an einem Strang. Gemeinsam Kräfte bündeln und von Synergien profitieren, so lautet die Devise der talweiten Partnerschaft, wenn es gilt die nächsten Meilensteine in der Digitalisierung voranzutreiben. 

 

MyZillertal - die Erlebnisplattform

MyZillertal.at ist als Website abrufbar und steht auch als kostenlose APP Version für Android und iOS-Geräte zum Download zur Verfügung.

]]>
/pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/myzillertal-der-digitale-freizeitbegleiter/ /pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/myzillertal-der-digitale-freizeitbegleiter/ Mon, 21 Nov 2022 01:00:00 +0100
<![CDATA[MyZillertal]]> Die Digitalisierung ist mittlerweile in der Freizeit- und Urlaubsplanung nicht mehr wegzudenken. Vom Wellnesshotel zur Almhütte, vom Skiticket bis zum Tandemflug, vom Day-Spa bis zum Frühstück. Keine Dienstleistung, kein Erlebnis ist weder zu groß noch zu klein, um online gesucht und gebucht zu werden. Mit der talweiten Erlebnisplattform myZillertal ist es gelungen, Gästen wie Einheimischen einen all-in-one Freizeitbegleiter an die Hand zu geben, der sie bei der Gestaltung ihrer Freizeitmöglichkeiten ganzheitlich unterstützt. Die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten wachsen stetig und schaffen für Anbieter wie für Kunden zusätzliche Mehrwerte.  

 

Steck die Freizeit in die Tasche

Weniger warten, mehr genießen – das gilt vor allem bei der Buchung von Liftpässen, Eintrittskarten, Ski- und Sportausrüstung, Kurse und Guides. Auf myZillertal.at sind aber auch Eintrittskarten für Events, Veranstaltungen, Konzerte u.v.m. buchbar. Ebenfalls findet der User attraktive Erlebnis-Packages, oder kann Tagespakete individuell zusammenstellen: beides ist möglich. MyZillertal bietet Überblick und Inspiration zugleich! 

 

Erlebnisse und Leistungen anbieten

MyZillertal bietet allen Veranstaltern eine neue Art des Vertriebes und damit eine zusätzliche Präsentations- und Verkaufsplattform. Die Wartung der Angebote funktioniert eigenständig und online. Als direkte Betreuung stehen die Ansprechpartner in den Tourismusverbänden vor Ort zur Verfügung. Es fallen keine Buchungsprovisionen (exklusive Servicegebühren) an und der Kunde hat die Möglichkeit auch jederzeit direkt beim Anbieter herkömmlich via Telefon oder E-Mail zu buchen. 

 

Alle an einem Strang

Was als Pilotprojekt des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach unter dem Arbeitstitel "myZillertal.app" begann, hat sich mittlerweile talweit als erste Shoppingadresse für Zillertal Erlebnisse etabliert. Alle Tourismusverbände sowie die Zillertal Tourismus GmbH und sämtliche Seilbahnen im Tal ziehen nun digital an einem Strang. Gemeinsam Kräfte bündeln und von Synergien profitieren, so lautet die Devise der talweiten Partnerschaft, wenn es gilt die nächsten Meilensteine in der Digitalisierung voranzutreiben. 

 

MyZillertal - die Erlebnisplattform

MyZillertal.at ist als Website abrufbar und steht auch als kostenlose APP Version für Android und iOS-Geräte zum Download zur Verfügung.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/myzillertal-sommer/ /pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/myzillertal-sommer/ Mon, 21 Nov 2022 01:00:00 +0100
<![CDATA[NEUES AUS MOUNTOPOLIS: ICH BIN’S, (D)EIN WINTER(T)RAUM!]]> Mayrhofen, 2022: Kalender öffnen, direkt eintragen und READY sein: Am 03.12.2022 starten die Penkenbahn und Horbergbahn ihren Winterbetrieb, ab 10.12.2022 geht es auch mit der Ahornbahn sowie ab 17.12.2022 mit der Möslbahn wieder hinauf ins tief verschneite Mountopolis im Tiroler Zillertal. Damit ist die Erlebniswelt der Mayrhofner Bergbahnen dein Place-to-be für deinen Winter(T)raum in Weiß. Raum gibt es hier nämlich zur Genüge: Auf 142 Pistenkilometern und dank 60 modernen Liftanlagen im Skigroßraum Ahorn, Penken, Finkenberg, Rastkogel und Eggalm finden Anfänger, Profis und Winterliebhaber bestens präparierte Pisten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie auch zahlreiche Alternativen zum klassischen Ski- oder Snowboardvergnügen. Eingerahmt von mächtigen Dreitausendern im Herzen der Tiroler Berge wartet hier zwischen markanten Höhen und uneingeschränktem Weitblick dein persönlicher Winter(t)raum! Neugierig?

 

SAG, WER BIST DU?
Pistenkilometerfresser oder Genusskifahrer? Sei, wer du willst, denn beim Einkehrschwung schmecken die Zillertaler Schmankerln immer ausgezeichnet. Aussichtsliebhaber oder Winterwanderer? Familienmensch oder lieber alleine unterwegs? Nicht wichtig, denn das Bergpanorama zieht jeden gleichermaßen in den Bann. Herzlich willkommen, wie auch immer du unterwegs bist. 

 

COOL: WINTER-FUN UND NERVENKITZEL AM PENKEN!
Wenn der Penken mit seinen sportlichen Herausforderungen und abwechslungsreichen Pistenspaß ruft, dann nichts wie los! Das Skigebiet Penken ist bequem mit der Penkenbahn von Mayrhofen, der Horbergbahn von Schwendau und über die Möslbahn am Hochschwendberg erreichbar. Oben angekommen geht es für besonders Mutige auf der legendären Harakiri – dem steilsten Pistenerlebnis Österreichs – mit einem Gefälle von 78%, blitzschnell hinab. Wer daran zweifelt, ob er dieser Herausforderung gewachsen ist, kann vorab den DevilsRun probieren. Auch bei der BlackAttack ist der rasante Name Programm und auf der SkiMovie Strecke misst und zeichnet sogar eine Kamera deine persönliche Bestzeit auf.
 

Der PenkenPark gilt aus gutem Grund als einer der besten Snowparks in Europa. In die fünf Areas pilgert nicht nur das Who’s who der internationalen Freeskie- und Snowboardszene, sondern auch Anfänger können hier Tricks und Stunts auf den unterschiedlichen Kickern vor der lässigen Kulisse Mountopolis’ trainieren. Ein ganz besonderes Highlight in diesem Winter ist mit Sicherheit der neue BagJump im PenkenPark. Hier haben alle Freestyler die Möglichkeit neue Tricks zu testen und dabei weich zu landen. 
 

Auf die Spuren von Skistars aus aller Welt begeben sich Tempohungrige, wenn sie im RennParadies Unterberg den Profis auf den drei permanenten Riesentorlaufstrecken nacheifern. Neu ist im Winter 2022/23 die Rennstrecke an der Piste 17 mit Zeitmessung – ebenfalls ein MUSS für alle Adrenalinjunkies. Wer mit weniger Ernst bei der Sache ist und vor allem Spaß erleben möchte, der kann sich auf den FunRides austoben. Die Parcours für Groß und Klein enthalten speziell entwickelte Elemente aus dem Boarder- und Skicross für grenzenlosen Fahrspaß. Du möchtest es doch etwas gemütlicher? Kein Problem, denn am Penken finden Familien mit Albert’s Penken Tour eine leichte Abfahrt für Kinder mit lustigen Hindernissen. Der WinterWanderWeg Penken von der Bergstation der Kombibahn bis zum Penkenjoch besticht mit einer atemberaubenden Aussicht auf den gegenüberliegenden Ahorn und zeigt eindrucksvoll, dass der Penken eben auch eine ganz sanfte Seite hat. 

 

EASY: ENTSPANNUNG IM SCHNEE UND GENUSS-CARVEN AM AHORN. ODER DOCH LIEBER SPORTLICH BERGAB AUF DER TALABFAHRT?
Im Skigebiet Ahorn findest du alles, was es für einen gelungenen Erlebnistag in aller Ruhe braucht. Mit Österreichs größter Pendelbahn, der Ahornbahn, geht es direkt hinauf auf das tief verschneite und sonnige Ahorn Plateau mit seinen leichten, breiten blauen und roten Pisten sowie kinderfreundlichen Liften. Perfekt für alle Anfänger, Wiedereinsteiger und für all jene, die es lieber etwas gemütlicher bevorzugen. Am Ahorn erwarten dich aufregende Ruhe für elegante Carving-Schwünge sowie aussichtsreicher Wintergenuss, bei dem du auf den Sonnenterrassen und im Angesicht der schneebedeckten Gipfel auftanken kannst. Chillen kannst du auch an der WhiteLounge SchneeBar. Hier laden gemütliche Liegestühle, leckere Drinks und Loungemusik zum Entspannen und Träumen ein.
 

Aber aufgepasst: Mountopolis ist auch für seine herausfordernde TalAbfahrt Ahorn bekannt! Satte 5,5 km und über 1.300 Höhenmeter geht es auf der schwarzen Piste ins Tal. Der Sinn steht nach noch mehr Fitness? Gerne! Für den MorgenSport am Ahorn sind die Ahornbahn und die TalAbfahrt Ahorn bereits ab 07.30 Uhr vor allen anderen Bahnen und Pisten in Betrieb.
 

Im FunRide Ahorn mit dem FamilyPark können Dank der geringen Hangneigungen, der Wellen, Steilkurven und Wannen die koordinativen und motorischen Fähigkeiten für sicheres Skifahren erlernt werden. Maskottchen AlbertAdler garantiert bei seiner AlbertAdler Tour lustige Abfahrten für alle kleinen Pistenflitzer und mit dem AlbertAdler Blitzer auch den perfekten Schnappschuss aus dem Skiurlaub. Dein Foto wartet an der Talstation des 6SB Ebenwald, das du mit deinem Skipass ganz einfach und unkompliziert zu Hause herunterladen kannst.
 

Auch für Nicht-Skifahrer bietet der Ahorn vielfältige Freizeitmöglichkeiten und Platz für den belebenden Winter(t)raum: Der WinterWanderWeg Filzenkogel verspricht ein einzigartiges Bergerlebnis mit atemberaubenden Ausblicken und dem Eintrag ins Gipfelbuch auf 2.227 Metern. Der WinterWanderWeg Ahorn besticht ebenfalls mit seiner sensationellen Aussicht auf die Zillertaler Alpen und das Stilluptal. Er führt vorbei an der AussichtsPlattform Zillertal in Richtung FalknerOase. Die Greifvögel der AdlerBühne Ahorn haben hier ihre Winterheimat. Rund um den Speicherteich Filzen geben sieben Stationen viel Wissenswertes über die Geschichte der Falknerei preis. Die FalknerOase kann übrigens nicht nur von FußgängerInnen „erwandert“ werden, sie ist auch für SkifahrerInnen erreichbar. Wer mit Winterwanderschuhen am Ahorn unterwegs ist oder eine lustige Pause vom Skifahren braucht, findet in Mountopolis mit dem Rodelspaß PistenBock samt eigens dafür angelegter Strecke die ideale Abwechslung. Und, schon „Bock“ auf Mountopolis?

 

PENKEN & AHORN - WELCHER IST DEINER?
Zwei Erlebnisberge und 1.000 Möglichkeiten für Skivergnügen und echte Winterfreuden. Egal was du suchst, in Mountopolis wirst du fündig. Auch der Eventkalender 2022/2023 zeigt sich gut gefüllt: Die Mayrhofner Bergbahnen laden mit dem SkiTestival am 03. und 04.12.2022 zum Saisonstart ein. Hier hast du die Möglichkeit, die neuesten Skisportmaschinen auf Belag, Kanten und Fahrverhalten kostenlos zu testen. Mit dabei unter anderen der heißbegehrte Ski von VAN DEER. Mit den Outdoor Guiding Days von 09. bis 11.12.2022 geht es actionreich weiter. Nicht verpassen dürfen Bergsportbegeisterte den Sportevent RISE&FALL am 10.12.2022 bei dem sich Wettkämpfer in vier Disziplinen (Skibergsteigen, Mountainbiken, Paragleiten und Skifahren) getreu dem Motto „Vier Leute, ein Team, kein Erbarmen“ messen. Bei der Mountopolis HöhenmeterFresser Challenge am 17. und 18.12.2022 gilt es sich so richtig auszupowern. Das sind aber nur einige der Events zum Start einer aufregenden Wintersaison – auch im neuen Jahr geht es mit zahlreichen Highlights am Berg weiter. 

 

@MOUNTOPOLIS.AT - SEI DABEI, GO SOCIAL!
Real, digital, ganz egal, denn der Mix macht’s in Mountopolis. Präsentiere deinen persönlichen Winter(t)raum auf den gängigen Social Media Kanälen. Verpasse nichts, erfahre mehr und teile deine Erlebnisse mit #mountopolis und @mountopolis.at auf Instagram, TikTok und Facebook mit aller Welt. Da bleibt nur mehr zu sagen #zeitfürschnee #juchee!

 

 

DIE MAYRHOFNER BERGBAHNEN

Zu den Mayrhofner Bergbahnen gehören die Ahornbahn, Penkenbahn, Horbergbahn und Möslbahn. Die Ahornbahn ist die größte Pendelbahn Österreichs und bringt Besucher in weniger als 7 Minuten auf 2.000 Meter. Mit ihren riesigen Panoramaglasfronten bietet sie einen einmaligen Ausblick auf Mayrhofen und die umliegende Bergwelt. Mit der hochmodernen 3S Penkenbahn, ebenfalls mit Panoramafenstern und zusätzlich WLAN in den 33 Gondeln, geht es direkt vom Ortszentrum in nur 8,2 Minuten auf knapp 1.800 Meter Höhe.
 

Um bequem zu den Seilbahnen zu gelangen, steht in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ein umfangreiches Skibusnetz zur Verfügung. Der Skibus ist kostenlos. 


ÖFFNUNGSZEITEN PENKENBAHN/HORBERGBAHN WINTER 2022/23:
03.12.2022 bis 24.12.2022 täglich von 08.30 bis 17.00 Uhr
25.12.2022 bis 16.04.2023 täglich von 08.00 bis 17.00 Uhr
 

ÖFFNUNGSZEITEN AHORNBAHN WINTER 2022/23:
10.12.2022 bis 16.04.2023 täglich von 07.30 bis 17.00 Uhr im 15-Minuten-Takt
 

ÖFFNUNGSZEITEN MÖSLBAHN WINTER 2022/23:
17.12.2022 bis 24.12.2022 täglich von 08.30 bis 17.00 Uhr
25.12.2022 bis 16.04.2023 täglich von 08.00 bis 17.00 Uhr
 

ÖFFNUNGSZEITEN KASSEN
Unsere Kassen sind täglich von 08.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Skipässe können zudem rund um die Uhr an den Ticketautomaten an der Ahorn-, Penken- und Horbergbahn sowie über www.mountopolis.at/ticket gekauft werden.


Alle Angebote, Unterkünfte und sämtliche alpine Erlebnisse der Destination Mayrhofen-Hippach sind auf www.mayrhofen.at zu finden. 
Bildmaterial und Pressetexte können vom Presseportal unter www.mayrhofner-bergbahnen.com/pressebereich/ kostenlos heruntergeladen werden.

 

FÜR WEITERE PRESSEINFORMATIONEN:
Mayrhofner Bergbahnen Aktiengesellschaft 
Patricia Kröll / Michelle Theisl
Ahornstraße 853 
6290 Mayrhofen 
Österreich

T: +43 (0) 5285/62277-118 
F: +43 (0) 5285/62277-161 
patricia.kroell@mayrhofner-bergbahnen.com
michelle.theisl@mayrhofner-bergbahnen.com 
www.mountopolis.at 

]]>
/pressetext/1/winter/2/ski-board/pressetext/neues-aus-mountopolis-ich-bins-dein-wintertraum/ /pressetext/1/winter/2/ski-board/pressetext/neues-aus-mountopolis-ich-bins-dein-wintertraum/ Mon, 14 Nov 2022 01:00:00 +0100
<![CDATA[ADVENT IN MAYRHOFEN]]> Der Mayrhofner Advent öffnet am 26. November wieder seine Pforten. Abseits vom Trubel, am idyllisch gelegenen Waldfestplatz im Scheulingwald, erwartet die Besucher ein besinnlich gemütlicher Advent mit offenen Feuerstellen, romantischem Kerzenlicht, leisen Melodien und heimischen Musikgruppen. Weihnachtlich geschmückte Stände mit erlesenem Handwerk, kreativen Geschenksideen und Zillertaler Schmankerln laden zum Flanieren und Stöbern ein. Für die kleinen Gäste sind das Christkindlpostamt, die Kröll’s Adventbackstube und der Streichelzoo wieder beliebte Fixpunkte, um sich die Wartezeit bis zum Hl. Abend zu verkürzen.
 

Feierliche Eröffnung

Am Samstag, den 26. November 2022 um 17.00 Uhr öffnet der Mayrhofner Advent am Waldfestplatz seine Pforten. Nach der feierlichen Kranzweihe, von Pfarrer Mag. Jürgen Gradwohl in der Pfarrkirche Mayrhofen wird am Waldfestplatz die erste Kerze am Adventkranz angezündet. Der riesige handgebundene Kranz, mit einem Durchmesser von 3,5 Metern, erleuchtet den Waldfestplatz an den Adventwochenenden. Der Männergesangverein Mayrhofen, umrahmt den Abend mit herrlichem Potpourri aus bekannten Liedern, die zum Mitsingen einladen.

 

Handwerkskunst in den schönsten Facetten

Alle Jahre wieder auf’s Neue staunen die Besucher über die Vielfalt und Kreativität an handgefertigten Produkten und weihnachtlichen Geschenkideen an den heimischen Ständen. Auch in diesem Jahr darf man sich wieder auf eine große Auswahl freuen: An den Ständen lachen einem Christbaumschmuck, Basteleien, Gefilztes, Gestricktes, Kekse, selbstgebackenes Brot und vieles mehr entgegen. Und der verführende Duft von Glühwein und den frisch zubereiteten Zillertaler Krapfen lässt einen ganz schnell in Weihnachtsstimmung kommen.

 

Heißes Eisen aus Osttirol

Einem Schmied bei seiner Arbeit über die Schulter zu blicken war früher gang und gäbe. Heute ist es eine Rarität, die fasziniert. Vom 16. bis 17. Dezember 2022, ist das Osttiroler Ehepaar Kollreider aus Anras mit seiner historischen Feldschmiede zu Gast beim Mayrhofner Advent und zeigt bei seinen Vorführungen das Arbeiten mit glühendem Eisen um Ambos. 
 


Leise Melodien

Für den musikalischen Rahmen sorgen heimische Gesangsvereine, Bläserensembles und natürlich die beliebten "Anklöpfler", die den Brauch des „Klöpflsingen“ am Waldfestplatz aufleben lassen. Auf künstliche Beschallung wird bewusst verzichtet. Romantisches Kerzenlicht und offene Feuerstellen schaffen zudem ein stimmungsvolles Ambiente. 

 

Wo Kinderherzen höherschlagen

Um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen, bietet ein Besuch am Waldfestplatz für die Kleinen eine besondere Abwechslung: In der Kröll’s Adventbackstube können sich die Kids beim Verzieren des „Mayrhofner Adventengel“ kreativ austoben. Mit einem Engel persönlich einen Wunschbrief zu verfassen, lässt Kinderträume wahr werden. Und der Streichelzoo mit Schafen lässt jegliche Ungeduld auf den Hl. Abend vergessen.

 

Nikolaus- und Christkindleinzug 

Besondere Highlights am Mayrhofner Advent sind zudem der traditionelle Nikolauseinzug am Sonntag, 4. Dezember und der himmlische Christkindleinzug am Sonntag, 17. Dezember, jeweils um 18.00 Uhr. 

 

Schöne Momente festhalten

Der beliebte Fotopoint im Eingangsbereich des Waldfestplatzes lädt ein, seinen Besuch bildlich festzuhalten und digitale Grüße mit #mayrhofneradvent #lovemayrhofen in die Welt zu versenden. 



Öffnungszeiten vom Mayrhofner Advent

  • 1. Adventwochenende
    Samstag, 26. November, von 17.00 bis 21.00 Uhr
    Sonntag, 27. November, von 16.00 bis 20.00 Uhr
  • 2. Adventwochenende    
    Freitag, 02. Dezember, von 17.00 bis 21.00 Uhr 
    Samstag, 03. Dezember, von 17.00 bis 21.00 Uhr
    Sonntag, 04. Dezember, von 16.00 bis 20.00 Uhr (Nikolauseinzug um 18.00 Uhr)
  • 3. Adventwochenende
    Freitag, 09. Dezember, von 17.00 bis 21.00 Uhr
    Samstag, 10. Dezember, von 17.00 bis 21.00 Uhr
    Sonntag, 11. Dezember, von 16.00 bis 20.00 Uhr
  • 4. Adventwochenende
    Freitag, 16. Dezember, von 17.00 – 21.00 Uhr
    Samstag, 17. Dezember, von 17.00 – 21.00 Uhr (Christkindleinzug um 18.00 Uhr)


Weitere Infos online abrufbar unter https://advent.mayrhofen.at  


Vor Ort stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Die Tiefgarage im Ortszentrum (Einfahrt Mitte) ist nur 10 Gehminuten entfernt. 

]]>
/pressetext/1/winter/2/mayrhofner-advent/pressetext/advent-in-mayrhofen-2022/ /pressetext/1/winter/2/mayrhofner-advent/pressetext/advent-in-mayrhofen-2022/ Thu, 27 Oct 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[10 Jahre RISE&FALL am 10. Dezember 2022 in Mayrhofen]]> Mayrhofen, Oktober 2022: Nach einer corona-bedingten Durststrecke von zwei Jahren feiert der RISE&FALL am 10. Dezember endlich sein 10-jähriges Jubiläum. Das Anmeldefenster startete mit 1. September und der Andrang war groß. Das erstmalig geplante SINGLE RACE – bei dem ein Sportler alle vier RISE&FALL Disziplinen alleine meistert – ist bereits ausgebucht und auch bei den Startplätzen mit den gewohnten Viererteams sind nur mehr wenige Plätze verfügbar. Ebenfalls NEU zum 10-jährigen Jubiläum vom RISE&FALL: das KIDS RACE für alle Kinder zwischen 8 und 13 Jahren. Unser Tipp: sofort anmelden und Startplatz sichern!

 

Auch im Jubiläumsjahr vom RISE&FALL gilt wieder das Motto „Vier Leute, ein Team, kein Erbarmen“. Viererteams aus der ganzen Welt treten in den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren gegeneinander an. Dieses Jahr gehen 85 Mannschaften mit insgesamt 340 Athleten an den Start, um sich im Adrenalinrausch zu messen und an ihre Grenzen zu stoßen. Spitzensportler/innen sowie ambitionierte Hobbyathlet/-innen kämpfen um den begehrten Sieg – die Konkurrenz ist groß und es zählt jede einzelne Sekunde!

 

Wo die Kleinsten die Größten sind
Erstmalig findet auch ein eigenes KIDS RACE statt, bei dem junge Sportler/-innen ihre Kräfte messen können. Bei der Kinderstaffel für Zweier-Teams im Alter von 8 bis 10 und von 11 bis 13 Jahren sind die Disziplinen Hindernislauf und Skifahren zu bewältigen: Auf das erste Kind wartet ein 300 Meter langer Lauf inklusive Hindernisse, das zweite Kind darf sich auf den Riesentorlauf der original RISE&FALL Strecke inklusive den Hindernissen nahe am Zielbogen freuen. Jenes Zweier-Gespann, welches als erstes ins Ziel kommt, hat gewonnen. Der Spaß steht dabei natürlich im Vordergrund! Start ist um 11.30 Uhr bei der Talstation der Ahornbahn und die Startplätze sind für die Kinder kostenlos! Da das KIDS RACE dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet, gibt es lediglich eine limitierte Anzahl an Startplätzen – also schnell sein und gleich einen Startplatz sichern!

 

Einmalige Atmosphäre und Unterhaltung vom Feinsten
Das Besondere am RISE&FALL ist die einzigartige Atmosphäre, die Luft knistert vor Anspannung und die Fans sorgen für Stimmung und Festivalfeeling. Dem Publikum im Zielbereich entgeht keine Schweißperle der motivierten Teilnehmer/-innen, denn auf dem Eventgelände werden die actiongeladenen Bilder live und gestochen scharf auf einer Großbildleinwand übertragen. Das Mitfiebern und Hautnah-Gefühl macht den Reiz der Veranstaltung aus. Der Startschuss für das KIDS RACE fällt um 11.30 Uhr, für den SINGLE RACE um 12.45 Uhr und für das TEAM RACE um 13.00 Uhr. Wo? Am Auslauf der TalAbfahrt Ahorn. Der Eintritt zum RISE&FALL ist frei.

 

Outdoor Guiding Days, 09. bis 11. Dezember 2022
Unter der Devise „RISE&FALL 4 ALL“ finden auch in diesem Jahr wieder die Outdoor Guiding Days statt. Von Freitag bis Sonntag verraten professionelle Guides ihre Tipps und Tricks zu den drei Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten und Skifahren. Die Teilnahme an den Outdoor Guiding Days ist kostenlos (exkl. Skipass). Anmeldungen sind ebenfalls seit September auf www.mayrhofen.at/outdoorguidingdays möglich. ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmerzahl!

 

Timetable RISE&FALL
 

Freitag, 09.12.2022
bei der Talstation der Ahornbahn

von 16.00 bis 20.00 Uhr - Startnummernvergabe im Eventcontainer
20.15 Uhr - Athleten-Briefing (auch online möglich)

 

Samstag, 10.12.2022
bei der Talstation der Ahornbahn

ab 11.00 Uhr - Einlass in das Eventgelände - Warm up
11.30 Uhr - Start RISE&FALL KIDS RACE
12.45 Uhr - Start RISE&FALL SINGLE RACE
13.00 Uhr - Start RISE&FALL TEAM RACE
bis 16.00 Uhr - DJ Sound
16.00 Uhr - Preisverteilung
ab 17.00 Uhr - RISE&FALL Afterparties in Mayrhofen

 

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der im Dezember geltenden Corona-Maßnahmen statt. Die jeweils gültigen Rahmenbedingungen sind auf der Website www.riseandfall.at abrufbar.

 

Bewegtbild zum Download:

https://www.riseandfall.at/media/videos

 

Bildmaterial zum Download:

https://www.mayrhofen.at/presse/pressematerial/bilder/1/winter/2/risefall/

]]>
/pressetext/1/winter/2/risefall/pressetext/10-jahre-risefall-am-10-dezember-2022-in-mayrhofen/ /pressetext/1/winter/2/risefall/pressetext/10-jahre-risefall-am-10-dezember-2022-in-mayrhofen/ Tue, 18 Oct 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Berglaufchampion Markus Kröll erhält eigene Laufstrecke]]> Anlässlich seines 50. Geburtstags im März überraschte der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach, den Trailrunner und Berglaufchampion Markus Kröll mit der Idee, eine eigene Laufstrecke zu errichten. Nun war es so weit: Anlässlich dem internationalen Laufevent Mayrhofen Ultraks Zillertal wurde der "Krölli Trail" feierlich eröffnet.

Ab diesem Herbst verfügt die Ferienregion Mayrhofen-Hippach über eine neue Lauf-strecke, dem "Krölli Trail" in Mayrhofen. Mit diesem Trail würdigt man nicht nur die herausragenden Leistungen des Ausnahmesportlers Markus Kröll, sondern bedankt sich auch für seine jahrelange und leidenschaftliche Tätigkeit als Markenbotschafter für die Marke Mayrhofen.  
 

Lang gehegter Wunsch des Tourismusverbandes

Beim "Krölli Trail" handelt es sich zudem, um einen lang gehegten Wunsch des Tourismusverbandes, eine gewidmete und als Produkt erkennbare Trailrunningstrecke zu verwirklichen. "Jetzt ist mit dem 50er von Markus Kröll der richtige Zeitpunkt da und wir freuen uns sehr, Markus seine eigene Strecke widmen zu können. Im Winter kennen wir Pisten wie die Harakiri, Devil´s Run oder Black Attack, die einen besonderen Reiz erzeugen. Eine ähnliche Anziehungskraft soll auch der "Krölli Trail" im Sommer schaffen," freut sich Willi Pfister (Vorstand des Tourismusverbandes) über den neuen Trail.

 

Neues Laufkonzept in Ausarbeitung

"Zum Laufen und insbesondere dem Berglaufen und Trailrunning haben wir in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach mit dem bestehenden Wegenetz die besten Voraussetzungen. Dass dieses Wegenetz für entsprechende Strecken und Veranstaltungen von Läufern und Trailrunnern genutzt wird, dazu braucht es treibende Kräfte. Eine solche ist Markus Kröll, der mit uns gemeinsam seit Jahren großartige Veranstaltungen mit Top-Läufern aus der ganzen Welt zu uns bringt und uns hilft, die Infrastruktur der Laufwege auf neue Beine zu stellen. Zudem ist er ein leidenschaftlicher Botschafter der Marke Mayrhofen nach außen und erzielt regelmäßig reichweitenstarke Aufmerksamkeit in Medien in- und außerhalb Österreichs," erläutert Andreas Hundsbichler, Obmann des Tourismusverbandes Mayrhofen. "Es ist für mich eine große Wertschätzung und natürlich bin ich sehr stolz nach über 35 Jahren Laufsport einen Trail zu bekommen, welcher meinen Namen trägt! Der "Krölli Trail" soll für alle LäuferInnen ganz etwas Besonderes werden, egal ob für "Zeitenjäger" oder "Genussläufer". Ich freue mich sehr über das unglaubliche Geschenk und werde in Zukunft immer wieder auf dem "Krölli Trail" meine Trainingsrunden drehen und so mit dem einen oder anderen Läufer ein paar Höhenmeter gemeinsam bestreiten," freut sich Markus Kröll über sein Geburtstagsgeschenk.

 

Der neue "Krölli Trail"

Die Trailrunningstrecke wurde nach den Vorgaben des Ausnahmesportlers ausgewählt und ist Teil des neuen Laufkonzeptes der Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Die Laufstrecke hat eine Distanz von 10,9 Kilometer und verfügt über eine Höhendifferenz von 1.200hm. Der genaue Wegverlauf ist hier abrufbar.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/laufen/pressetext/berglaufchampion-markus-kroell-erhaelt-eigene-laufstrecke/ /pressetext/1/sommer/2/laufen/pressetext/berglaufchampion-markus-kroell-erhaelt-eigene-laufstrecke/ Mon, 12 Sep 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Mayrhofen Ultraks Zillertal 2022]]> Die Organisatoren der Mayrhofen Ultraks verzeichneten fast 900 Anmeldungen aus 20 Ländern für die sieben Traillauf-Strecken: von den Mini-Ultraks über 600m bis zum 101km Ultra-Trail "Z101". Wechselhaftes und recht kühles Wetter mit Regen und Schnee stellten eine zusätzliche Herausforderung und Anstrengung für die Trailläuferinnen und -läufer dar.

Der für Freitagabend geplante Start des "Z101" musste aufgrund der durchziehenden Kaltfront und des Sicherheitsrisikos für die Starter auf 2023 verschoben werden. Alle Angemeldeten wurden auf den TUX070 über 70km mit über 4.000 Höhenmetern übertragen. Diese spektakuläre hochalpine Laufstrecke führt von der Talstation Hintertux nach Mayrhofen.

Unzählige Besucher verfolgen ab 10:30 Uhr dann die Zieleinläufe in der Ultraks-Zone am Europahaus in Mayrhofen. Strahlende und gefeierte Sieger über die 70km-Strecke waren bei den Männern Manuel Zorn aus Österreich und bei den Frauen Marie-Luise Mühlhuber aus Deutschland.

Auf der zur Salomon Golden Trail Series gehörenden 30km-Strecke wurden per Jury-Entscheid Manuel Innerhofer aus Österreich und Thomas Roach (Großbritanien) auf Platz 1 gesetzt.

Besonderer Höhepunkt bei der Siegerehrung am Nachmittag war die feierliche Eröffnung des "Krölli-Trails" durch Andreas Lackner, Geschäftsführer Tourismus Mayrhofen-Hippach. Der Krölli-Trail führt über 10,9km und soll das touristische Laufangebot weiter stärken.

Zitat Markus Kröll (Organisator Mayrhofen Ultraks und Zillertaler Traillauflegende)
"Die Mayrhofen Ultraks 2022 haben unsere eh schon hohen Erwartungen noch einmal übertroffen. Auch wenn das Wetter für die Zuschauer und Besucher nicht ganz optimal war, so haben wir doch einen tollen Laufevent erlebt. Viele unserer Starter kommen von weither um einige der besten Trails in Europa zu laufen und zu erleben. Dafür haben Mayrhofen und zum ersten Mal auch Tux uns einen tollen Rahmen geboten. Ganz großer Dank an alle Volunteers, die mit ihrem Enthusiasmus und ihrer Begeisterung an den Strecken ganz große Motivation für die Starter waren. Wir haben ganz viel positives Feedback erhalten. Schade, dass wir den Z101 erstmal auf das kommende Jahr verschieben mussten, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben."

Ultraks - Herausfordernd. Spektakulär. Erlebnisreich.
Outdoor-Aktivitäten und Trailrunning sind populär und die Kalender der Sportbegeisterten prall gefüllt. Der Antrieb, sich selbst herauszufordern und eigene Grenzen zu erforschen, motiviert. Die freie Natur ist die schönste Kulisse für alle Trailenthusiasten. 

Die Rennserie Ultraks bringt seit 2013 die Trendsportart Trailrunning und Skyrunning an die schönsten Eventlocations und entlang der spektakulärsten Berggipfel der Alpen. Sei dabei und lass Dich begeistern am Matterhorn, im Engadin, in Mayrhofen und in Villars. Ultraks ist nicht nur ein Trailevent für Spitzenathleten, sondern auch der perfekte Lauf für Einsteiger und Fortgeschrittene. 


Kontakt:
Jacaranda Sport Consulting GmbH
Mirko Groeschner
Rotwandstrasse 7
D - 81539 München
mirko.groeschner@ultraks.com
+49 176 61 761 7160

]]>
/pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/mayrhofen-ultraks-zillertal/ /pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/mayrhofen-ultraks-zillertal/ Mon, 12 Sep 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Der Mayrhofen Ultraks von 09. bis 11. September 2022]]> Die Zillertaler und Tuxer Alpen rund um Mayrhofen bilden von 09. bis 11. September 2022 zum vierten Mal die imposante Naturkulisse für ein Trailrunning-Event der Extraklasse.  Erstmalig im Streckenportfolio von Ultraks: der "Z101", mit einer Distanz von unglaublichen 101 Kilometern sowie der „TUX070“ mit einer Streckenlänge von 70 Kilometern. Neben weiteren spektakulären Laufbewerben steht auch die Eröffnung des "Krölli Trail" am Programm. Anlässlich des 50. Geburtstages erhielt der Berglaufchampion und Ultraks Rennleiter Markus Kröll seine eigene Laufstrecke – den "Krölli Trail". Dieser Weg wurde nach den Vorgaben des Ausnahmesportlers ausgewählt und ist nun Teil des neuen Laufkonzeptes der Ferienregion Mayrhofen-Hippach.

Keine Gnade für die Wadeln gewährt der diesjährige 4. Mayrhofen Ultraks Zillertal, von 09. bis 11. September 2022 in Mayrhofen. Mit seinen neuen Herausforderungen „Z101“ und „TUX070“ wird der Trailrunning Event noch größer und spektakulärer. Die Streckenführung des neuen „Z101“ führt über Höhenwege entlang der Zillertaler Alpen, dabei sind unglaubliche 8.800 Hm auf anspruchsvollem, technischem Terrain zu überwinden. Ebenfalls erstmalig ist der „TUX070“, der an der Gletscherbahn in Hintertux startet und nach 70 schweißtreibenden Kilometern am Zielgelände beim Europahaus in Mayrhofen endet. 

Bereits zu den Klassikern beim Mayrhofen Ultraks Zillertal zählen: Die Strecke „RK 50“ (ehemals „Long“), die über 50 km und 3.200 Hm über den Penken und den Rastkogel zurück nach Mayrhofen führt. Die Strecke „MUZ30“ (ehemals „Middle“) mit einer Distanz von 30 km und 2.000 Hm ist erneut Teil der Golden Trail National Series supported by Salomon. Die Teilnehmer*innen haben dabei die Chance, sich für das Finale der Serie auf den Azoren zu qualifizieren, indem sie bei sechs Rennen in Österreich, Deutschland und der Schweiz Punkte sammeln.

Für alle, die es etwas kürzer mögen oder sich erstmals im Traillauf versuchen möchten, bieten sich die Distanzen "MUZ14" mit 14,5 km und 900 Hm oder der "Sprint" mit 7 km und 350 Hm an. Beide Strecken führen aus dem Ort hinaus in Richtung Brandberg und sind der perfekte Einstieg ins Trailrunning.

Alle Kids können sich wieder beim Sparefroh-MiniUltraks powered by Sparkasse Schwaz versuchen. Der Kinderlauf umfasst eine kurze Strecke mit kleinen Hindernissen rund um das Europahaus in Mayrhofen.

Auf der Eventfläche am Europahaus ist für Zuschauer und Interessierte ebenfalls einiges geboten: Aussteller präsentieren ihre Produkte und laden zum Mitmachen ein. Die Rennen werden auf einer Videowall live übertragen und das Moderatorenduo bestehend aus Lukas Ebenbichler und Carina Toth, sowie DJ Albin sorgen für eine einzigartige Stimmung und Atmosphäre.


Feierliche Eröffnung des "Krölli Trails"

Anlässlich seines 50. Geburtstags im März überraschte der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach den Trailrunner und Berglaufchampion Markus Kröll mit einem eigenen Trail. Nun ist es soweit: Die Strecke vom „Krölli Trail“ wurde während des Sommers fertiggestellt und wird im Rahmen der Siegerehrung beim Mayrhofen Ultraks Zillertal, am Samstag 10.09.2022, vom Namensgeber feierlich eröffnet. 


Weitere Information auf www.mayrhofen.at 


Honorarfreies Bildmaterial können Sie hier downloaden. Bildnachweis laut Copyright-Vermerk.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/medaillenregen-in-ginzling-1/ /pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/medaillenregen-in-ginzling-1/ Wed, 31 Aug 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Medaillenregen in Ginzling]]> Am Samstag, den 20. August 2022 ging es beim 54. Steinbockmarsch & -lauf im Bergsteigerdorf Ginzling wieder sportlich zur Sache. Insgesamt gingen über 1.000 Athletinnen und Athleten an den Start, die sich der schweißtreibenden Herausforderung stellten.  Aufgrund der schweren Regenfälle wurde für die Bewerbe kurzfristig eine Notstrecke eingerichtet. 

 

Streckenverlauf

Die alternative Route führte vom Bergsteigerdorf Ginzling, vorbei beim Alpengasthaus Breitlahner durch den Zemmgrund zur Berliner Hütte (höchster Punkt) und von dort wieder zurück ins Ziel bis zum Alpengasthaus Breitlahner. Die Distanz der Notstrecke umfasste 25 km und 1.042 Höhenmeter.

 

Zillertaler Steinbockmarsch Wertung

Die Top 3 in der jeweiligen Disziplin sind:

Wertung/Herren:
1.    Auer Roman aus Schlitters mit 2:14:44
2.    Morton Eddie aus Schweden mit 2:32:24
3.    Knauer Andi aus Mayrhofen vom Team Eisenbacher mit 2:35:47

Wertung/Damen:
1.    Hundsbichler Sylvia aus Schwendau mit 2:52:14
2.    Hafner Bibiana, Team Bibi mit 2:53:37
3.    Haid Franziska aus Schlitters von Team Getränke Kerschhaggl mit 3:08:06

 

Zillertaler Steinbocklauf Wertung

Die schnellsten drei Läuferinnen und Läufer sind:

Wertung/Herren:
1.    Rauch Lukas, Team Mountainshop Hörhager mit 1:56:32
2.    Kreidl Christian, Team Mountainshop Hörhager mit 1:57:48
3.    Partl Lukas, Team SCOTT Sports Austrai/Sport H+N mit 2:01:52

Wertung/Damen:
1.    Welzig Saskia aus Wien mit 2:31:13,0
2.    Seiwald Teresa aus Mutters mit 2:33:35
3.    Jansen Anna, Team LG90 Ebersberg Grafing 2:36:01

Herzliche Gratulation den Gewinnern und allen, die teilgenommen haben.

 

Danke!

Ein herzliches Vergelt’s Gott ergeht an alle Spender der Gruppen- und Ehrenpreise: Gemeinde Finkenberg, Marktgemeinde Mayrhofen, Gemeinde Tux, Gemeinde Schwendau, Gemeinde Hippach und Gemeinde Ramsau, Tourismusverband Mayrhofen-Hippach, Tourismusverband Tux-Finkenberg und der Ortsvorstehung Ginzling-Dornauberg.

Ein großes Dankeschön richtet sich auch an alle Organisationen, ohne deren Hilfe die Ausrichtung eines solchen Bewerbes ein untragbares Risiko wäre. Im besonderen der Bergrettung Ginzling, der Feuerwehr Ginzling, dem Team vom Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen , den Sponsoren sowie allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die diesen Tag jedes Jahr möglich machen.

Alle Bilder und Ergebnislisten sind auf www.zillertaler-steinbockmarsch.com abrufbar!

 

Vorschau auf 2023:

Der 55. Zillertaler Steinbockmarsch findet am 19. August 2023 statt.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/medaillenregen-in-ginzling/ /pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/medaillenregen-in-ginzling/ Tue, 23 Aug 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[DIE LEGENDE IST ZURÜCK!]]> Der legendäre Staffelwettbewerb RISE&FALL meldet sich nach einer coronabedingten Pause zurück und feiert am 10. Dezember 2022 in Mayrhofen seinen 10. Geburtstag. Zu diesem Jubiläum präsentiert sich der RISE&FALL im neuen Glanz und mit zusätzlichen, spannenden Wettbewerben: Neben dem bisher klassischen TEAM RACE gibt es heuer erstmalig zwei weitere Startoptionen: ein SINGLE RACE und ein eigenes KIDS RACE. Die Anmeldung zum 10. RISE&FALL ist ab 01. September 2022 möglich. Alle Infos und Details unter www.riseandfall.at

Auch im Jubiläumsjahr gilt wieder das Motto "Vier Leute, ein Team, kein Erbarmen". Viererteams aus der ganzen Welt treten in den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren gegeneinander an. Erstmalig gibt es auch eine SINGLE RACE Wertung: Ein Einzelbewerb, bei den fünf exklusive Startplätze für Einzel-Athletinnen und Athleten vergeben werden, die alle vier RISE&FALL Disziplinen alleine meistern.

Für junge Nachwuchssportler haben sich die Organisatoren einen eigenen KIDS RACE einfallen lassen. Bei der Kinderstaffel für 2er Teams im Alter von 8 bis 13 Jahren haben die Kids zwei unterschiedliche Disziplinen zu bewältigen. Natürlich kommt der Spaß dabei nicht zu kurz!

RISE&FALL 4 ALL
Auch die OUTDOOR GUIDING DAYS finden in diesem Jahr wieder wie gewohnt statt: Von Freitag, 09. Dezember bis Sonntag, 11. Dezember 2022 bringen professionelle Guides Anfängern bis hin zu fortgeschrittenen Sportlern drei RISE&FALL Disziplinen (Skitouring, Paragleiten, Skifahren) näher und stehen mit Tipps sowie wertvollen Ratschlägen zur Seite.
Die Anmeldung zu den "Outdoor Guiding Days" wird ebenfalls ab 01. September unter myzillertal.app/outdoorguidingdays möglich sein.

]]>
/pressetext/1/winter/2/risefall/pressetext/die-legende-ist-zurueck/ /pressetext/1/winter/2/risefall/pressetext/die-legende-ist-zurueck/ Wed, 17 Aug 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Bergmarsch mit Tradition!]]> Am 20. August ist es wieder soweit: Der traditionelle Steinbockmarsch-/lauf findet zum 54. Mal im Bergsteigerdorf Ginzling statt. Auch in diesem Jahr war der Andrang auf die Startplätze groß und beide Wettbewerbe waren umgehend ausgebucht. Die einzigartige Mischung aus sportlicher Herausforderung, atemberaubender Bergkulisse und professioneller Organisation haben die Veranstaltung mittlerweile zu einer fixen Institution im Tiroler Sportsommer gemacht.

Der Zillertaler Steinbockmarsch mit seinem jüngeren Bruder, dem Steinbocklauf, lockt jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Sportlerinnen und Sportler zum Mitmachen an. "Wir freuen uns sehr, dass wir wieder viele bekannte Gesichter unter den Teilnehmern begrüßen dürfen", freut sich Rudolf Klausner (Ortsvorsteher Ginzling). "Danke dabei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, der Feuerwehr Ginzling und allen Beteiligten für ihre Geduld und ihren Einsatz."

Start und Streckenverlauf
Schon um 05.00 Uhr morgens machen sich die ersten Wanderer auf den Weg, um die Strecke zu bewältigen. Die Fakten sprechen für sich: 30 Kilometer, 1.871 m im Anstieg, 1.613 m im Abstieg – das ist der Zillertaler Steinbockmarsch im Bergsteigerdorf Ginzling. Durch das idyllische Floitental mit der Tristenbachalm und dem Steinbockhaus geht es in schwindelerregender Höhe über Fels und Leiter zur Mörchnerscharte auf 2.870 m, weiter zur Berliner Hütte, über die Grawandhütte und die Klausenalm zum ersehnten Ziel beim Alpengasthaus Breitlahner. Dieser kräfteraubende Marsch erfreut sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. Um 05.30 Uhr gehen die Läufer an den Start und bewältigen dieselbe Strecke. 

Buntes Rahmenprogramm am Festgelände
Life Radio Tirol wird mit seiner Sommertour am Festgelände für Stimmung sorgen. Zudem erwartet die kleinen wie großen Besucher eine "Zillertaler Granat Ralley" mit vielen spannenden Stationen wie Klettern am Kletterturm, Steine bestimmen und vielem mehr. Am späten Nachmittag unterhält das "Kasermandl Duo" die Zuschauer mit zünftiger Live-Musik. Nach dem festlichen Einmarsch der Bundesmusikkapelle Ginzling gegen 18.30 Uhr am Festgelände findet die Siegerehrung statt. Der Eintritt zum gesamten Rahmenprogramm ist frei. 

Auf dem Laufenden bleiben
Besonders in Zeiten wie diesen ist es wichtig aktuell informiert zu sein. Die Veranstalter stellen alle Updates umgehend über ihre Website www.zillertaler-steinbockmarsch.com und auf die Social Media Kanäle (facebook.com/steinbockmarsch und Instagram).

]]>
/pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/zillertaler-steinbockmarsch-lauf-2022/ /pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/zillertaler-steinbockmarsch-lauf-2022/ Mon, 08 Aug 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Im 30-Minuten-Takt mit dem Bus zum Schlegeis Stausee]]> Flexibel, klimafreundlich und komfortabel: Das sind die Vorteile der neuen Busverbindung zum Schlegeis Stausee in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Pünktlich zur Sommer-saison startet der neue Fahrplan des Verkehrsverbund Tirol (VVT), der ab 09. Juli einen Zubringer im 30-Minuten Takt zum Schlegeis vorsieht.  Dieses neue Service soll einladen, das eigene Auto stehen zu lassen und auf den Bus umzusteigen.  Attraktive Tarifmodelle des VVT machen die Fahrt mit der Buslinie zusätzlich interessant.  

Der Schlegeis Stausee ist ein über die Grenzen hinaus bekanntes und beliebtes Ausflugsziel in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Zudem stellt der Speichersee einen neuralgischen Knotenpunkt für zahlreiche Outdooraktivitäten wie den Flying Fox, den Klettersteig #Schlegeis 131 oder diverse Bergtouren dar. Aufgrund der stetig wachsenden Besucherzahlen während der Sommermonate, kam es in den vergangenen Jahren, immer wieder zu Verkehrsstaus, Wartezeiten und Engpässen bei den Parkplätzen. 

Unter dem Titel "Stressfrei in die Seitentäler – nimm den Bus!" initiiert nun der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach gemeinsam mit dem VVT, dem Verbund und den Zillertaler Bergbahnen eine Verstärkung der Regiobuslinie 4102 zum Schlegeis Stausee. Ziel der Initiative ist es, eine attraktive und klimafreundliche Alternative, weg vom Auto hin zum Bus, zu schaffen. 

"So mancher Besucher musste vor der Mautstelle zum Schlegeis Stausee wieder enttäuscht umdrehen, da es keine freien Parkplätze mehr gab. Das ist ärgerlich und heutzutage unnötig", berichtet der Geschäftsführer Andreas Lackner vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach. Mit der Verstärkung der Busse schaffen wir eine wirklich gute und bequeme Alternative zum Auto. Nicht nur klimafreundlicher sondern auch kostengünstiger ist die Anfahrt mit dem Bus, denn z.B. mit dem  Flexirate Ticket  "10+3" des VVT ist eine Hin- und Rückfahrt zum Preis von EUR 13,40 pro Person (exklusive Mautgebühr) möglich. 

Das neue Serviceangebot richtet sich auch an die Einheimischen. Nur wenn wir alle unseren Beitrag leisten, gelingt es uns eine Reduzierung der Verkehrsbelastung an Spitzentagen zu erreichen.


Fahrzeiten, Haltestellen, Tarife
Die Regiobuslinie 4102 fährt im Halbstundentakt im Zeitraum vom 09. Juli bis 18. September 2022, ab dem Bahnhof Mayrhofen und führt über das Ortszentrum Mayrhofen und mehreren Zustiegsstellen bis zum Stausee. Die verschiedenen Tarifmodelle inklusive Ticketkauf sind online unter  http://www.vvt.at oder in der VVT Ticket App (für Ticketkauf) und in der VVT Smart Ride App (Verbindung suchen) abrufbar.

Tipp: Mit der Zillertal Activ-Card kann die Regiobusline 4102 kostenlos benutzt werden. Es fallen lediglich die Kosten für die Mautgebühr an. 


Park & Ride in Mayrhofen
Die Parkgarage in Mayrhofen bietet eine verkehrsgünstige Möglichkeit zum Abstellen der Fahrzeuge an. In unmittelbarer Nähe der Garage befinden sich zwei Haltestellen (Apotheke Hauptstraße und Postamt), die beide fußläufig zu erreichen sind.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/schlegeis-bus-30min-takt-sommer2022/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/schlegeis-bus-30min-takt-sommer2022/ Wed, 29 Jun 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[3. Hooo-Ruck am Berg]]> Getreu dem Sprichwort - "Alle guten Dinge sind drei" findet auch in diesem Jahr die erfolgreiche Musikreihe "Hooo-Ruck am Berg" statt. Von Juli bis Oktober wird auf den Hütten in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach wieder zünftig aufgespielt. Geigenopa Erwin Aschenwald und die Gruppe "die Mayrhofner" zeigen bei sieben Live-Konzerten ihr musikalisches Können und verwöhnen das Publikum mit echter Zillertaler Musig. 

Bereits zum dritten Mal findet in diesem Sommer die beliebte Veranstaltungsreihe "Hooo-Ruck am Berg" in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach statt. Die Idee zu den Live-Konzerten unter dem Motto "Aushalten-Zammhalten" stammt von dem Vollblutmusiker Erwin Aschenwald und seiner Frau Uschi. Umgesetzt werden die Musiknachmittage, die alle um 13.00 Uhr beginnen, gemeinsam mit den Hüttenwirten und dem Tourismusverband Mayrhofen-Hippach. Die Besucher von "Hooo-Ruck am Berg" werden mit echter "Zillertaler Musig", Hits aus der Schlagerwelt sowie beliebten Ohrwürmern verwöhnt – und das unplugged. Der Eintritt ist frei.

Alle Termine von Hooo-Ruck am Berg:
FR, 01.07.2022 - Tristenbachalm im Floitental/Ginzling
MI, 27.07.2022 - Kasermandl am Penken
MI, 03.08.2022 - Nasenalm am Hochschwendberg
MI 24.08.2022 - Kasermandl am Schwendberg
MI, 07.09.2022 - Granatalm am Penken
FR, 16.09.2022 - Schiestl’s Sunnalm am Schwendberg
MI, 07.10.2022 - Penkentenne am Penken

Programmänderungen vorbehalten. Mehr Details unter www.mayrhofen.at/events


Shuttle-Service:
Nasenalm am 03.08.2022 und Schiestl’s Sunnalm 16.09.2022
Hinfahrt: jeweils um 11.00 Uhr und 12.00 Uhr ab Europahaus – Bahnhof Ramsau – Hütte 
Rückfahrt: jeweils 16.00 Uhr und 17.00 Uhr
Kosten: € 5,00 pro Person/Fahrt

Telefonische Anmeldung bis 16.00 Uhr am Vortag beim Tourismusverband unter T: 05285 6760 aus organisatorischen Gründen zwingend erforderlich.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sommer-event-hooo-ruck-am-berg/pressetext/hooo-ruck-am-berg/ /pressetext/1/sommer/2/sommer-event-hooo-ruck-am-berg/pressetext/hooo-ruck-am-berg/ Mon, 20 Jun 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Nimm den Bus in den Zillergrund.]]> Das Seitental Zillergrund in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer. Neben dem Speichersee Zillergründl, der Valentinskapelle und der Wallfahrtskirche Maria Schnee laden auch zahlreiche Wandertouren und bewirtschaftete Almen zum Entdecken und Verweilen ein. Zudem ist das ca. 20 km lange Seitental eine beliebte E-Bike Route. Um den Lebensraum Zillergrund in seiner Natürlichkeit und Qualität für alle Interessensgruppen zu bewahren ist ein Umdenken in punkto Mobilität erforderlich. Mit der neuen Initiative "autofreie Tage Zillergrund" möchten GrundeigentümerInnen, die Gemeinde Brandberg und der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach, Einheimische wie Gäste einladen, auf den Bus umzusteigen.

"Nimm den Bus" – lautet der Arbeitstitel des Projektes "autofreie Tage Zillergrund", in dem sich die Weggenossenschaft Zillergrund, der Verbund, die Gemeinde Brandberg und der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach auf die Aktion verständigt haben. Geplant ist, dass jeweils am letzten Samstag in den Monaten Juni bis September, der reguläre Linienverkehr ins Tal mit weiteren Bussen verstärkt wird. Die zusätzlichen Kapazitäten der Öffis sollen so eingetaktet werden, dass ein Umstieg vom Auto in den Bus eine attraktive Alternative darstellt. 

"Wir möchten mit diesem Angebot einladen, das Auto einfach mal stehen zu lassen. Neben dem klimaschonenden Aspekt ist eine Fahrt mit dem Bus auch komfortabler und wesentlich entspannter. Auch fällt die lästige Suche nach einem Parkplatz weg", zeigt sich Obmann Andreas Hundsbichler überzeugt. 

Termine "Autofreie Tage Zillergrund":

  • Samstag, 25. Juni 2022
  • Samstag, 30. Juli 2022
  • Samstag, 27. August 2022
  • Samstag, 24. September 2022
     

Das Seitental Zillergrund:
Der Zillergrund ist das östlichste der vier Seitentäler und liegt im Vorfeld des Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Es hat eine Länge von ca. 20 Kilometern und erstreckt sich von der österreichisch-italienischen Grenze bis nach Mayrhofen. Der hintere Teil des Zillergrundes wird Zillergründl genannt. Hier befindet sich der gleichnamige Speichersee.
Mehr Informationen www.mayrhofen.at/zillergrund 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/nimm-den-bus-in-den-zillergrund/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/nimm-den-bus-in-den-zillergrund/ Wed, 15 Jun 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[BÜHNE FREI: GROSSES NATUR- "KINO" AM AHORN!]]> Augen auf! In MOUNTOPOLIS, der Erlebniswelt der Mayrhofner Bergbahnen, wartet dein persönlicher Blockbuster hoch oben in den Tiroler Bergen. Der Schauplatz: Die AdlerBühne Ahorn. Die Kulisse: Die markanten Gipfel des Zillertals. Die Protagonisten: Adler, Bussarde, Uhus und Co. Die Nebendarsteller: Falkner Waltraud und Didi Wechselberger. Das Genre: Ein Mix aus Actionfilm und Tierdokumentation mit einer ordentlichen Portion Emotion fürs Herz. Und: Einem Drehbuch voller kräftiger Leichtigkeit und sanfter Stärke, anmutigem Lebensgefühl und mitreißender Freiheit.


Der Bergsommer 2022 spielt am Ahorn für abenteuerfreudige Familien und aussichts- sowie wissensdurstige "Bergler" so manche Stücke: Jene von erhabenen Gipfelsiegen und erfüllenden Wanderfreuden weit über dem Talboden. Darunter auch ein packendes, kinoreifes Flug-Spektakel: Ganz ohne inszenierte Hollywood-Effekte, dennoch Oscarverdächtig mit entspannenden Überraschungen und berührenden WOW-Momenten, sorgt es für ein prickelndes Vergnügen für alle Generationen...
 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sehenswuerdigkeiten/pressetext/buehne-frei-grosses-natur-kino-am-ahorn/ /pressetext/1/sommer/2/sehenswuerdigkeiten/pressetext/buehne-frei-grosses-natur-kino-am-ahorn/ Mon, 23 May 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[BLECHLAWINE 2.0 - vom 26. bis 29. Mai 2022]]> Die Vorfreude der Organisatoren ist riesig: Die BLECHLAWINE 2.0 ist wieder zurück. Mit voller Wucht, in vollem Umfang und einem spektakulären Programm mit vielen herausragenden Musikerinnen und Musikern. Alle Fans und Freunde der Blasmusik, sollten sich daher, dass letzte Wochenende im Mai 2022 (26. – 29. Mai) rot im Kalender ankreuzen. Der idyllisch gelegene Waldfestplatz in Mayrhofen fungiert wieder als Veranstaltungsort. Tickets sind online unter www.mayrhofen.at erhältlich.


Aufgeschoben ist bekanntlich nicht aufgehoben. Nach einer coronabedingten Pause mit kleineren Veranstaltungskonzepten wie der BLECHLAWINE 1.5 und der BLECHLAWINE am Berg 1.0, können die Organisatoren nun wieder aus dem Vollen schöpfen. Die BLECHLAWINE 2.0 verspricht hochkarätige Blasmusik, bekannte Musikgruppen aus allen Himmelsrichtungen und ein einzigartiges Ambiente am Waldfestplatz in Mayrhofen. 
 


Das vorläufige Programm der BLECHLAWINE 2.0

Donnerstag, 26.05.2022 (13.00 – 24.00 Uhr) 
GeBIERgsdorfmusi, Meeblech, Berthold Schick und seine Allgäu6, Blaskapelle Simmerinka, MK Holzhausen am Starnberger See, Modenshow Spieth&Wensky, Anton Gälle und die Scherzachtaler Musikanten, Brassaranka.


Freitag, 27.05.2022 (13.00 – 01.30 Uhr)
Bürgermusik Hohenems 1821, Landesmusikschule Zillertal, ZellBrass, Egerländer6, Original Alpenoberkrainer, Southbrass, Viera Blech, Musikatzen, The Heimatdamisch.
 

Auf dem Berg (12.00 – 15.00 Uhr)
Tiroler Tanzmusikanten im Gschwösswandhaus
Mühlbichler Musikanten auf der Kasermandlalm


Samstag, 28.05.2022 (10.30 – 01.30 Uhr)
BMK Ampass, Jupiter, Tiroler 7er Tragl, Isseltaler Musikanten, Zornwind, LeiBlech, Buowaldler Musikanten, Kaiser Musikanten, EdelBlech, Eine kleine Dorfmusik, Mostpressers, Blaskapelle Gehörsturz.
 

Auf dem Berg (12.00 – 15.00 Uhr)
Zillertaler Tanzlmusig im Gschwösswandhaus
6er Blas auf der Kasermandlalm


Sonntag, 29.05.2022 (09.30 – 17.00 Uhr)
Musikkapelle Kastelruth, Gottesdienst in der Pfarrkirche Mayrhofen, “ECHT” Böhmisch, Franz Posch und seine Innbrüggler, die Innsbrucker Böhmische, Patscherkofelklang 

Programmänderungen vorbehalten. 


Die Location der BLECHLAWINE
Der Waldfestplatz in Mayrhofen hat sich bereits als ausgezeichnete Location für die BLECHLAWINE 1.0 und 1.5 bewährt.  Eingebettet in den Scheulingwald, umgeben von der einzigartigen Bergkulisse wird das Musikfestival zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Jetzt noch schnell Tickets zum Vorteilspreis sichern!
Alle Tickets (4-Tages Kombiticket und Tagestickets) sind noch zum Vorteilspreis online auf myzillertal.app/blechlawine erhältlich.
Achtung: Begrenzte Besucherzahl.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/blechlawine/pressetext/blechlawine-2022/ /pressetext/1/sommer/2/blechlawine/pressetext/blechlawine-2022/ Thu, 19 May 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Echt gute Aussichten. Dein Bergsommer in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach]]> 532 Kilometer gut ausgebaute Wanderwege, erstklassige Boulder- und Klettergebiete sowie Klettersteige, 40 ausgewiesene Bikerouten, vier atemberaubende Seitentäler und der 422 Quadratkilometer große Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Nicht zu vergessen die wundervollen Attraktionen am Berg, die unter der Marke Mountopolis zusammengefasst sind. Ein Bergsommer der Gegensätze, von dem man nie genug kriegt.

Wandern: von gemütlich bis anspruchsvoll

Das klassische Wandern und Bergsteigen, aber auch das immer populärer werdende Weitwandern gehören zu den Hauptaktivitäten im Zillertaler Bergsommer, sei es zu gemütlichen Almen oder aussichtsreichen Gipfeln, auf den Spuren von Bergsteigerlegende Peter Habeler oder bei einer geführten Wanderung im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Über die Grenzen hinaus bekannt ist der Berliner Höhenweg. Anspruchsvolle 70 Kilometer und 6700 Höhenmeter sind in sieben Tagen zu bewältigen. Die gleichnamige Berliner Hütte, ist ein denkmalgeschütztes Meisterwerk aus dem 19. Jh. und erinnert an die Pionierzeit des Alpinismus.

NEU: Wasserfallweg Stilluptal
Ein wahrliches „Herzensprojekt“ ist der Wasserfallweg Stilluptal. Der Wanderweg wird in mehreren Bauphasen umgesetzt. Mit dem ersten Teilabschnitt, zwischen der Stauwurzel des Stillup Stausees und der Grüne Wand Hütte wurde 2021 gestartet. In diesem Jahr wird der Weg von der Stauwurzel bis zum Staudamm erweitert. Der neue Erlebnisweg quert mehrmals romantische Wildbäche und führt vorbei an imposanten Wasserfällen, malerischen Almen und ermöglicht einen neuen Blickwinkel auf die Schönheit des Stilluptales.

Klettern: von Klettersteig bis Boulderfelsen
Das Kletter-Mekka rund um das Bergsteigerdorf Ginzling ist ein Anziehungspunkt für Sportbegeisterte, die direkt am Fels an ihre Grenzen gehen möchten. Besonders beliebt sind der erstklassige Klettergarten „Ewige Jagdgründe“, die markanten Boulderfelsen „Kaseler Alm“ sowie der anspruchsvolle Naturpark Klettersteig „Nasenwand“.

Darüber hinaus gibt es in der Region weitere Klettersteige in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die das vielseitige Angebot komplettieren.

Biken: von genussvoll bis actiongeladen
Das 800 km ausgebaute Radnetz im gesamten Zillertal bietet für jede Könnerstufe eine Vielzahl an abwechslungsreichen Radtouren. Wer den Berg mit dem Rad erklimmen möchte, kann dies zum Beispiel auf der Höhenfresser Penkentour tun. Genießer nutzen hingegen die Gondel als Aufstiegshilfe und starten bei der Bergstation mit ihrer Biketour.

Einmalig in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist das Angebot an "Bike & Hike Touren". Die Seitentäler mit ihren langen Talzungen sind für diese Kombination aus Bike- und Wandertour geradezu prädestiniert. Mit dem Rad verkürzt man so manch lange Weg-strecke und gewinnt damit Zeit, um zu Fuß eine höhergelegene Hütte oder einen Gipfel zu erreichen. Als besonderen Service hat die Ferienregion eigene Bike-Stellplätze wie z.B. am Schlegeis Stausee eingerichtet, die ein sicheres Abstellen der Fahrräder ermöglicht.

NEU – Wilkommen in Mountopolis
Bereit für Action, Spaß und unvergessene Augenblicke? Das alles findest du mit  MOUNTOPOLIS, DER neuen Erlebniswelt der Mayrhofner Bergbahnen. Abgeleitet von MOUNTain und metrOPOLIS steht die neue Marke für die ganze Angebotsvielfalt auf den Bergen Ahorn & Penken. Das Duo hat es in sich. Hier finden Erlebnisfreudige und Erholungssuchende gleichermaßen abwechslungsreiche Möglichkeiten für das Aktivsein an der frischen Bergluft, mittendrin in der alpinen Kulisse des Zillertals.

Events: von musikalisch bis sportlich
Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist zudem bekannt für ihre zahlreichen Musikveranstaltungen, die Gäste aus nah und fern begeistern. Auch im Sommer 2022 ist wieder eine Vielzahl an Events geplant. Den Start macht das beliebte Blasmusikfestival, die Blechlawine2.0, gefolgt von den feinen kleinen Musikhighlights wie „Hooo Ruck am Berg“ mit Urgestein Erwin Aschenwald und der Gruppe „Die Mayrhofner“. Darüber hinaus sind wie gewohnt Platzkonzerte und ein buntes Unterhaltungsprogramm in den verschiedenen Gastgärten vorgesehen.

NEU: Zillertaler Bauernherbst
Im September feiert die neue Veranstaltungsreihe „Zillertaler Bauernherbst“ Premiere. Das innovative Konzept zum Zillertaler Bauernherbst basiert auf vier Säulen: Landwirtschaft, Gastronomie, Musik und Kunsthandwerk und wird gemeinsam mit den lokalen Bauern, den Gastronomen und dem Tourismusverband Mayrhofen-Hippach umgesetzt

Regionale Spezialitäten stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie altes Brauchtum und echte Zillertaler Musik. Das detaillierte Programm ist unter www.mayrhofen.at/bauernherbst abrufbar.

Auch spannende Laufveranstaltungen sind in diesem Sommer ein triftiger Grund nach Mayrhofen-Hippach zu kommen. Den Auftakt macht der Event Schlegeis3000 Skyrace, gefolgt von dem traditionellen Steinbockmarsch und –lauf und last but not least: der internationale Trailrun Mayrhofen Ultraks Zillertal als krönenden Abschluss im September.

myZillertal.app: digital auf einen Klick
Der digitale Reisebegleiter myZillertal.app bietet jedem, der auf der Suche nach Abenteuern, Ruhe und Entspannung, Kulinarik, Events uvm. ist, die ideale Buchungsplattform. Verbunden mit Unterkünften jeglicher Art kann der Nutzer seine Erlebnisse perfekt ergänzen und somit alles auf einen Klick buchen. Kontaktlos, mit Abstand und ohne Wartezeit. MyZillertal.app ist kostenlos als Website und als App für Android und iOS Geräte verfügbar.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/sehnsucht-nach-schnee-skifahren-und-winterlichem-naturerlebnis/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/sehnsucht-nach-schnee-skifahren-und-winterlichem-naturerlebnis/ Wed, 20 Apr 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[WILLKOMMEN IN MOUNTOPOLIS: LANGEWEILE? FEHLANZEIGE!]]> Mayrhofen, 2022: Ready? Bereit für Action, Spaß und unvergessene Augenblicke? Für die eigene Erlebnisgeschichte? Dann ab durch die Mitte, MOUNTOPOLIS by Mayrhofner Bergbahnen wartet auf euch und damit echtes Naturabenteuer. Ganz pfiffig und bunt, denn Mountopolis im Zillertal ist anders. Abgeleitet von MOUNTain und metrOPOLIS steht es für die ganze Angebotsvielfalt. Auf frische, spielerische Weise. Fortschrittlich, traditionell, mit pulsierendem Lebensgefühl. Für anhaltende Augenblicke voller aufregender Ruhe. Um den entspannenden Adrenalinkick in der aufgeweckten Erlebniswelt mitten in den Tiroler Bergen zu erleben. Im Sommer 2022!

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/willkommen-in-mountopolis/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/willkommen-in-mountopolis/ Wed, 06 Apr 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Snowbombing wird zu #NOBOMBING]]> Unter dem Aufhänger #NO-BOMBING zeigen sich die Veranstalter solidarisch mit der Situation in der Ukraine und sammeln während der Festivalwoche Spenden für die internationale Hilfsorganisation War Child.

"Nach ein paar schwierigen Jahren sind wir unglaublich glücklich, wieder in Mayrhofen zu sein - wertvolle Zeit mit unseren Freunden zu verbringen, die Zillertaler Berge zu erleben, gutes Essen und unglaubliche Musik zu genießen. Wir schaffen unvergessliche Erinnerungen, zeigt sich Gareth Cooper, Gründer und Chef von Snowbombing erfreut. „Wir wissen unsere Umstände sehr zu schätzen und könnten das diesjährige Festival nicht veranstalten, ohne an diejenigen zu denken, die weniger Glück haben als wir: die Menschen in der Ukraine und in anderen kriegsgebeutelten Ländern der Welt. Wir haben uns daher für eine Partnerschaft mit der Kinderhilfsorganisation War Child entschieden. War Child leistet unglaubliche Arbeit und hilft Kindern in Kriegsregionen, wie der Ukraine."

Hut ab vor den Organisatoren
„Ich habe den größten Respekt vor den Veranstaltern, dass es ihnen unter den aktuellen Umständen gelungen ist, Snowbombing zu realisieren. Brexit und Corona mögen für die Veranstalter eine riesige Plage sein, aber mit #NOBOMBING ein Statement gegen den Krieg zu setzen und direkt helfen zu wollen, ist Motivation genug, sich all diesen Heraus-forderungen zu stellen und eine gute Veranstaltungswoche auf die Beine zu stellen. „Hut ab“ davor, was Gareth Cooper und sein gesamtes Team in den vergangenen Wochen geleistet haben,“ freut sich Andreas Lackner, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mayrhofen darüber, dass Snowbombing 2022 zustande gekommen ist.
 
Spendenkampagne #NOBOMBING
Die Spendenkampagne unter dem Aufhänger #NOBOMBING umfasst mehrere Maßnahmen, die sich über die gesamte Festivalwoche verteilen. Die laufenden Aktivitäten sind auf www.snowbombing.com abrufbar. Bereits fix ist, dass die Veranstalter auf das Feuerwerk am Ende der Veranstaltung verzichten und die gesamten Ausgaben dafür in den Spendentopf von War Child fließen. Auch die Festivalbesucher sind eingeladen ihren Beitrag zu leisten indem sie z.B. ihr nicht verbrauchtes Konsumationsguthaben am Ende der Woche spenden. 

"Unsere endgültige Spendensumme wird außerdem von der britischen Regierung im Rahmen des Aufrufs "Unlock A Generation" von War Child aufgestockt - das heißt, wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir hier etwas ganz Besonderes tun und wirklich eine Menge Geld sammeln“, berichtet Gareth Cooper zuversichtlich. 

War Child – www.warchild.org 
War Child ist Großbritanniens einzige spezialisierte Wohltätigkeitsorganisation für Kinder, die von Konflikten betroffen sind. Ihr Ziel ist es, eine sichere Zukunft für Kinder zu gewährleisten, die aus ihrer Heimat gerissen wurden, an Grenzen gestrandet sind, keine Nahrung und kein Wasser haben, Familienmitglieder verloren haben und nicht wissen, wann sie wieder in Sicherheit sind. Seit über 30 Jahren setzt sich die Wohltätigkeits-organisation für den Schutz, die Bildung und die Rechte von Kindern ein, die von Konflikten betroffen sind, indem sie ihnen schnell lebensrettende Hilfe und psychologische Betreuung zukommen lässt.

]]>
/pressetext/1/winter/2/snowbombing/pressetext/the-groove-is-back-in-town-snowbombing-von-03-090422-in-mayrhofen-1/ /pressetext/1/winter/2/snowbombing/pressetext/the-groove-is-back-in-town-snowbombing-von-03-090422-in-mayrhofen-1/ Fri, 01 Apr 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[Krölli Trail - Berglaufchampion erhält eigenen Trail]]> Gemeinsam mit dem Tourismusverband beginnt nun die eigentliche Planungsarbeit bis hin zur Vermessung und Beschilderung. Rechtzeitig zum Mayrhofen Ultraks Zillertal, dem Trailrunning Event (09. bis 11.09.2022), soll der neue Krölli Trail fertiggestellt sein und eröffnet werden.
 

Lange gehegter Wunsch des Tourismusverbandes
Beim Krölli Trail handelt es sich zudem, um einen lang gehegten Wunsch des Tourismusverbandes, eine besonders gewidmete und als Produkt erkennbare Trailrunningstrecke zu verwirklichen. "Jetzt ist mit dem 50er von Markus Kröll der richtige Zeitpunkt da und wir freuen uns sehr, Markus seine eigene Strecke widmen zu können. Im Winter kennen wir Pisten wie die Harakiri, Devil´s Run oder Black Attack, die einen besonderen Reiz erzeugen. Eine ähnliche Anziehungskraft soll auch der Krölli Trail im Sommer schaffen," freut sich TVB Vorstand Willi Pfister über den kommenden Trail.


"Zum Laufen und insbesondere dem Berglaufen und Trailrunning haben wir in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach mit dem bestehenden Wegenetz die besten Voraussetzungen. Dass dieses Wegenetz für entsprechende Strecken und Veranstaltungen von Läufern und Trailrunnern genutzt wird, dazu braucht es treibende Kräfte. Eine solche ist Markus Kröll, der mit uns gemeinsam seit Jahren großartige Veranstaltungen mit Top-Läufern aus der ganzen Welt zu uns bringt und uns hilft, die Infrastruktur der Laufwege auf neue Beine zu stellen. Zudem ist er ein leidenschaftlicher Botschafter der Marke Mayrhofen nach außen und erzielt regelmäßig reichweitenstarke Aufmerksamkeit in Medien in- und außerhalb Österreichs," erläutert Andreas Hundsbichler, Obmann des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach.
 

Wie lange der Krölli Trail sein wird, wo er verläuft und in welchem Schwierigkeits-grad die Strecke angelegt wird, darüber halten sich Tourismusverband und Markus Kröll noch sehr bedeckt. "Es ist für mich eine große Wertschätzung und natürlich bin ich sehr stolz nach über 35 Jahren Laufsport einen Trail zu bekommen, welcher meinen Namen trägt! Der Krölli Trail soll für alle LäuferInnen ganz etwas Besonderes werden, egal ob für „Zeitenjäger“ oder „Genussläufer". Ich freue mich sehr über das unglaubliche Geschenk und werde in Zukunft immer wieder auf dem Krölli Trail meine Trainingsrunden drehen und so mit dem einen oder anderen Läufer ein paar Höhenmeter gemeinsam bestreiten,” freut sich Markus Kröll über sein Geburtstagsgeschenk.
 

Mayrhofen Ultraks Zillertal
Die Rennserie Ultraks bringt seit 2013 die Trendsportart Trailrunning und Skyrunning an die schönsten Eventlocations und entlang der spektakulärsten Berggipfel der Alpen. Von 09. bis 11.09.2022 findet bereits zum vierten Mal der Mayrhofen Ultraks Zillertal statt. Das Trailevent ist nur eine Veranstaltung für Spitzenathleten, sondern auch der perfekte Lauf für Einsteiger und Fortgeschrittene. 

 

Pressekontakt 
Tourismusverband Mayrhofen-Hippach:
Christina Kaponig
T: +43 5285 6760 644
H: +43 664 664 415 2174
E: press@mayrhofen.at 
christina.kaponig@mayrhofen.at    

]]>
/pressetext/1/sommer/2/laufen/pressetext/kroelli-trail-berglaufchampion-erhaelt-eigenen-trail/ /pressetext/1/sommer/2/laufen/pressetext/kroelli-trail-berglaufchampion-erhaelt-eigenen-trail/ Wed, 30 Mar 2022 02:00:00 +0200
<![CDATA[The Groove is back in town Snowbombing von 03.-09.04.22 in Mayrhofen]]> Der Line-up Koffer ist vollgepackt mit Weltklasse-Live-Acts, Underground-Ikonen und Newcomern aus der Clubszene. Zu den Highlights im Festivalprogramm zählen wieder die legendäre Streetparty, sowie die beliebten Open Air Konzerte am Waldfestplatz in Mayrhofen.

 

Line-up mit Gänsehautmomenten

Das bunte Festivalprogramm in den verschiedensten Locations verspricht anspruchs-vollen elektrisierenden Clubsound und spektakuläre Acts von hochkarätigen Künstlern. Zu den Fixsternen bei Snowbombing zählt wieder die britische Legende „Fatboy Slim“. Dieser wird mit seinem Hit „Praise You“ und der dazugehörigen Lyrik „We’ve come a long long way together, through the hard times and the good“ gewiss für Gänsehautmomente sorgen. Ebenfalls „Back on stage“ sind die internationalen Musikgrößen DJ AndyC, Rudimental DJ, Wilkinson DJ, die mehrfach ausgezeichneten Liverpooler CamelPhat und das geniale irische Duo DJ BICEP.

Die Auftritte der Besten werden verfeinert von Mike Skinner, Big Narstie, John Newmann, Overmono DJ, The Cuban Brothers, Ejeca, Tans Wax, Gorgon City, Kurupt FM, Maribou State, Kathy Wants Live uvm. Das gesamte Line-up ist online auf www.snowbombing.com.
 

 Chill-out Zonen im Schnee

Zwischen den Abfahrten, auf den bestens präparierten Pisten, sind die Hütten im Skigebiet mit ihren Sonnenterrassen, die perfekte Chill-out Area unter freiem Himmel mit feinster Clubmusik. Neu: Der „Mountaintop Brunch“ in atemberaubender Kulisse auf der Außenterrasse der Ahornhütte im gleichnamigen Skigebiet. Die gefragtesten Künstler und Entertainer des Festivals, darunter Fabio & Grooverider, Heartless Crew, DJ Luck & MC Neat, Rudimental DJ werden in der Zillertaler Bergwelt für Party- & Dancestimmung sorgen. 

 

Wo in Mayrhofen die Post abgeht

Die Organisatoren von Snowbombing setzen auch bei diesem Festival auf eine Mischung zwischen Neuem und Bewährtem. Mit der Welcome Party am Sonntag-nachmittag an der Oberen Hauptstraße von Mayrhofen startet das einwöchige Festival. Weiterer Fixpunkt im Kalender ist die „Street Party“, am Dienstag, 05. April unter dem Motto „Space/Disco“ beim Musikpavillon. Bunt wird es allemal, man darf wieder auf die ausgefallenen und einfallsreichen Kostüme gespannt sein. Für beste Stimmung sorgen: Doorly, TBC, Cuban Brothers, Big Narstie, Kurupt FM- Champagne Steam Rooms, gekrönt von “The Streets” und ihrem wohl bekanntesten Hit „Fit but You Know It“

 

Mittendrin statt nur dabei

Wer beim ultimativen Musik-Festival Snowbombing 2022 dabei sein möchte, sollte sich jedoch nicht mehr lange Zeit lassen. Es steht nur eine begrenzte Anzahl an Tickets zur Verfügung. Das Wochenticket ist online auf mayrhofen.at/snowbombing oder auf myZillertal.app um € 199,00 pro Person erhältlich.

 

Pressetext und Bilder zu Snowbombing sind hier downloadbar.

 

]]>
/pressetext/1/winter/2/snowbombing/pressetext/the-groove-is-back-in-town-snowbombing-von-03-090422-in-mayrhofen/ /pressetext/1/winter/2/snowbombing/pressetext/the-groove-is-back-in-town-snowbombing-von-03-090422-in-mayrhofen/ Fri, 18 Mar 2022 01:00:00 +0100
<![CDATA[Sehnsucht nach Schnee, Skifahren und winterlichem Naturerlebnis]]> Dank ihrer ausgezeichneten Lage und Infrastruktur ist die Region der ideale Ausgangspunkt für Wintersportaktivitäten aller Art. Ob schneesichere Skigebiete für alle Könnerstufen, romantische Winterwanderwege und Loipen, rasante Snowtubing-Touren beim Winterzauber in Ginzling oder genussreiche Kulinarik in den hippen Lifestyle Locations – die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bietet mit Abstand das facettenreichste Winterprogramm im Zillertal.


Zwei Skiberge und unzählige Möglichkeiten
Action trifft Genuss, Entspannung begegnet Adrenalin! Die beiden Skiberge Ahorn und Penken bieten auf 142 bestens präparierten Pistenkilometern jede Menge Spaß und Abwechslung, um den Winter in vollen Schwüngen zu genießen. Während der Ahorn mit seinen breiten, sonnigen Carving-Pisten vor allem Genussfahrer, Anfänger und Familien anzieht, lockt der Penken mit Highlights wie der legendären Harakiri, dem steilsten Pistenerlebnis Österreichs (78% Gefälle) oder dem Penken Park vor allem Action-liebhaber auf seine Hänge. Hinauf auf 2.000 Meter geht es im Handumdrehen mit der  Penkenbahn, der Horbergbahn, der Möslbahn am Schwendberg sowie mit Österreichs größter Gondel, der Ahornbahn. 

Zillertaler Superskipass – die ultimative Eintrittskarte für das ganze Tal
Wer Sehnsucht nach grenzenlosem Pistenspaß verspürt, ist mit dem Zillertaler Superskipass gut beraten. 542 Pistenkilometer und 180 topmoderne Liftanlagen können mit dem „All-in-one Ticket“ erobert werden. Die Skigebiete Hochzillertal oder die Zillertal Arena befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Ebenfalls nur 20 Kilometer entfernt ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet: der Hintertuxer Gletscher. Wintersportler können hier, auf bis zu 3.250 Metern Seehöhe, an 365 Tagen im Jahr ihre Schwünge ziehen. Der Zillertaler Superskipass inkludiert darüber hinaus die kostenlose An- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in sämtliche Skigebiete.

Fern vom Trubel
Wenn die Beine mal einen Tag Pause einfordern, dann lässt es sich im Erlebnisbad Mayrhofen oder bei einem gemütlichen Bummel durch die Mayrhofner Hauptstraße wunderbar erholen. Über 60 Restaurants, hippe Bars und Pubs – von traditioneller Küche bis hin zu exklusiven Sternehäusern – bieten für jeden Anlass und Geschmack das passende kulinarische Verwöhnprogramm. Wen es trotzdem in den Beinen juckt, der dreht seine Runden auf dem Kunsteislaufplatz, auf den perfekt gespurten und teilweisen beleuchteten Langlaufloipen im Ortsteil Burgschrofen in Schwendau oder nutzt mit Kind und Kegel die Rodelbahnen am Gasthof Wiesenhof, der Tristenbachalm, am Schwendberg oder am Gerlosstein. Bei einer romantischen Winterwanderung auf geräumten Wegen oder einer geführten Schneeschuhtour querfeldein, lässt sich die faszinierende Landschaft ebenfalls wunderbar genießen. Die Bewegung durch die stille, unberührte Natur gepaart mit klarer Bergluft sind Balsam für Körper, Geist und Seele. 

Idyllische Auszeit im Winterzauber Ginzling
Das Bergsteigerdorf Ginzling auf 1.000 m ist vor allem in den Sommermonaten ein Magnet für Wanderer, Kletterer und Bergsportbegeisterte. Im Winter verwandelt sich das Dorf in ein wahres Wintermärchen. Der Winterzauber Ginzling bietet Winter pur: Langlaufen durch die verschneite Landschaft, eine rasante Fahrt mit dem Snowtube oder eine Einkehr in die Tristenbachalm mit anschließender Rodelpartie, aber auch einfach mal Abschalten und die Natur genießen. Tipp: Im Urlaub einen Tag Auszeit vom Skifahren nehmen und mit der gesamten Familie einen entschleunigenden Tag einlegen!

MyZillertal.app – Skitickets & Wintererlebnisse online buchen
Der All-in-one Freizeitbegleiter bietet einen umfassenden Überblick über alle Aktivitäten im Zillertal. MyZillertal.app macht Urlaubs- und Erlebnisplanung schnell, einfach und jederzeit vom Sofa aus möglich. Angefangen bei der Auswahl der Unterkunft über den Kauf von Eintrittskarten und Skitickets bis zur Anmeldung für weitere große und kleine Abenteuer – all das funktioniert online, mit nur wenigen Klicks. Kontaktlos, mit Abstand, ohne Wartezeiten, ohne Hektik! 

Winterurlaub – aber sicher
Covid-19 beeinflusst weltweit unser Leben. Die Themen Gesundheit und Sicherheit stehen an oberster Stelle. Die  Ferienregion Mayrhofen-Hippach, in ihrer Rolle als verantwortungsvoller Gastgeber, baut auf die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung, die umfangreiche Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter vorsehen.

Unter mayrhofen.at/service/sicherer-urlaub sind alle relevanten Themen sowie häufig gestellte Fragen und Updates abrufbar. 

]]>
/pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/sehnsucht-nach-schnee-skifahren-und-winterlichem-naturerlebnis-1/ /pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/sehnsucht-nach-schnee-skifahren-und-winterlichem-naturerlebnis-1/ Mon, 24 Jan 2022 01:00:00 +0100
<![CDATA[Winterzauber Ginzling]]> Bereits zum dritten Mal öffnet der Winterzauber in Ginzling seine Pforten und begeistert mit abwechslungsreichen Aktivitäten im Schnee. Das erfolgreiche Kooperationsprojekt, initiiert vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach und gemeinsam umgesetzt mit Partnern vor Ort, bietet Einheimischen wie Gästen eine wohltuende Auszeit abseits des Alltags. Ein Freizeittipp für all jene, die es beschaulicher und stiller mögen: Winterzauber Ginzling - ein Dorf wird zu einem Wintermärchen.

Das idyllisch gelegene Bergsteigerdorf Ginzling, auf 1.000 m Seehöhe, gelegen am Eingang zum Zemmgrund verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in ein märchenhaftes Schneeparadies. Unter dem "Aufhänger" Winterzauber Ginzling bietet der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach, mit der Ortsvorstehung Ginzling, dem Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen und den Wirten, ein abwechslungsreiches Angebot an Winteraktivitäten. Die Palette reicht von rasanten Snowtubingfahrten, lustigen Rodelpartien, über Langlaufen in klarer Bergluft bis hin zu geführten Schneeschuh- oder Skitouring Touren in unberührter Natur. 

Wo so manche "Ski-Karriere" begann
Das Naturparkhaus, am Eingang des Bergsteigerdorfes, ist der ideale Ausgangspunkt, um alle Aktivitäten in wenigen Gehminuten zu erreichen. Direkt hinter dem Gebäude befindet sich z.B. der Floitenlift mit seinem leichten Übungshang, der speziell Skianfängern von "Klein bis Groß" den Einstieg in die "Skikarriere" einfach macht. 

Raufwandern, einkehren, runterrodeln
Lustig und rund geht‘s bei einer rasanten Fahrt mit den Gummireifen. Die Snowtubing-Strecke verläuft direkt neben dem Floitenlift. Wer hingegen eine klassische Rodelpartie bevorzugt, ist auf der Naturrodelbahn, mit Startpunkt Tristenbachalm, bestens aufgehoben. Die bewirtschaftete Hütte bietet sich auch für eine wärmende und stärkende Einkehr an, bevor es mit der Rodel, durch die glasklare Winterluft zurück ins Tal geht. Wer keine Rodel dabei hat, kann sich bei der Tristenbachalm auch eine leihen.

Atemberaubendes Bergpanorama trifft auf absolute Stille
Die Langlaufloipe Ginzling mit einer Gesamtlänge von 6,7 km erfüllt alle Zutaten, die ein begeisterter Genuss-Langläufer zu schätzen weiß - eine perfekt präparierte Loipe mit einem atemberaubenden Bergpanorama als Kulisse in absoluter Stille. Der Einstieg zur Loipe befindet sich ebenfalls neben dem Naturparkhaus und verfügt über eine Classic- und eine Skatingspur.

Aller Anfang ist leicht…
Entschleunigen und die Natur hautnah erleben, gelingt bei einer geführten Ski- oder Schneeschuhtour. Egal ob jemand bereits Vorkenntnisse besitzt oder sich als Newcomer versuchen möchte: Beides ist möglich. Alle Details zum Tourenangebot sowie die kostenpflichtige Anmeldung inklusive Leihausrüstung sind online über die Erlebnisplattform myZillertal.app abrufbar. 


Das Angebot vom "Winterzauber Ginzling" im Überblick:

Aktivitäten (kostenfrei):

  • 6,7 km gespurte Langlaufloipe 
  • Rodelbahn ab der Tristenbachalm 
  • Snowtubingfahrten beim Floitenlift
     

Aktivitäten (kostenpflichtig):

  • Liftkarte für den Schlepplift "Floite"
  • jeden Dienstag – geführte Schneeschuhwanderung inkl. Leihausrüstung in Kooperation mit dem Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen  
  • jeden Donnerstag - geführte Skitour-Schnupperkurs inkl. Leihausrüstung in Kooperation mit Mountainshop Hörhager
  • jeden Freitag - geführte Skitour für Fortgeschrittene inkl. Leihausrüstung in Kooperation mit Mountainshop Hörhager


Das Tourenprogramm der Ski- und Schneeschuhtouren ist auf www.mayrhofen.at/de/stories/winterzauber online buchbar.

 

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • Mehrmals täglich ist Ginzling mit der öffentlichen Buslinie 4102 erreichbar.
    Mit einer gültigen Gästekarte der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist die Fahrt kostenlos.
     

Anreise mit dem PKW
Das Naturparkhaus in Ginzling bietet begrenzte Parkmöglichkeiten.
 

 

Einkehren in Ginzling:
Café Alpenland: täglich geöffnet ab 13.00 Uhr
Gasthof Alt-Ginzling: Donnerstag ab 13.00 Uhr
Gasthaus Karlsteg: Dienstag, Donnerstag ab 11.00 Uhr, Mittwoch ab 17.00 Uhr
Tristenbachalm: Mittwoch bis Sonntag ab 12.00 Uhr  
GH Schwarzenstein: Sonntag ganztags
Gasthof Zemmtal: täglich geöffnet ab 11.00 Uhr

]]>
/pressetext/1/winter/2/winterzauber-ginzling/pressetext/winterzauber-ginzling-2021/ /pressetext/1/winter/2/winterzauber-ginzling/pressetext/winterzauber-ginzling-2021/ Mon, 20 Dec 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[PENKEN UND AHORN IN MAYRHOFEN – ZWEI SKIBERGE UND UNZÄHLIGE MÖGLICHKEITEN]]> Action trifft Genuss, Entspannung begegnet Adrenalin – So muss Skiurlaub sein! Auch in diesem Jahr versprechen die Mayrhofner Bergbahnen einen einzigartigen Winterurlaub inmitten der malerischen Zillertaler Alpen. Auf 142 bestens präparierten Pistenkilometern, in allen Schwierigkeitsgraden, werden Anfängern wie Profis Spaß und Abwechslung auf Skiern und Snowboard geboten. Nutze die MayrhofenTrophy, um die ganzen Highlights im Skigebiet zu entdecken, wie beispielsweise den neuen FunRide Sun-Jet im PenkenPark – und das Beste daran: gewinne dabei tolle Preise! Abseits der 60 modernen Anlagen laden romantische WinterWanderWege, die neue FalknerOase rund um den Speicherteich Filzen oder ein rasantes Rodelvergnügen mit dem PistenBock am Ahorn zum Lachen und Genießen ein.

 

PENKEN

Der Penken ist als Zentrum eines der größten Skigebiete im Zillertal bequem und einfach über die Penkenbahn in Mayrhofen, die Horbergbahn in Schwendau sowie die Möslbahn am Hochschwendberg zu erreichen. Mit abwechslungsreichen Highlights und atemberaubenden Panoramablicken bietet er beste Voraussetzungen für Spaß und Action auf und abseits der Piste.

Oben angekommen erwartet dich sofort Adrenalin pur: Die Harakiri ist mit 78% Gefälle Österreichs steilstes Pistenerlebnis. Im RennParadies Unterberg lassen die drei permanenten Riesentorlaufstrecken Gold, Silber und Bronze mit Zeitmessung auch
den nötigen Wettbewerb nicht vermissen. Der FunRide Gerent an der Piste 11 sowie die SkiMovie Strecke an der Piste 16 – der herausfordernden BlackAttack an der Möslbahn – versprechen ein lustiges und rasantes Wintersportvergnügen.

Doch rund um den Penken geht es nicht nur steil bergab, sondern auch hoch hinaus: Im PenkenPark mit sechs Areas trifft sich das Who’s who der Snowboard- und Freeskielite, um neue Tricks vorzustellen. Langweilig wird dir hier garantiert nie, dafür sorgen der neue FunRide Sun-Jet sowie die zahlreichen Events im Snowpark. Falls du dich nicht selbst über die Obstacles wagen willst, lohnt es sich vorbei zu schauen und die waghalsigen Stunts der anderen zu bestaunen.

Abseits von Pistengaudi und Parksessions für Actionfans bietet der Penken aber auch genussvolle Idylle für Familien und Genießer. Auf dem WinterWanderWeg Zeitreise sind stimmungsvolle Momente garantiert. Der Weg führt dich von der Penkenbahn Bergstation über das Gschösswandhaus und bietet interessante Einblicke in die Skigeschichte - Panoramablick gibt es inklusive. Der beliebte WinterWanderWeg Penken begeistert auf dem Weg von der Bergstation der Kombibahn Penken bis zum Penkenjoch.

 

AHORN

Entschleunigt, aber dafür mit ganz viel Genuss – Anfänger, Familien und Genießer sind im Skigebiet Ahorn unterhalb der Ahornspitze bestens aufgehoben. Mit der Ahornbahn, der größten Pendelbahn Österreichs, geht es spektakulär auf das Plateau. Hier erwarten dich nicht nur atemberaubende Ausblicke, sondern auch überwiegend blaue und rote Pisten zum gemütlichen Carven in sonniger Lage. Der FunRide Ahorn mit dem FamilyPark inklusive kinderfreundlicher Obstacles bietet vor allem für Kinder und Anfänger die Möglichkeit, auf spielerische Art die beim Skifahren notwendigen koordinativen und motorischen Fähigkeiten zu erlernen. Auf der AlbertAdler Tour entlang der Piste 4a begleitet das Maskottchen Albert Adler durch leichte Hindernisse und garantiert lustige Abfahrten für Groß und Klein. Der Höhepunkt der aufregenden Abfahrt ist sicherlich der AlbertAdler Blitzer. Hier lauert Maskottchen Albert Adler mit seiner Kamera auf und fotografiert alle Pistenflitzer, während sie durch das Ziel düsen.

Durchaus sportlich geht es hingegen auf der 5,5 Kilometer langen, anspruchsvollen TalAbfahrt zu. Alle Frühaufsteher sollten sich das Angebot MorgenSport am Ahorn nicht entgehen lassen: Die Ahornbahn startet im Winter vor allen anderen Bahnen und Liften bereits um 07.30 Uhr. Die perfekt präparierte Talabfahrt Ahorn kann dabei bereits am frühen Morgen in Angriff genommen werden.

Abseits der Pisten bietet die PistenBock Rodelstrecke Spaß und Abenteuer für die ganze Familie. Hier heißt es Mütze zurechtrücken, den Pistenbock fest packen und gekonnt in die Kurven legen. Übung macht wie immer den Meister.

Wenn du es ruhiger magst und die Stille und Schönheit der Natur zu Fuß genießen möchtest, dann begib dich auf den WinterWanderWeg Ahorn oder den WinterWanderWeg Filzenkogel. Eine Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft bietet einen sensationellen Ausblick auf die Zillertaler Alpen und das Stilluptal sowie ein einzigartiges Bergerlebnis. NEU: An der FalknerOase rund um den Speicherteich Filzen kannst du die Stars der AdlerBühne Ahorn in ihren Wintervolieren bestaunen und Wissenswertes zur Geschichte der Falknerei, über die Ausrüstung eines Falkners, über unsere heimischen Greifvögel und noch vieles mehr erfahren.

Unter „mountopolis.at“ können Fans den Mayrhofner Bergbahnen auf Instagram, Facebook und TikTok folgen.


Weitere Informationen unter www.mountopolis.at.

]]>
/pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/penken-und-ahorn-in-mayrhofen-zwei-skiberge-und-unzaehlige-moeglichkeiten-1/ /pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/penken-und-ahorn-in-mayrhofen-zwei-skiberge-und-unzaehlige-moeglichkeiten-1/ Fri, 03 Dec 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[DIGITALFUSION IN MAYRHOFEN & GEBURTSSTUNDE VON MOUNTOPOLIS]]> Künftig werden alle gästerelevanten Inhalte, Angebote und Leistungen der Tourismusdestination und der Mayrhofner Bergbahnen unter dem gemeinsamen, digitalen Dach von mayrhofen.at abgebildet.


Die technischen und organisatorischen Vorarbeiten für die digitale Verschränkung basieren auf der gemeinsam gegründeten Plattform www.myZillertal.app, die mittlerweile talweit mit allen Tourismusverbänden und Bergbahnen weiterentwickelt wird. Basierend auf dieser vor drei Jahren von den Mayrhofner Bergbahnen und dem TVB Mayrhofen-Hippach ins Leben gerufenen Service-, eCommerce- und Technologieplattform wurde nun der neue gemeinsame Webauftritt unter mayrhofen.at geschaffen.

„Die Nutzung talweit einheitlicher technologischer Standards ebenso wie das lokale Zusammenführen der operativen Organisation spart langfristig Doppelgleisigkeiten und finanzielle Ressourcen. Mit dem Mut im Entwicklungsrucksack, eingeführte Trampelpfade zu verlassen, und gleichzeitig kompromisslos die Brille des Gastes als Leitplanke für Contentaufbereitung und Benutzerführung aufzusetzen, erlaubt es, in eine neue Ära der digitalen Aufbereitung des touristischen Leistungsspektrums zu gehen.“, so Meinrad Wilfling, Vorstand der Mayrhofner Bergbahnen AG.
Für Gäste und Einheimische finden sich nun alle Mayrhofen-Hippach spezifischen Angebote, Unterkünfte, geführte Touren und sämtliche alpine Erlebnisse, Sommer wie Winter, auf mayrhofen.at. Diese sind dort zum Großteil digital buchbar und mit dem www.myZillertal.app Kundenkonto verknüpft.

„Neben den technischen Herausforderungen liegen die wahren Kraftakte in der Schaffung der organisatorischen Strukturen. Unter den handelnden Personen wird ein Mindset geschaffen, welche die zugehörigen Organisationen über ihren eigenen Tellerrand hinausblicken lassen und ein „WIR-Gefühl“ auf Destinationsebene entstehen lassen. So agieren heute MitarbeiterInnen aus beiden Organisationen gemeinsam in einem Team in direkter Abstimmung auf dem kürzest möglichen Weg.“, freut sich Andreas Lackner, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach über die enge Kooperation mit der Mayrhofner Bergbahnen AG.

Der bisherige Internetauftritt unter www.mayrhofner-bergbahnen.com wird schrittweise zu einem B2B Portal umgebaut. Gäste und Endverbraucher auf der Suche nach den bergbahnspezifischen Inhalten werden auf www.mayrhofen.at/mountopolis durchgeschalten - oder landen bei der Internetsuche auf der fusionierten, digitalen Präsenz.

Parallel zur Implementierung der DigitalFusion hat die Mayrhofner Bergbahnen AG einen neuen Kommunikationsauftritt in Kooperation mit der in Fuschl ansässigen Werbeagentur ZOOOM erarbeitet. „Building Better Brands“ ist das Leistungsversprechen von ZOOOM, ohne Spielraum für faule Kompromisse. Das Ergebnis ist die Kreation einer neuen Wort-Bild-Marke mit dem klingenden Namen MOUNTOPOLIS und einer Bildwelt, welche in der Kürze der Aufmerksamkeitsspanne des Betrachters das Entdeckergen stimulieren soll - und empirisch getestet auch tut! Und um zur korrekten Aussprache von MOUNTOPOLIS eine Betonungshilfe anzubieten, wurde ein eigener Spot entwickelt, anzuhören unter www.mountopolis.at. Abgeleitet von MOUNTain und metrOPOLIS agiert die neue Wort-Bild-Marke als Erlebnisdachmarke für das alpin-touristische Angebotssortiment der Mayrhofner Bergbahnen AG, und bietet dem Endverbraucher somit eine optische Klammer und Orientierungshilfe, auch zur Abgrenzung von den zahlreichen anderen Leistungsträgern.

Für weitere Presseinformationen:

Mayrhofner Bergbahnen Aktiengesellschaft
Patricia Kröll / Michelle Theisl
Ahornstraße 853
A-6290 Mayrhofen
T: 0043 (0) 5285/62277-119
F: 0043 (0) 5285/62277-161
marketing@mayrhofner-bergbahnen.com
www.mountopolis.at
Tourismusverband Mayrhofen-Hippach
Christina Kaponig
Dursterstraße 225
A­-6290 Marhofen
T: 0043 (0) 5285 6760-644
F: 0043 (0) 5285/6760-33
christina.kaponig@mayrhofen.at
www.marhofen.at
]]>
/pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/digitalfusion-in-mayrhofen-geburtsstunde-von-mountopolis/ /pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/digitalfusion-in-mayrhofen-geburtsstunde-von-mountopolis/ Wed, 01 Dec 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[Noch größer und spektakulärer]]> Die Zillertaler und Tuxer Alpen rund um Mayrhofen bilden zwischen dem 9.-11. September 2022 erneut die imposante Naturkulisse für ein Trailrunning-Event der Extraklasse: Tolle Trails, wunderbare Natur und eine außergewöhnliche Stimmung – das sind die Mayrhofen Ultraks Zillertal. 2022 findet das Event bereits zum vierten Mal statt, es hat sich seit 2019 zu einem echten Highlight im Trailkalender mit ganz besonderer Atmosphäre entwickelt.  


Gemeinsam mit dem Tourismusverband Mayrhofen und dem Tourismusverband Tux-Finkenberg erweitern die Ultraks ihr Streckenportfolio um zwei absolute Highlights im kommenden Jahr und werden für Trailrunner*innen noch attraktiver: 

Zum einen führt der neue Z101 über Höhenwege durch die traumhaften Zillertaler Alpen vorbei an einigen der bekanntesten und geschichtsträchtigsten Schutzhütten. Läufer*innen überwinden dabei unglaubliche 8.800hm auf anspruchsvollen, technischen Terrain. Der höchste Punkt der Strecke liegt auf stolzen 3.123m. Der Übergang am Schönbichler Horn markiert das Dach der Tour. Der Z101 bringt alle Athlet*innen an ihre Grenzen und bildet am Freitag den Auftakt in ein spannendes Ultraks-Wochenende mit insgesamt sechs Strecken und dem Kinderlauf. Die Teilnehmer*innen laufen hierbei in der Nacht, die ersten werden gegen Samstagmittag wieder in Mayrhofen erwartet, die langsameren erreichen das Ziel in der Nacht zum Sonntag.  

Die zweite Neuheit ist der TUX070, der an der Gletscherbahn Hintertux startet. Alle Läufer*innen erwarten 70 einzigartige Kilometer durch die Tuxer Bergwelt. Die Ultraks-Zone am Europahaus bildet – wie bei allen anderen Strecken – das Ziel dieser Distanz.   

Neben den neuen Langstrecken bietet der Veranstalter mit den "Ultraks-Klassikern" für jeden Trailrunner und jeder Trailrunnerin die optimale Distanz an. Bei den Mayrhofen Ultraks Zillertal ist für jeden etwas dabei: 

Die Rastkogel 50 (ehemals "Long") führt die ambitionierten Läufer*innen über 50km und 3.200hm über Penken und Rastkogel zurück nach Mayrhofen. Fordernde Anstiege, schöne Aussichtspunkte und spektakuläre Downhills erwarten die Teilnehmer*innen auf dieser Distanz.  

Für alle, die es etwas kürzer mögen oder sich erstmals im Traillauf versuchen möchten, bieten sich die MUZ14 mit 14,5km und 900hm oder der "Sprint" mit 7km und 350hm an. Beide Strecken führen aus dem Ort hinaus Richtung Brandberg und versprechen ein tolles Berglauferlebnis am Rande Mayrhofens. 

Die MUZ30 (ehemals "Middle") bildet ein weiteres Highlight bei den Mayrhofen Ultraks 2022. Die beliebte Strecke über 30km und 2.000hm ist erneut Teil der Golden Trail National Series supported by Salomon. Die Teilnehmer*innen haben die Chance, sich für das Finale der Serie auf den Azoren zu qualifizieren, indem sie bei sechs Rennen in Österreich, Deutschland und der Schweiz Punkte sammeln.  

Durch die Erweiterungen des Streckenportfolios erwartet der Veranstalter im kommenden Jahr ein noch stärkeres und internationaleres Teilnehmerfeld.  

Alle Kids können sich wieder beim Mini-Ultraks powered by Sparkasse Schwaz versuchen. Der Kinderlauf im Rahmen der Ultraks bietet den Läufer*innen von morgen eine kurze Strecke rund ums Europahaus mit kleinen Hindernissen. Hierbei steht natürlich der Spaß allein im Vordergrund.  

Auf der Eventfläche am Europahaus ist für Zuschauer und Interessierte ebenfalls einiges geboten: Aussteller präsentieren ihre Produkte und laden zum Mitmachen ein. Die Rennen werden auf einer Videowall live übertragen und das Moderatorenduo bestehend aus Lukas Ebenbichler und Lukas Edenhauser, sowie DJ Albin sorgen für eine einzigartige Stimmung und Atmosphäre.  

Also: Nicht verpassen und am besten jetzt schon anmelden auf mayrhofen.at/ultraks

]]>
/pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/noch-groesser-und-spektakulaerer/ /pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/noch-groesser-und-spektakulaerer/ Wed, 01 Dec 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[Blechlawine am Berg 1.0]]>
An fünf Terminen spielen  hochkarätige Musikgruppen auf heimischen Almen in der Ferienregion Mayrhofen–Hippach. Das grandiose Bergpanorama der Zillertaler Alpen, das urig gemütliche Ambiente auf den Hütten, fernab von Lärm und Hektik des Alltags, bieten die ideale Umgebung für einen musikalischen Ohrenschmaus.

Bereits im vergangenen Jahr traten die Organisatoren der BLECHLAWINE erfolgreich den Beweis an, dass ein Musikevent auch unter besonderen Rahmenbedingungen erfolgreich durchgeführt werden kann. Dieser Herausforderung stellt sich das engagierte Veranstaltungsteam auch in diesem Sommer und erarbeitete ein Eventkonzept. Die BLECHLAWINE wandert auf den Berg und bringt hochkarätige Blasmusik auf die Hütte.  Gemeinsam mit den heimischen Hüttenwirten, den Musikgruppen und dem Tourismusverband Mayrhofen ist es gelungen,  eine kleine feine Konzertreihe an Musikveranstaltungen auf die Füße zu stellen. An fünf Terminen finden auf unterschiedlichen Hütten in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach Live-Konzerte statt. Franz Hauser, Obmann des Tiroler Blasmusikverbandes, zeigt sich überzeugt: „Das einzigartige Bergpanorama der Zillertaler Alpen und das urig gemütliche Hüttenflair bilden die ideale Kulisse für die BLECHLAWINE. Von böhmischen Klängen bis zur modernen Blasmusik dürfen sich die Besucher auf ein tolles Programm mit außergewöhnlichen Musikgruppen freuen.“ Der Eintritt ist kostenlos.

 

Alle Termine der BLECHLAWINE am Berg 1.0 auf einen Blick:

Termin Hütte Musikgruppe
FR, 10.09.2021 Lärchenwaldhütte am Penken edelblech
FR, 17.09.2021 Kasermandl am Penken Blechbriada
FR, 24.09.2021 Schiestl’s Sunnalm am Horberg 6er Blas
FR, 01.10.2021 Granatalm am Penken Franz Posch und seine Innbrüggler
FR, 08.10.2021 Nasenalm am Schwendberg „De vom Berg“

 

Die Musikgruppen spielen jeweils von 12.00 bis 15.00 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten.

 

Shuttle-Bus Service:

Für die Konzerte auf der Schiestl’s Sunnalm am 24.09. 2021 und auf der Nasenalm am 08.10.2021 steht ein Shuttle- Service (kostenpflichtig) zur Verfügung.


Fahrzeiten und Strecke
Hinfahrt an den Veranstaltungstagen jeweils um 10:00 Uhr und 11:00 Uhr,
Rückfahrt an den Veranstaltungstagen jeweils um 16:00 Uhr und 17:00 Uhr
Strecke: ab Europahaus – Bahnhof Ramsau – Alm und retour

 

Anmeldung für den Shuttle Bus:
Bis 16:00 Uhr am Vortag beim Tourismusverband Mayrhofen-Hippach unter 05285/6760 oder per

E-Mail unter info@mayrhofen.at

 

Ausblick auf 2022 - BLECHLAWINE 2.0

Das große mehrtägige Musikfestival die BLECHLAWINE 2.0 findet vom 26. bis 29. Mai 2022 am Waldfestplatz in Mayrhofen statt.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/blechlawine/pressetext/presseblechlawine-am-berg-10/ /pressetext/1/sommer/2/blechlawine/pressetext/presseblechlawine-am-berg-10/ Tue, 07 Sep 2021 02:00:00 +0200
<![CDATA[Mayrhofen goes "League of legends"]]> Vom 28. bis 29. August 2021 ist es endlich so weit. Die große „League of Legends“-Community ist in Mayrhofen zu Gast. Zumindest fast. Mayrhofen veranstaltet zum ersten Mal ein brandneues Online-Turnier, bei dem 64 "League of Legends"-Teams um Preisgelder im Wert von 3.000 Euro und einen Winterurlaub für acht Personen in der Region Mayrhofen-Hippach kämpfen. Das gesamte Event wird live aus Mayrhofen gecastet. 

 

Livestream live aus Mayrhofen 
Die gesamte Übertragung des Turniers wird vor Ort im Zillertal, im Kunstraum am Genießerberg Ahorn, produziert und in die Welt gesendet. Professionelle Kommentatoren, Analysten, Techniker und die Regie reisen extra für dieses einzigartige Event, das virtuelle Action mit sportlichen Preisen kombiniert, 
an und sorgen für ordentlich Unterhaltung am Berg und im Internet. 

 

Neue Welt kennenlernen 
Mit Wacker Gaming und Austrian Force konnten zwei etablierte "League of Legends"-Organisationen für die Umsetzung des Events gewonnen werden. Beide Teams werden nicht nur beim Turnier selbst, sondern auch bei der Stream-Produktion in Mayrhofen vertreten sein. Wer also immer schon einmal die Welt von „League of Legends“ kennenlernen wollte, hat am Wochenende vom 28. und 29. August 2021 die beste Gelegenheit dazu.'

 

Turnier für alle 
"Legends of Mayrhofen" ist ein Turnier für alle. Egal ob etablierte Organisation, die regelmäßig an großen Turnieren teilnimmt oder junge Truppe aus der direkten Nachbarschaft. Alle können sich zu diesem einzigartigen Turnier, das virtuelle Action mit sportlichen Preisen kombiniert, anmelden. Neben einem Preispool von insgesamt 3.000 Euro gibt es zudem einen Winterurlaub für acht Personen zu gewinnen. Skipass und Rahmenprogramm inklusive. Hier geht’s zur Anmeldung: bit.ly/3zdnczL 


Action für Zuschauer 
Doch nicht nur "League of Legends"-Mannschaften wird ordentlich etwas geboten. Auch Zuschauer kommen auf ihre Kosten. Professionelle Kommentatoren sorgen für einen leichten Einstieg und ordentlich Spaß beim Zuschauen. Das gesamte Event kann live vor Ort oder auf Twitch mitverfolgt werden: https://www.twitch.tv/wackergaming 

 

Hype um E-Sport 
Wie im klassischen Sport dreht sich im E-Sport alles darum, seinen Gegner oder das gegnerische Team, nach den offiziellen Regeln eines Spiels, zu besiegen. Je nachdem in welchem Game sich Spielende messen, müssen für den Erfolg verschiedenste Fähigkeiten trainiert werden. Ob präzise Hand-Augen-Koordination, strategisches Denken, räumliche Wahrnehmung, schnelle Reaktionszeiten oder ausgeprägte Team-Kommunikation. Wer hier siegen will, muss vorbereitet sein und Höchstleistungen vollbringen. Und das bereits seit den frühen 1970er Jahren. In den letzten fünf Jahren erlebte der E-Sport einen wahren Hype und füllt Stadien mit mehreren zehntausenden Zuschauern. 

 

Der erfolgreichste E-Sport Titel der Welt 
Jeden Monat begeben sich rund 115 Millionen Spielende in die Welt von "League of Legends". Dort rittern sie um Ruhm, Ehre und satte Preisgelder. League of Legends oder auch liebevoll "LoL" genannt, ist ein kostenloses Online Multiplayer Game, das für den PC entwickelt wurde. In dem sehr strategischen Spiel treten zwei Teams von jeweils fünf Spielenden auf der immer gleichen Karte gegeneinander an. Ihr Ziel ist es, den gegnerischen Stützpunkt "Nexus" zu erobern und somit den Sieg für das eigene Team zu sichern. Eine Partie dauert meist zwischen 25 und 35 Minuten. Manchmal kann aber auch eine Stunde vergehen, bis ein Nexus erfolgreich eingenommen wird.  

 

Zu Beginn des Spiels findet ein sogenannter „Draft“ statt, bei dem die zu spielenden Helden (Figuren bzw. Charaktere) ausgewählt werden. Ein gutes Händchen, ordentlich Strategie und Köpfchen sind hier gefragt. Nicht wenige Spiele werden bereits in dieser Phase (vor-)entschieden. 

 

Sobald das Spiel gestartet wurde, verteilen sich die Teammitglieder mit ihren Figuren auf der Karte. Dabei gibt es drei klare Pfade, die Lanes genannt werden und alle zum gegnerischen Nexus führen.  Zwischen den Lanes befindet sich der sogenannte "Dschungel" – ein Ort voller epischer Monster. Wer sich klug verhält, ordentlich Gold sammelt und gut zusammenarbeitet, ist dem Sieg nahe. Um den gegnerischen Nexus schlussendlich einzunehmen, muss jegliche Aktion im Team kommuniziert und abgeklärt sein, weshalb nur ein gut eingespieltes und sehr strategisch denkendes und vorgehendes Team langfristig gewinnen kann.  

 

"League of Legends" – strategisch wie Schach, verbindend wie Mannschaftssport und unglaublich spannend zum Zuschauen.

 

Weitere Presseinformationen: 

 

Mayrhofner Bergbahne
Patricia Kröll 
Ahornstraße 853 - 6290 Mayrhofen 
T: 0043 (0) 5285/62277-118 - F: 0043 (0) 5285/62277-161 
marketing@mayrhofner-bergbahnen.comwww.mayrhofner-bergbahnen.com  
 

Tourismusverband Mayrhofen-Hippach 
Christina Kaponig 
Dursterstraße 225 - 6290 Mayrhofen 
T: 0043 (0) 5285/6760-644 - F: 0043 (0) 5285/6760-33 
christina.kaponig@mayrhofen.at - www.mayrhofen.at 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/legends-of-mayrhofen/pressetext/presse/mayrhofen-ultraks-werden-teil-der-golden-trail-national-series/ /pressetext/1/sommer/2/legends-of-mayrhofen/pressetext/presse/mayrhofen-ultraks-werden-teil-der-golden-trail-national-series/ Mon, 02 Aug 2021 02:00:00 +0200
<![CDATA[Neu: DER Wasserfallweg im Stilluptal]]>
Das Stilluptal in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach gilt nicht nur als begehrtes Ausflugsziel, sondern ist auch für seine zahlreichen Wasserfälle und wildromantischen Wildbäche bekannt. Der neue Wasserfallweg macht das Tal um ein Bergerlebnis reicher und schafft damit erfrischende "Auszeiten" an heißen Sommertagen. Der Bau des ersten Teilabschnittes, der von der Stauwurzel des Stillup Stausees bis zur Grüne Wand Hütte führt, wird in diesem Sommer umgesetzt.


Wegverlauf "Wasserfallweg"– erster Teilabschnitt
Der neue Erlebnisweg für Wanderer quert mehrmals romantische Wildbäche und führt vorbei an malerischen Almen und ermöglicht einen neuen Blickwinkel auf die Schönheiten des Tales. Der erste Teilabschnitt, mit einer Länge von 5,4 km, umfasst den Weg von der Stauwurzel des Stillup Stausees bis zur Grüne Wand Hütte. 


Weniger ist MEHR – Inszenierung überflüssig
"Nie war die Sehnsucht nach dem "Draußen sein" größer als in diesem Jahr", bemerkt  Andreas Lackner, Geschäftsführer der Ferienregion Mayrhofen-Hippach. "Bei der Planung des neuen Wanderweges war es uns wichtig, so wenig als möglich in die bestehende Naturlandschaft einzugreifen. Auch auf jegliche Inszenierung verzichten wir, denn die Natur spricht für sich selbst", zeigt sich Andreas Lackner überzeugt vom Gesamtprojekt.


Ausbau & Weiterentwicklung
Das Projekt wird in drei Bauphasen umgesetzt. Neben der Erweiterung des Weges wird es unterschiedliche Plätze geben, die den Weg zum Erlebnis machen, so zum Beispiel Ruhe- und Rastplätze um innezuhalten und Kraft zu tanken. Aber auch gemütliche Nischen zum Verweilen und Entspannen sind vorgesehen. Besonderen Wert wird beim Ausbau auf die Naturbelassenheit gelegt. Daher wird bewusst auf kitschige und unnatürliche Installationen verzichtet. Ziel ist es mit diesem Weg ein neues Erlebnis für Wanderer im Stilluptal zu schaffen. Ein wesentlicher Punkt dabei ist die Entkoppelung der Wanderroute von der bestehenden asphaltierten Mautstraße. Wanderer erhalten damit eine naturnahe Möglichkeit das Stilluptal zu Fuß zu erleben.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/der-wasserfallweg-im-stilluptal/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/der-wasserfallweg-im-stilluptal/ Thu, 24 Jun 2021 02:00:00 +0200
<![CDATA[Besondere Bergerlebnisse und herrliche Panoramen in Mayrhofen]]> Hand aufs Herz: Wer träumt nicht von Spannung, Vielfalt, Spaß, einer gehörigen Portion Action und ganz viel Genuss? All das bieten der Actionberg Penken sowie der Genießerberg Ahorn. Die Möglichkeiten rund um das Gebirgsduo im Zillertal sind schier grenzenlos und verheißen jeden Tag aufs Neue Abwechslung, Vielfalt und einzigartige Genussmomente. Bergbegeisterte, egal ob groß oder klein, erleben hier ihr ganz persönliches Gipfelglück...

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/besonderer-bergerlebnisse-und-herrliche-panoramen-in-mayrhofen/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/besonderer-bergerlebnisse-und-herrliche-panoramen-in-mayrhofen/ Thu, 10 Jun 2021 02:00:00 +0200
<![CDATA[Wasserfallweg Stilluptal]]>
Das Stilluptal in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach gilt nicht nur als begehrtes Ausflugsziel, sondern ist auch für seine zahlreichen Wasserfälle und wildromantischen Wildbäche bekannt. Der neue Wasserfallweg macht das Tal um ein Bergerlebnis reicher und schafft damit erfrischende "Auszeiten" an heißen Sommertagen. Der Spatenstich für den Bau des ersten Teilabschnittes, der von der Stauwurzel des Stillup Stausees bis zur Grüne Wand Hütte führt, erfolgte letzte Woche.

 

Wegverlauf "Wasserfallweg" – erster Teilabschnitt
Der neue Erlebnisweg für Wanderer quert mehrmals romantische Wildbäche, vorbei an malerischen Almen und ermöglicht einen neuen Blickwinkel auf die Schönheiten des Tales. Der erste Teilabschnitt, mit einer Länge von 5,4 km, umfasst den Weg von der Stauwurzel des Stillup Stausees bis zur Grüne Wand Hütte. 
 

Weniger ist MEHR – Inszenierung überflüssig
"Nie war die Sehnsucht nach dem "Draußen sein" größer als in diesem Jahr", bemerkt, Andreas Lackner der GF der Ferienregion. "Bei der Planung des neuen Wanderweges war es uns wichtig, so wenig als möglich in die bestehende Naturlandschaft einzugreifen. Auch auf jegliche Inszenierung verzichten wir, denn die Natur spricht für sich selbst", zeigt sich Andreas Lackner überzeugt vom Gesamtprojekt.
 

Ausbau & Weiterentwicklung
Das Projekt wird in drei Bauphasen umgesetzt. Neben der Erweiterung des Weges wird es unterschiedliche Plätze geben, die den Weg zum Erlebnis machen, so zum Beispiel Ruhe- und Rastplätze um Innezuhalten und Kraft zu tanken. Aber auch gemütliche Nischen zum Verweilen und Entspannen sind vorgesehen. Besonderen Wert wird beim Ausbau auf die Naturbelassenheit gelegt. Daher wird bewusst auf kitschige und unnatürliche Installationen verzichtet. Ziel ist es mit diesem Weg ein neues Erlebnis für Wanderer im Stilluptal zu schaffen. Ein wesentlicher Punkt dabei ist die Entkoppelung der Wanderroute von der bestehenden asphaltierten Mautstraße. Wanderer erhalten damit eine naturnahe Möglichkeit das Stilluptal zu Fuß zu erleben.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/wasserfallweg-stilluptal/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/wasserfallweg-stilluptal/ Wed, 02 Jun 2021 02:00:00 +0200
<![CDATA[Deine Täler. Deine Berge. Deine Auszeit.]]> Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach verfügt als Sommerdestination über eine 150 Jahre lange Tourismusgeschichte. Eingebettet in einer herrlichen Naturkulisse, zwischen sattgrünen Wiesen und markanten Gipfeln bietet die Region eine facettenreiche Auswahl an Freizeitaktivitäten: 532 Kilometer gut ausgebaute Wanderwege, erstklassige Boulder- und Klettergebiete sowie Klettersteige, 40 ausgewiesene Bikerouten, vier atemberaubende Seitentäler und der 422 Quadratkilometer große Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Nicht zu vergessen die Attraktionen am Genießerberg Ahorn und Actionberg Penken. Ein Bergsommer der Gegensätze, von dem man nie genug kriegt.

Wandern: von gemütlich bis anspruchsvoll
Das klassische Wandern und Bergsteigen, aber auch das immer populärer werdende Weitwandern gehören zu den Hauptaktivitäten im Zillertaler Bergsommer, sei es zu gemütlichen Almen oder aussichtsreichen Gipfeln, auf den Spuren von Bergsteigerlegende Peter Habeler oder bei einer geführten Wanderung im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. Über die Grenzen hinaus bekannt ist der Berliner Höhenweg. Anspruchsvolle 70 Kilometer, 6700 Höhenmeter sind in sieben Tagen zu bewältigen. Die gleichnamige Berliner Hütte, ist ein denkmalgeschütztes Meisterwerk aus dem 19. Jh. und erinnert an die Pionierzeit des Alpinismus.

Klettern: von Klettersteig bis Boulderfelsen
Das Kletter-Mekka rund um das Bergsteigerdorf Ginzling ist ein Anziehungspunkt für Sportbegeisterte, die direkt am Fels an ihre Grenzen gehen möchten. Besonders beliebt sind der erstklassige Klettergarten "Ewige Jagdgründe", die markanten Boulderfelsen "Kaseler Alm" sowie der anspruchsvolle Naturpark Klettersteig "Nasenwand". Darüber gibt es in der Region weitere Klettersteige in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die das vielseitige Angebot komplettieren. 

Biken: von genussvoll bis actiongeladen
Das 800 km ausgebaute Radnetz im gesamten Zillertal bietet für jede Könnerstufe eine Vielzahl an abwechslungsreichen Radtouren. Wer den Berg mit dem Rad erklimmen möchte, kann dies zum Beispiel auf der Zillertaler Höhenstraße tun. Genießer nutzen hingegen die Gondel als Aufstiegshilfe und starten bei der Bergstation mit ihrer Biketour.

Einmalig in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist das Angebot an "Bike & Hike Touren". Die Seitentäler mit ihren langen Talzungen sind für diese Kombination aus Bike-  und Wandertour geradezu prädestiniert. Mit dem Rad verkürzt man so manch lange Wegstrecke und gewinnt damit Zeit, um zu Fuß eine höhergelegene Hütte oder einen Gipfel zu erreichen. Als besonderen Service hat die Ferienregion eigene Bike-Stellplätze eingerichtet, die ein sicheres Abstellen der Fahrräder ermöglicht.

Events: von musikalisch bis sportlich
Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist bekannt für ihre zahlreichen Musikveranstaltungen, die Gäste aus nah und fern begeistern. Auch im Sommer 2021 ist wieder eine Vielzahl an Events geplant, die unter Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen und mit umfassenden Sicherheitskonzepten durchgeführt werden. Den Start macht das beliebte Blasmusikfestival, die Blechlawine2.0, gefolgt von den feinen kleinen Musikhighlights wie "Hooo Ruck am Berg" mit Urgestein Erwin Aschenwald und der Gruppe "Die Mayrhofner". Im September unterhalten die „Fetzign“ mit einem stimmungsvollen Herbstfest. Darüber hinaus sind wie gewohnt Platzkonzerte und ein buntes Unterhaltungsprogramm in den verschiedenen Gastgärten vorgesehen.

Wie schon in den letzten Jahren zieht die Ferienregion Mayrhofen-Hippach laufbegeisterte Sportler an. Die Laufveranstaltungen sind auch in diesem Sommer ein triftiger Grund nach Mayrhofen-Hippach zu kommen. Den Auftakt macht der Red Bull Almauftrieb, gefolgt von den Bergläufen Schlegeis3000 Skyrace und dem traditionellen Steinbockmarsch und –lauf. Die dritte Auflage des Ultraks Mayrhofen Zillertal im September krönt die Laufsaison.

myZillertal.app: digital auf einen Klick 
Der digitale Reisebegleiter myZillertal.app bietet jedem, der auf der Suche nach Abenteuern, Ruhe und Entspannung, Kulinarik, Events uvm. ist, eine ideale Buchungsplattform. Verbunden mit Unterkünften jeglicher Art kann der Nutzer seine Erlebnisse perfekt ergänzen und somit alles auf einen Klick buchen. Durch Erzählungen, werden dem User Tipps und Tricks der Angebote auf myZillertal.app näher gebracht und erklärt. Kontaktlos, mit Abstand und ohne Wartezeit. MyZillertal.app ist kostenlos als Website und als App für Android und iOS Geräte verfügbar.

Mit einem guten Gefühl in den Urlaub
Die Gastgeber der Ferienregion Mayrhofen-Hippach haben, in ihrer Rolle als verantwortungsvolle Gastgeber, ein umfassendes Maßnahmenpaket entwickelt, welches die Themen Gesundheit und Sicherheit in den Mittelpunkt rücken. Das ganzheitliche Sicherheitskonzept reicht von gelockerten Stornobedingungen für eine flexible Urlaubsbuchung, über ganzheitliche Hygienekonzepte in den Unterkünften, einem Verhaltenskodex für ein gutes Miteinander im öffentlichen Bereich bis hin zu einer optimalen Nutzung von Bahnen- und Liftanlagen. Eine pro aktive Kommunikation garantiert dem Gast, dass er gut informiert seinen Urlaub antreten kann und auch während seiner Ferien gut informiert bleibt. Unter mayrhofen.at/sicherer-urlaub sind alle relevanten Themen sowie häufig gestellte Fragen und Updates abrufbar.
 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/bergsommer-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse/bergsommer-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ Thu, 11 Mar 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[Europahaus Mayrhofen]]> Kaum ein Tal verbindet so viele Bräuche und Traditionen wie das Zillertal – Herzblut und Leidenschaft für Berge, Kultur und Sport sind an allen Ecken spür- und erlebbar. So auch im Europahaus Mayrhofen. Mit seinen mittlerweile 40 Jahren Veranstaltungsgeschichte überzeugt das Haus durch jahrelange Tagungserfahrung und bündelt die unverwechselbaren Kompetenzen des Tales im Tagungs- und Kulturbereich.
Mit congress.zillertal und kultur.mayrhofen wird das jeweilige Programm unter der Dachmarke Europahaus Mayrhofen strategisch positioniert und richtet sich an definierte Zielgruppen und deren verschiedenen Bedürfnisse.

CONGRESS.ZILLERTAL:
Der "Edelstein vor Bergkulisse", wie das Kongress- und Veranstaltungszentrum liebevoll von Einheimischen genannt wird, bietet 7 Plenar und bis zu 16 Breakout-Räume, flexible Raumkonzepte je nach Gruppengröße, 1.200 m² Ausstellungsfläche, 4 Bühnen mit 14 bis 140 m² sowie Raum & Platz für Veranstaltungen von 10 bis 800 Teilnehmern. Modernste Licht-, Ton- und Klimatechnik bieten alle Zutaten für perfekt inszenierte Veranstaltungen. Weil "tagen auch durch den Magen geht" lassen die hausinternen Catering-Experten auch in kulinarischer Hinsicht keine Wünsche offen. Herzblut und Leidenschaft für die Umsetzung und Organisation der einzelnen Veranstaltungen werden spürbar aufgrund des eingespielten 11-köpfigen Europahaus-Teams, welches seinen Kunden nahezu 24/7 mit Rat und Tat zur Seite steht.

Fakten:
-    professionelle Kongressbetreuung mit Erfahrung im internationalen MICE Bereich
-    1 Ansprechpartner für alle Ansprüche: Hotel, Tagung, Rahmenprogramm – alles aus einer Hand
-    flexible Raumaufteilung je nach Tagungsanforderungen – Mobilität auf allen Ebenen
-    3.000 Gästebetten in walking-distance, über 17.000 in der Region
 

Das Europahaus war und ist Austragungsort für die verschiedensten Tagungen:
Jürgen Höller, SPAR, Angst & Pfister, DEKRA, MTS Wetlab, Generali, Lean Kanban, Marc Galal Institut, Uni Köln, uvm.<


KULTUR.MAYRHOFEN:
Das Zillertal ist das wohl bekannteste Tal für verschiedene Bräuche und Traditionen. Musik spielt dabei eine zentrale Rolle – nicht umsonst wird das Tal weltweit auch als "Tal der Musik" genannt und beherbergt mehr als 100 verschiedene Musikgruppen. Dieser Facettenreichtum findet im Europahaus "eine offene Bühne für alle": kultur.mayrhofen richtet sich dabei an Einheimische und Gäste zugleich und bietet ein breites Spektrum an Kultur. Auch Eigenveranstaltungen wie die Zillertal Messe oder das neue Charity Event "MITANOND" zugunsten Zillertaler helfen Zillertalern sind im Europahaus zu Hause.

Unsere aktuellen Hygienemaßnahmen:
-    Erfahrene Covid-19-Beauftragte im Haus
-    Flexible Räumlichkeiten – diverse coronataugliche Bestuhlungsmöglichkeiten
-    Desinfektionsstationen an neuralgischen Punkten
-    Jeder Besucher/Teilnehmer wird namentlich erfasst, wir nutzen Tracy
-    Verschiedene Eingänge, Auf- und Abgänge – optimales Leiten von Besucherströmen möglich
-    Übersichtliche Informationen im Haus (Abstandslinien, Hygienemaßnahmen,…)
-    Separater Cateringbereich (bei Kongressen)
-    Flexible Stornobedingungen
-    Eigentümergeführte Hotellerie mit hohem Hygiene- & Sicherheitsanspruch und erfolgreichen Präventionskonzepten
 

Gerne unterstützen wir unsere Kunden bei der Umsetzung und Erstellung des Hygienekonzepts mit unserer Expertise und schnüren gemeinsam das individuelle "Corona-Maßnahmen-Paket".


KONTAKT:
Mag. Stefanie Thurner
Geschäftsleitung
stefanie.thurner@europahaus.at 
T: +43  664 3412528

]]>
/pressetext/1/sommer/2/convention/pressetext/presse/europahaus-mayrhofen/ /pressetext/1/sommer/2/convention/pressetext/presse/europahaus-mayrhofen/ Wed, 10 Mar 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[Mayrhofen Ultraks werden Teil der Golden Trail National Series]]> Bereits zum dritten Mal finden am 11. September 2021 die Mayrhofen Ultraks Zillertal statt. Neu in diesem Jahr ist, dass dabei die Wertung der Athleten und Athletinnen in die Golden Trail National Serie aufgenommen wird. Dank der Unterstützung von Hauptsponsor Salomon ist nun Mayrhofen Ultraks Zillertal Teil der internationalen Trail Serie. Insgesamt müssen die Teilnehmer bei sechs Rennen in Österreich, Deutschland und der Schweiz Punkte sammeln, um beim Finale auf den Azoren dabei zu sein. 

Nach einer besonderen Ausgabe mit 750 Startern im vergangenen Jahr werden die Mayrhofen Ultraks am 11. September zum dritten Mal im Zillertal ausgetragen. Race Director Markus Kröll und sein Team bieten den Läufern wieder vier abwechslungsreiche Distanzen, dabei kommen Trail-Experten, ambitionierte Läufer und Einsteiger auf ihre Kosten. Alle Strecken starten und enden im Herzen Mayrhofens am Europahaus und führen in die atemberaubende Alpenkulisse rund herum. 

Mit 50 km und 3.200 hm bildet die "Long" das Highlight des Streckenportfolios: Vom Start weg geht es hinauf zum Penken, an der Granatalm vorbei über den höchsten Punkt am Rastkogel Richtung Rastkogelhütte und von dort zurück nach Mayrhofen. Fordernde Anstiege, schöne Aussichtspunkte und spektakuläre Downhills erwarten die Läufer auf dieser Distanz. Für alle, die es etwas kürzer mögen oder sich erstmals im Traillauf versuchen möchten, bieten sich die "Short" mit 14,5 km und 900 hm oder der "Sprint" mit 7 km und 350 hm an. Beide Strecken führen aus dem Ort hinaus Richtung Brandberg und versprechen eine tolle Berglaufexperience am Rande Mayrhofens.

Die "Middle" bildet ein ganz besonderes Highlight bei den Mayrhofen Ultraks Zillertal. Die beliebte Strecke über 30 km und 2.000 hm ist Teil der neuen Golden Trail National Series presented by Salomon. Die Teilnehmer haben die Chance, sich für das Finale der Serie auf den Azoren zu qualifizieren indem sie bei sechs Rennen in Österreich, Deutschland und der Schweiz Punkte sammeln. Durch diesen Modus kann ein hochklassiger, spannender Wettkampf auf der "Middle" mit einem starken, internationalen Teilnehmerfeld erwartet werden.  

Die Einheimischen kommen nicht zu kurz, für alle Zillertaler ist einiges geboten: In diesem Jahr wird es erneut eine Zillertal Wertung mit Siegerehrung vor Ort geben. Außerdem können sich alle Kinder wieder beim Mini-Ultraks presented by Sparkasse Schwaz versuchen. Der Kinderlauf im Rahmen der Mayrhofen Ultraks Zillertal bietet den Trailrunnern der Zukunft eine kurze Strecke rund ums Europahaus mit kleinen Hindernissen. Der Spaß steht hierbei natürlich im Vordergrund. 

Auf dem Eventgelände am Europahaus ist für Zuschauer und Interessierte gibt es einiges zu erleben: Aussteller präsentieren ihre Produkte und laden zum Mitmachen ein. Die Rennen werden auf einer Videowall live übertragen und Moderator Lukas Ebenbichler und DJ Albin sorgen für gute Stimmung. 

Also: Save the date! Am 11.09.2021 finden die Mayrhofen Ultraks Zillertal statt. Nicht verpassen und am besten jetzt schon anmelden auf https://myzillertal.app/ultraks

]]>
/pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/presse/mayrhofen-ultraks-werden-teil-der-golden-trail-national-series-1/ /pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/presse/mayrhofen-ultraks-werden-teil-der-golden-trail-national-series-1/ Mon, 25 Jan 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[8. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Blue Tomato und Ride Snowboards]]> Der Saisonstart der 8. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Blue Tomato und Ride Snowboards wird nun auf Ende Februar verschoben. Unter der Federführung des Snowboardclubs „Die Ästhetiker“ vereint die VÄLLEY RÄLLEY vier Snowboard Events für Nachwuchssportler unter dem Dach des Zillertals. Alle Tourstopps werden jeweils mit einem Trainingstag und einem Contest Tag im „Slopestyle“ in vier verschiedenen Zillertaler Snowparks ausgetragen. Neuer Kick-Off Termin ist jetzt der 27. und 28. Februar 2021 im Penken Park in Mayrhofen-Hippach im Zillertal. Andreas MonEpic Monsberger liefert den Ausblick auf die beliebte Zillertaler Snowboard Tour: https://vimeo.com/499259642

Acht Jahre Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Blue Tomato & Ride Snowboard und weiter geht´s! Dank der fortlaufenden Unterstützung der Zillertal Tourismus GmbH, der Zillertaler Bergbahnen und Tourismusverbände, sowie treuer Partner wie Blue Tomato, Ride Snowboards, Red Bull, Horsefeathers und Dana Beanies, kehrt die beliebte VÄLLEY RÄLLEY (hoffentlich) auch 2021 ins Zillertal zurück.

Auf Snowboardfans wartet bei allen vier Tourstopps jeweils ein Wochenende voller Äction im Zillertal. Ride Snowboards liefert jeweils die aktuelle Snowboardkollektion zum Gratis Testen. Und während bei kostenlosen Freestyle Coachings am Trainingstag neue Tricks eingeübt werden, greifen Europas aufsteigende Snowboard Stars und Sternchen am Contest Tag tief in ihre Trickkiste, um einen Podiumsplatz zu ergattern. Bei allen vier Wettbewerben gibt es neben Medaillen und Sachpreisen auch Preisgeld zu gewinnen. Während Ride Snowboards und Blue Tomato Preise für die Erstplatzierten spendieren, liefert Horsefeathers den Hauptpreis für den Gewinner des Best Trick Awards.

Mit jedem Contest-Ergebnis sammeln die Teilnehmer Punkte im Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Overall Ranking. Die Gesamttoursieger werden nach dem vierten und letzten Tourstopp im Frühjahr 2021 am Hintertuxer Gletscher zur neuen Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Königsfamilie 2021 gekrönt.

Für jede Wettbewerbsteilnahme werden Punkte auf der internationalen World Snowboard Point List (WSPL) verbucht und die Tourstopps zählen als ASA (Austrian Snowboard Association) Austriacups. 
Die Overall Tour Gewinner qualifizieren sich für die Austrian Masters im Slopestyle und Rookies (U18) sammeln Punkte im World Rookie Ranking, womit sie sich für die World Rookie Tour Finals qualifizieren können. Weitere Infos hierzu auf www.powdern.com

Die neuen Termine der Zillertal VÄLLEY RÄLLEY 2021 sind:
1. Tourstopp 27.-28.02.2021 Penken Park Mayrhofen, Mayrhofen-Hippach im Zillertal
2. Tourstopp 13.-14.03.2021 Hochzillertal-Kaltenbach, Erste Ferienregion im Zillertal
3. Tourstopp 27.-28.03.2021 Zillertal Arena
4. Tourstopp 24.-25.04.2021 Hintertuxer Gletscher, Betterpark Hintertux, Tux-Finkenberg

Selbstverständlich werden bei der Durchführung aller Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Events die jeweils aktuell erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen kommuniziert und eingehalten. Sobald die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, wird die Anmeldung geschlossen. Eine Nachmeldung vor Ort ist nur für das Coaching möglich. Weitere Infos zu Kategorien, Altersklassen und Anmeldung unter www.valleyralley.at und www.zillertal.at/valleyralley 

Über das Zillertal:
Das Zillertal zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen der Alpen und ist die Top Adresse für Snowboarder in Österreich. Die Zillertaler Snowparks zählen zu den besten Europäischen Freestyle Parks und locken seit jeher Snowboarder aus aller Welt zum Trainieren ins Tal. Denn die Auswahl ist groß und für jede Könnerstufe stehen passende Jumps, Rails und Boxen bereit. Egal, ob Freestyle Anfänger oder Snowboard Pro, in den Zillertaler Snowparks findet jeder seinen perfekten Spielplatz für neue Tricks, Jumps und viel Kreativtät.
Mehr Infos unter: www.zillertal.at 

]]>
/pressetext/1/winter/2/vaelley-raelley/pressetext/presse-zillertal-vaelley-raelley-2021/ /pressetext/1/winter/2/vaelley-raelley/pressetext/presse-zillertal-vaelley-raelley-2021/ Mon, 18 Jan 2021 01:00:00 +0100
<![CDATA[Winterzeit in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach]]> Malerisch eingebettet in den Zillertaler Alpen liegt die Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Dank ihrer ausgezeichneten Lage und Infrastruktur ist die Region der ideale Ausgangspunkt für Wintersportaktivitäten aller Art. Ob schneesichere Skigebiete für alle Könnerstufen, romantische Winterwanderwege und Loipen, rasante Snowtubing-Touren beim Winterzauber in Ginzling oder genussreiche Kulinarik in den hippen Lifestyle Locations – die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bietet mit Abstand das facettenreichste Winterprogramm im Zillertal.

Zwei Berge – 1.000 Möglichkeiten

Der Genießerberg Ahorn und der Actionberg Penken bieten auf 142 bestens präparierten Pistenkilometern unendlich viele Möglichkeiten, den Winter in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach in vollen Schwüngen zu genießen. Während der Ahorn mit seinen breiten, sonnigen Carving-Pisten vor allem Genussfahrer, Anfänger und Familien anzieht, lockt der Penken mit Highlights wie der legendären Harakiri, dem steilsten Pistenerlebnis Österreichs (78% Gefälle) oder dem Penken Park vor allem Actionliebhaber auf seine Hänge. 
Hinauf auf 2.000 Meter geht es im Handumdrehen mit der 3S Penkenbahn, der Horbergbahn, der Möslbahn am Schwendberg sowie mit Österreichs größter Gondel, der Ahornbahn. 

Zillertaler Superskipass – die ultimative Eintrittskarte für das ganze Tal
Wer Sehnsucht nach grenzenlosen Pistenspaß verspürt, ist mit dem Zillertaler Superskipass gut beraten. Unendliche 542 Pistenkilometer und 180 topmoderne Liftanlagen können mit dem „All-in-one Ticket“ erobert werden. Die Skigebiete Hochzillertal oder die Zillertal Arena befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Ebenfalls nur 20 Kilometer entfernt ist Österreichs einziges Ganzjahres-skigebiet: der Hintertuxer Gletscher. Wintersportler können hier, auf bis zu 3.250 Metern Seehöhe, an 365 Tagen im Jahr ihre Schwünge ziehen. Der Zillertaler Superskipass inkludiert darüber hinaus die kostenlose An- und Rückfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in sämtliche Skigebiete.

Abseits der Piste
Wenn die Beine mal einen Tag Pause einfordern, dann lässt es sich im Erlebnisbad Mayrhofen oder bei einem gemütlichen Bummel durch die Mayrhofner Shopping-Meile wunderbar erholen. Über 60 Restaurants, hippe Bars und Pubs – von traditioneller Küche bis hin zu exklusiven Sternehäusern – bieten für jeden Anlass und Geschmack das passende kulinarische Verwöhnprogramm. Wen es trotzdem in den Beinen juckt, der dreht seine Runden auf dem Kunsteislaufplatz, auf den perfekt gespurten und teilweisen beleuchteten Langlaufloipen im Ortsteil Burgschrofen in Schwendau oder nutzt mit Kind und Kegel die Rodelbahnen am Gasthof Wiesenhof, der Tristenbachalm, am Schwendberg oder am Gerlosstein. Bei einer romantischen Winterwanderung auf geräumten Wegen oder einer geführten Schneeschuhtour querfeldein, lässt sich die faszinierende Landschaft ebenfalls wunderbar genießen. Die Bewegung durch die stille, unberührte Natur gepaart mit klarer Bergluft sind Balsam für Körper, Geist und Seele. 

Winterzauber Ginzling
Das Bergsteigerdorf Ginzling auf 1.000 m ist vor allem in den Sommermonaten ein Magnet für Wanderer, Kletterer und Bergsportbegeisterte. Im Winter verwandelt sich das Dorf in ein wahres Wintermärchen. Der Winterzauber Ginzling bietet Winter pur: Langlaufen durch die verschneite Landschaft, eine rasante Fahrt mit dem Snowtube oder eine Einkehr in die Tristenbachalm mit anschließender Rodelpartie, aber auch einfach mal Abschalten und die Natur genießen. Tipp: Im Urlaub einen Tag Auszeit vom Skifahren nehmen und mit der gesamten Familie einen entschleunigenden Tag einlegen!

MyZillertal.app – Wintererlebnisse online buchen und vieles mehr
Der All-in-one Freizeitbegleiter bietet einen umfassenden Überblick über alle Aktivitäten in der Region. MyZillertal.app macht Urlaubs- und Erlebnisplanung schnell, einfach und jederzeit vom Sofa aus möglich. Angefangen bei der Auswahl der Unterkunft über den Kauf von Eintrittskarten und Skitickets bis zur Anmeldung für weitere große und kleine Abenteuer – all das funktioniert online, mit nur wenigen Klicks. Kontaktlos, mit Abstand, ohne Wartezeiten, ohne Hektik! 

Mit einem guten Gefühl in den Winterlaub
Covid-19 hat das Leben jedes Einzelnen auf den Kopf gestellt und den Alltag nachhaltig verändert. Umso größer ist in solch turbulenten Zeiten, die Sehnsucht nach einer wohltuenden Auszeit: Einem sicheren Winterurlaub mit gutem Gefühl. 

Um dieser Anforderung gerecht zu werden hat die Ferienregion Mayrhofen-Hippach, in ihrer Rolle als verantwortungsvoller Gastgeber ein umfassendes Maßnahmenpaket entwickelt, welches die Themen Gesundheit und Sicherheit in den Mittelpunkt rücken. Das ganzheitliche Sicherheitskonzept reicht von gelockerten Stornobedingungen für eine flexible Urlaubsbuchung, über ganzheitliche Hygienekonzepte in den Unterkünften, einem Verhaltenskodex für ein gutes Miteinander im öffentlichen Bereich bis hin zu einer optimalen Nutzung von Bahnen- und Liftanlagen. Eine pro aktive Kommunikation garantiert dem Gast, dass er gut informiert seinen Winterurlaub antreten kann und auch während seiner Ferien gut informiert bleibt. Unter mayrhofen.at/sicherer-winterurlaub sind alle relevanten Themen sowie häufig gestellte Fragen und Updates abrufbar.
 

]]>
/pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/presse/winterzeit-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ /pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/presse/winterzeit-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ Thu, 05 Nov 2020 01:00:00 +0100
<![CDATA[7. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY hosted by Blue Tomato und Ride Snowboards]]> Am 17. Und 18. Oktober 2020 ging das große Tourfinale der 7. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY 2019/2020 hosted by Blue Tomato und Ride Snowboards im Betterpark Hintertux am Hintertuxer Gletscher über die Bühne. Beim 4. und letzten Slopestyle Wettbewerb der diesjärhigen Zillertaler Snowboard Tour ging es nicht nur um Medaillen, sondern vor allem auch um die Krone! Denn neben dem Tagessieg, stand in Tux-Finkenberg mit dem Tourfinale auch die Krönung der Gesamttoursieger, der neuen Kings und Queens of the VÄLLEY 2019/2020, auf dem Programm. Andreas "Monepic" Monsberger hat die Highlights in bewegten Bildern zusammengefasst: https://vimeo.com/470138500

Am vergangenen Wochenende verwandelte sich der Betterpark Hintertux am Hintertuxer Gletscher beim Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Tour Finale 2019/2020 hosted by Blue Tomato und Ride Snowboards zum Schauplatz der Europäischen Snowboard-Nachwuchsszene. Nachdem die Snowboarder am Coaching Tag bei tief winterlichen Bedingungen fleissig trainiert hatten, erstrahlte das XXL Setup am Fuße des Olperers am Sonntag rechtzeitig zum Snowboard Slopestyle Contest unter tiefblauem Himmel im Sonnenschein. Trotz Corona waren viele Snowboarder zum Hintertuxer Gletscher gekommen, um beim 4. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Tourstopp 2019/2020 die letzten Tourpunkte abzuräumen und eine Medaille auf dem Tagespodium zu gewinnen oder gar nach der Krone des Gesamttoursiegers zu greifen. Mit "Abstand" und bei bester Manier packten die Teilnehmer tief in ihre Trickkisten, um die Judges und Mitbewerber zu beeindrucken.

Der Slovene Naj Mekinc räumte gleich doppelt ab. Mit einem BS 1080 Double Cork gewann er den Horsefeathers Best Trick Award und sicherte sich gleich auch die Goldmedaille bei den Männern. Bei den Ladies landete die Italienerin Federica Sola auf dem ersten Platz und Eva Hanicova aus der Slowakei wurde Erste bei den Rookie Girls. Im Grom Boys Wettbewerb fuhr der Österreicher Paul Frischhut auf den 1. Platz und Matyáš Skandera aus Tschechien wurde glücklicher Super Grom Boy Tagessieger.

Bei den Super Grom Girls war es die Holländerin Shania Colsters, die am Ende ganz oben auf dem Treppchen stand und sich damit auch die Krone für den Gesamttoursieg als neue Queen of the VÄLLEY in ihrer Kategorie eroberte. Vanessa Volopichova vom Team Czech Republic gewann den Wettbewerb in der Grom Girls Klasse und wurde von den Ästhetiker Judges mit dem "Most impressive Grom" Award ausgezeichnet.Mit diesem Ergebnis verdiente sich Vanessa damit auch gleich zweimal die Krone als neue Queen of the VÄLLEY und Overall Siegerin bei den Grom Girls und in der offenen Klasse sämtlicher weiblicher Fahrerinnen.

Jakub Hrones, ebenfalls aus der Tschechischen Republik, dominierte im Tageswettbewerb die Rookie Boys Klasse. Mit seinem herausragenden Ergebnis war er Gesamttoursieger und wurde als bester Overall Fahrer der gesamten Tour 2019/2020 zum zweifachen King of  the VÄLLEY (Rookie Boys und Overall Men) gekrönt. "Ich möchte mich bei der VÄLLEY RÄLLEY für diese Hammer-Saison bedanken. Der letzte Tourstopp hat noch einmal alles übertroffen. Ich glaube, die Teilnehmer hatten bei allen vier Events immer sehr viel Spaß. Ich freue mich riesig über die Krone und meinen Gesamttoursieg. Vielen Dank und bis nächste Saison!"

Zillertal VÄLLEY RÄLLEY 4. Tourstopp Hintertuxer Gletscher - Ergebnisse:
Horsefeathers Best Trick Award: BS 1080 Double Cork von Naj Mekinc (SLO)
 
Super Groms (unter 13 Jahren):
Girls:                                          
1. Shania Colsters (NED)                
2. Olivie Pouchova (CZE)                
3. Lua-Marie Klemm (GER)        

Boys:
1. Matyáš Skandera (CZE)
2. Nilo Lemark (SVN)
3. Jonas Kröll (AUT)

Groms (13 – 15 Jahre):
Girls:                                         
1. Vanessa Volopichova (CZE)    
2. Kristina Holzfeind (AUT)            
3. Noelle-Christin Jamnig (AUT) 
       
Boys:
1. Paul Frischhut (AUT)
2. Lukas Behensky (AUT)
3. Timon Matěna (CZE)

Rookies (16-18 Jahre):
Girls:                                          
1. Eva Hanikova (CZE)                   
2. Bianca Bierbaum (GER)               

Boys:
1. Jakub Hrones (CZE)
2. Kai Groeneveld (NED)
3. Ozbe Kuhar (SLO)

Women & Men (ab 18 Jahre):
Women:                          
1. Federica Sola (ITA)                 
2. Emma Lantos (AUT)                    
                                                       
Men:
1. Naj Mekinc (SLO)
2. Max Deutinger (AUT)
3. Jose Antonio Aragon Salguero (ESP)

Als neue Kings und Queens of the Zillertal VÄLLEY freute sich die frisch gekrönte Königsfamilie über ihre wohlverdienten Trophäen, jede Menge Preisgeld und natürlich Ruhm und Ehre für den Gesamttoursieg.

Die neuen Kings und Queens of the VÄLLEY sind:

Overall Men & Women (ü18):      
Queen: Vanessa Volopichova (CZE)
King: Jakub Hrones (CZE)

Rookies (16-18)                
Queen:  Hollie Smith (GBR)
King: Jakub Hrones (CZE)

Groms (13-15)                  
Queen: Vanessa Volopichova (CZE)
King: Lukas Behensky (AUT)

Super Groms (u13)               
Queen: Shania Colsters (NED),
King: Emil Frey (GER)

Die vollständigen Ergebnisse und Rankings des letzten Tourstopps sowie Gesamttourrankings gibt es auf www.valleyralley.at

Ines Eberl und Anna Schiestl vom Marketing des Hintertuxer Gletschers sind sich einig: "Seitens der Zillertaler Gletscherbahn freuen wir uns über die gelungene Durchführung eines Sportevents in bewegenden Zeiten. Gratulation an alle Athleten und ein großes Danke an die Organisatoren und alle helfenden Hände. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass gemeinsam Großes erreicht werden kann. Wir freuen uns auf das Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Finale 2020/2021 am Hintertuxer Gletscher im April 2021!"

Der Betterpark Hintertux ist jetzt noch bis Mitte Dezember mit dem XXL Setup geöffnet.
Alle Infos und aktuelle Updates finden sich unter www.hintertuxergletscher.at

Mit ihrer Teilnahme am VÄLLEY RÄLLEY Slopestyle Wettbewerb konnten alle teilnehmenden Snowboarder zusätzlich wertvolle Punkte auf der internationalen World Snowboard Point List (WSPL) und alle unter 18-Jährigen im World Rookie Ranking verbuchen.

Im Dezember startet die 8. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY in die neue Saison. Die Anmeldung für den ersten Tourstopp in Hochzillertal-Kaltenbach wird ab 1. Dezember unter valleyralley.at freigeschaltet. Bis dahin wünscht euch das VÄLLEY RÄLLEY Team einen "mit Abstand" guten Saisonstart!

Die Partner des 4. Zillertal VÄLLEY RÄLLEY Tourstopps sind:
Die Zillertal Tourismus GmbH, die Zillertaler Gletscherbahn mit dem Betterpark Hintertux, der Tourismusverband Tux-Finkenberg, Blue Tomato, Ride Snowboards, Red Bull, Horsefeathers, Dana Beanies, die World Snowboard Federation (WSF), die Austrian Snowboard Federation (ASA) sowie die World Rookie Tour (WRT). 

Weitere Updates finden sich unter www.valleyralley.at oder www.zillertal.at/valleyralley

]]>
/pressetext/1/winter/2/vaelley-raelley/pressetext/presse7-zillertal-vaelley-raelley-hosted-by-blue-tomato-und-ride-snowboards/ /pressetext/1/winter/2/vaelley-raelley/pressetext/presse7-zillertal-vaelley-raelley-hosted-by-blue-tomato-und-ride-snowboards/ Tue, 20 Oct 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Mayrhofner Advent 2020]]> Draußen wird es kalt und die ersten Vorboten des Winters machen sich bemerkbar. Es wird ein etwas anderer Winter in einem besonderen Jahr. Besonders ist auch der Mayrhofner Advent am Waldfestplatz. Ein Ort der Ruhe, des Beisammenseins und Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Doch in diesem Jahr ist vieles anders und daher legt der Advent am Waldfestplatz eine Pause ein.

Die Auflagen für die Veranstaltung sind umfangreich. Von Abstandsregelungen, Präventions- und Sicherheitskonzepten, Gastronomie bzw. Konsumation von Speisen und Getränken im Sitzen, bis hin zu beschränkter Personenanzahl. Ebendiese Regelungen und Restriktionen beeinflussen den ursprünglichen Charakter des Advent am Waldfestplatz. Bei dieser Veranstaltung geht es um das Beisammensein, den "Huagacht" und die besinnliche Einstimmung auf Weihnachten.

Gemeinsam mit den beteiligten Vereinen, die den Mayrhofner Advent seit 10 Jahren gestalten und ermöglichen, hat sich der Tourismusverband Mayrhofen entschieden, den Advent am Waldfestplatz in diesem Jahr auszusetzen.
"Die Gesundheit aller Beteiligten, der Besucher und Vereinsmitglieder steht an erster Stelle. Speziell zu Beginn einer für alle so wichtigen Wintersaison sind die vielen Veranstaltungstage eine enorme Verantwortung im Hinblick auf die kommenden so wichtigen Winterwochen", so Andreas Hundsbichler, Obmann des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach.

Doch in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach wird es einen Advent geben. Ruhig und besinnlich, in den verschiedenen Lokalen, bei einem gemütlichen Bummel durch die zahlreichen Geschäfte oder ganz entspannt bei den ersten Schwüngen im Skigebiet. Es wird ein etwas anderer Saisonbeginn, aber jeder hat die Möglichkeit, daraus ein spezielles Erlebnis zu machen und besondere Momente zu sammeln.

Auf ein Wiedersehen beim Mayrhofner Advent am Waldfestplatz - 2021!

]]>
/pressetext/1/winter/2/mayrhofner-advent/pressetext/pressemayrhofner-advent-2020/ /pressetext/1/winter/2/mayrhofner-advent/pressetext/pressemayrhofner-advent-2020/ Wed, 14 Oct 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[So müssen Berge sein - die Mayrhofner Bergbahnen im Winter 2020/21]]> Action trifft Genuss, Entspannung begegnet Adrenalin – So muss Skiurlaub sein! Auch in diesem Jahr versprechen die Mayrhofner Bergbahnen einen einzigartigen Winterurlaub inmitten der malerischen Zillertaler Alpen. Auf 142 bestens präparierten Pistenkilometern, in allen Schwierigkeitsgraden, werden Anfängern wie Profis Spaß und Abwechslung auf Skiern und Snowboard geboten. Nutze die Mayrhofen Trophy, um die ganzen Highlights im Skigebiet zu entdecken – und das Beste daran: gewinne dabei tolle Preise! Abseits der 59 modernen Anlagen laden romantische Winterwanderwege oder ein rasantes Rodelvergnügen mit dem Pistenbock am Ahorn zum Lachen und Genießen ein.

]]>
/pressetext/1/winter/2/ski-board/pressetext/presse/so-muessen-berge-sein-die-mayrhofner-bergbahnen-im-winter-2020-21/ /pressetext/1/winter/2/ski-board/pressetext/presse/so-muessen-berge-sein-die-mayrhofner-bergbahnen-im-winter-2020-21/ Mon, 05 Oct 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Über 800 Läufer feiern in Mayrhofen ein Fest des Trailrunnings]]> Ausverkaufte Veranstaltung, begeistertes Publikum und glückliche Sportler – die Mayrhofen Ultraks Zillertal waren ein Erfolg auf ganzer Linie! Unter besonderen Corona-Bedingungen feierte die Trailrunning-Community im Zillertal bei perfektem Wetter ein Fest des Berglaufsports für Profis wie Einsteiger gleichermaßen.

Mit einem ausgeklügelten Hygiene-Konzept konnte die Veranstaltung aufwarten, sodass beim ersten Start um 7.45 Uhr für die 50-Kilometer- und die 30-Kilometer-Distanz nur 100 Läufer auf ihren vorher markierten Plätzen standen. Doch bereits fünf Minuten später folgten die nächsten 100 – in Wellen ging es auf die malerische Strecke in den Tuxer Alpen. Es sollte nur knapp über fünf Stunden dauern, bis mit Hannes Namberger (Ruhpolding) der erste Läufer die 50 Kilometer durch die Berge hinter sich gebracht hatte. 

Bis dahin war rund um das Europahaus einiges geboten: Mehr als 70 Kinder ab vier Jahre nahmen, eingeteilt in Altersklassen, an einem Hindernislauf rund um das Kongresszentrum teil, dazu gab es mit den Strecken Short (14,5 Kilometer) und der neuen, sieben Kilometer kurzen Ultra-Short einsteigerfreundliche Trails, an denen sich auch viele Hobbyläufer versuchten. 

Großer Jubel brandete nach zweieinhalb Stunden auf: Christian Mathys aus der Schweiz sicherte sich den Sieg auf den 30 Kilometern und so das begehrte „Golden Ticket“ für die von Salomon veranstaltete Golden Trail World Series Championship auf den Azoren. Eine halbe Stunde später kam mit der in Salzburg lebenden Tschechin Marcela Vašínová die erste Frau auf der Mitteldistanz ins Ziel. Auch sie wird Ende Oktober auf den Azoren an den Start gehen dürfen.

Mit viel Spannung wurde dann das Ergebnis der Langstrecke erwartet: Mit Lokalmatador Markus Kröll bewegte sich hier ein Zillertaler zu jeder Zeit auf einer Spitzenposition, doch gegen Namberger und den Italiener Andreas Reiterer war für ihn letztlich kein Kraut gewachsen. Für Spannung war dennoch gesorgt, denn, wie die Zuschauer auf der LED-Wand jederzeit nachverfolgen konnten, bahnte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Rang drei an. Mit dem Deutschen Florian Reichert war Kröll gleichauf, auch dann noch, als die beiden von der Mayrhofener Hauptstraße in den Zielbereich abbogen. Hier sorgten die beiden Sportler für den Moment des Tages: Hand in Hand liefen die beiden über die Ziellinie, teilten sich den dritten Rang und stellten ihren Sportsgeist unter Beweis. 

Veranstalter Mirko Gröschner war trotz der besonderen Umstände mit dem Rennen hochzufrieden: „Auch die zweite Auflage hat uns gezeigt, dass das Zillertal ein wunderbarer Ort für diese Art von Lauf ist: Perfektes Wetter, tolle Läufer und eine Menge Helfer, ohne die so ein Event nicht möglich wäre. Deshalb war es für uns auch keine Frage, dass wir 2021 wiederkommen: Wir freuen uns schon jetzt auf den 11. September nächsten Jahres – hoffentlich dann ohne Corona. Und falls doch hat unser Hygienekonzept gezeigt, dass wir auch damit umgehen können.“

Einen ersten Vorgeschmack darauf, was die Läufer im kommenden Jahr erwartet, gab es von Florian Grasel: Der Österreicher hatte um Mitternacht den Berliner Höhenweg begonnen und kam nach 16:25 Stunden und 100 Kilometern in den Beinen unter dem großen Applaus des Publikums und der anderen Läufer ins Ziel – wer also glaubt, 50 Kilometer über die Berge sind ein Klacks, wird aller Voraussicht nach im kommenden Jahr eine echte Herausforderung bekommen.


Ultraks – Herausfordernd. Spektakulär. Aktiv.
Outdoor-Aktivitäten und Trailrunning sind populär und die Kalender der Sportbegeisterten prall gefüllt. Der Antrieb, sich selber herauszufordern und eigene Grenzen zu erforschen, motiviert. Die freie Natur ist schönste Kulisse für alle Trailenthusiasten. 

Die Rennserie Ultraks bringt seit 2013 die Trendsportart Trailrunning und Skyrunning an die schönsten Eventlocations und entlang der spektakulärsten Berggipfel der Alpen. Sei dabei und lass Dich begeistern am Matterhorn, im Engadin und seit 2019 auch in Mayrhofen im Zillertal!

 

Kontakt:
Outdoor Unlimited SARL
Martin Vogel
Rotwandstraße 7
D - 81539 München

martin.vogel@ultraks.com
T: +49 176 61 76 7160

]]>
/pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/presse/ueber-800-laeufer-feiern-in-mayrhofen-ein-fest-des-trailrunnings/ /pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/presse/ueber-800-laeufer-feiern-in-mayrhofen-ein-fest-des-trailrunnings/ Mon, 14 Sep 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Das war der 52. Zillertaler Steinbockmarsch & -lauf in Ginzling]]> Bei idealen Wetterverhältnissen fanden am Samstag, den 22. August 2020 der 52. Zillertaler Steinbockmarsch und der Steinbocklauf statt. 750 Athletinnen und Athleten stellten sich in diesem Jahr der sportlichen Herausforderung und bezwangen eine Strecke von 30 Kilometern und knapp 3.500 Höhenmetern. Organisiert wurde die Veranstaltung, inklusive Sicherheitskonzept, wieder von der Freiwilligen Feuerwehr Ginzling und der Ortsvorstehung Ginzling.


Der Streckenverlauf
Vom Naturparkhaus Ginzling über das Floitental geht es in schwindelerregender Höhe über Fels und Leiter zur Mörchnerscharte auf 2.870 m, durch den Zemmgrund zum heiß ersehnten Ziel beim Alpengasthaus Breitlahner. Die Fakten sprechen für sich: 30 Kilometer, 1.871 m im Anstieg, 1.613 m im Abstieg – das ist der Zillertaler Steinbockmarsch in Ginzling. 


Zillertaler Steinbockmarsch
Für viele heimische Sportler und Sportlerinnen ist der Traditionsmarsch mittlerweile zu einer fixen Institution geworden. Die Startplätze waren auch in diesem Jahr in kürzester Zeit ausgebucht. Viele der Teilnehmer starteten bereits um 05.00 Uhr nach der offiziellen Freigabe der Strecke. 


Hier die Ergebnisse:

1.    Patrick Gruber aus Fügen mit 3:40:07
2.    Michael Schiestl aus Hippach mit 3:43:54
3.    Andreas Geisler aus Tux mit 3:45:31

Und wer glaubt, der Steinbockmarsch sei nur für hartgesottene Männer, der irrt sich, denn auch die Zillertaler Damenwelt zeigte Power und Durchhaltevermögen:

1.    Stefanie Hanser aus Schwendau mit 4:22:01
2.     Melanie Maurach aus Fügenberg mit 4:34:08
3.    Evi Nachtschatten aus Bruck am Ziller mit 4:34:56


Zillertaler Steinbocklauf
Um 05.30 Uhr starteten die Läufer und Läuferinnen in ihrer Disziplin. Ein dafür eigens entwickelter Korridor mit Absperrungen ermöglichte einen Start mit ausreichendem Abstand. Die Salzburger Zwillinge Innerhofer sicherten sich den Doppelsieg, vor den lokalen Favoriten:

1. Hans-Peter Innerhofer vom Team LC Oberpinzgau mit einer Gesamt-Laufzeit von 2:39:32
2. Manuel Innerhofer vom Team LC Oberpinzgau mit einer Gesamt-Laufzeit von 2:40:21
3. Andi Rieder vom Team Mountainshop Hörhager mit einer Gesamt-Laufzeit von 2:41:22

Auch die Damen schlugen sich beim Zillertaler Steinbocklauf wieder hervorragend. Favoritin Stephanie Kröll konnte mit einem klaren Vorsprung den Lauf für sich entscheiden. Die Ergebnisse der Ränge 1 bis 3:

1. Stephanie Kröll vom Team Mountainshop Hörhager mit einer Gesamt-Laufzeit von 3:08:51
2. Melanie Haas vom Team Gipfelstürmer mit einer Gesamt-Laufzeit von 3:37:10
3. Leonie Hasenauer vom Team LC Oberpinzgau mit einer Gesamt-Laufzeit mit 3:51:36

Gratulation den Gewinnern und allen, die teilgenommen haben. Aufgrund der Unwetter musste die Siegerehrung abgesagt werden. Alle Athleten und Athletinnen erhalten ihre wohlverdienten Medaillen per Post.


Danke!
Ein herzliches Vergelt’s Gott ergeht an alle Spender der Gruppen- und Ehrenpreise: Gemeinde Finkenberg, Marktgemeinde Mayrhofen, Gemeinde Tux, Gemeinde Schwendau, Gemeinde Hippach und Gemeinde Ramsau, Tourismusverband  Mayrhofen-Hippach, Tourismusverband Tux-Finkenberg und der Ortsvorstehung Ginzling-Dornauberg.

Ein großes Dankeschön richtet sich auch an alle Organisationen, ohne deren Hilfe die Ausrichtung eines solchen Bewerbes ein untragbares Risiko wäre. Danke an die Bergrettung Ginzling und an alle Helferinnen und Helfer, die diesen Tag jedes Jahr möglich machen.

Alle Bilder und Ergebnislisten sind auf www.zillertaler-steinbockmarsch.com abrufbar!


Schon jetzt freuen wir uns auf den 53. Zillertaler Steinbockmarsch am 21. August 2021!

]]>
/pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/pressedas-war-der-52-zillertaler-steinbockmarsch-lauf-in-ginzling/ /pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/pressedas-war-der-52-zillertaler-steinbockmarsch-lauf-in-ginzling/ Mon, 24 Aug 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Der 52. Zillertaler Steinbochmarsch im Bergsteigerdorf Ginzling]]>
Enthusiasmus & die Kraft der Natur 
Schon um 05.00 Uhr morgens machen sich die ersten Bergfexe auf den Weg, um die Strecke zu bewältigen. Die Fakten sprechen für sich: 30 Kilometer, 1.871 m im Anstieg, 1.613 m im Abstieg – das ist der Zillertaler Steinbockmarsch in Ginzling. Durch das wildromantische Floitental mit der Tristenbachalm und dem Steinbockhaus geht es in schwindelerregender Höhe über Fels und Leiter zur Mörchnerscharte auf 2.870 m, weiter zur Berliner Hütte, über die Grawandhütte und die Klausenalm zum ersehnten Ziel beim Alpengasthaus Breitlahner. Dieser kräfteraubende Marsch erfreut sich großer Beliebtheit bei Jung und Alt. So ist der jüngste Teilnehmer gerade mal sieben Jahre, der älteste doch über 80 Jahre. Wer sich dieser Herausforderung stellt, ist ein Sieger über sich selbst. Um 05.30 Uhr gehen die Läufer an den Start. Mental unterstützt wird der Lauf von der Extremsportlegende aus Ginzling, Markus Kröll.


Ein Steinbockmarsch mit Abstand 
Nach Wochen der Unsicherheit und des Wartens, erhielten Mitte Juni die Veranstalter endlich das offizielle "GO" und wurden für ihre Hartnäckigkeit und Geduld belohnt. Um den besonderen Rahmenbedingungen Rechnung zu tragen, wurde ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept geschnürt, welches das Wohl der Läufer und Zuschauer in den Mittelpunkt rückt und dabei dennoch die Atmosphäre eines Sportevents, sowie dem dazu gehörigen Rahmenprogramm, zulässt. Zudem wurde die maximal zulässige Teilnehmerzahl seitens der Veranstalter auf 750 Personen beschränkt.


Auf dem Laufenden bleiben 
Besonders in Zeiten wie diesen ist es wichtig aktuell informiert zu sein. Die Veranstalter sind sich ihrer Verantwortung bewusst und werden daher alle Updates umgehend über ihre Website www.zillertaler-steinbockmarsch.com und die Social Media Kanäle (facebook.com/steinbockmarsch und Instagram) kommunizieren.  

]]>
/pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/presseder-52-zillertaler-steinbochmarsch-im-bergsteigerdorf-ginzling/ /pressetext/1/sommer/2/steinbockmarsch/pressetext/presseder-52-zillertaler-steinbochmarsch-im-bergsteigerdorf-ginzling/ Wed, 05 Aug 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Erlebnisspielplatz "Auenland Sidan" feierlich eingeweiht]]> Nach fast dreimonatiger Bauzeit, war es am Freitag, 24. Juli 2020 soweit: Das "Auenland Sidan" öffnete seine Pforten und wurde durch Diakon Anton Höllwarth feierlich eingeweiht. Das gelungene Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Schwendau und dem Tourismusverband Mayrhofen bietet damit einen neuen naturnahen Erholungs- und Begegnungsraum für die ganze Familie und dies mitten im Grünen sowie in unmittelbarer Nähe zur Zillerpromenade. 

Wie der Name "Auenland" schon verrät, ist das Gelände einer Au-ähnlichen Landschaft nachempfunden. Umgeben von heimischen Bäumen, Sträuchern und Blumen lässt es sich hier herrlich Verstecken spielen und spannende Abenteuer erfinden. Das "Auenland Sidan" soll jedem Alter, jeder Generation gerecht werden und das gemeinsame Erlebnis in den Vordergrund rücken. 

Erreichbar ist das "Auenland Sidan" zu Fuß über die Zillerpromenade oder mit dem Fahrrad über den Zillertal-Radweg. Für alle, die nicht auf den PKW verzichten können, ist der Parkplatz bei der Horbergbahn nur wenige Gehminuten entfernt. Alternativ empfiehlt sich eine gemütliche Fahrt mit der Zillertalbahn bis zur Haltestelle "Bichl". Von dort sind es nur wenige Minuten zu Fuß. 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/familie/pressetext/presse/erlebnisspielplatz-auenland-sidan-feierlich-eingeweiht/ /pressetext/1/sommer/2/familie/pressetext/presse/erlebnisspielplatz-auenland-sidan-feierlich-eingeweiht/ Fri, 24 Jul 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Trailrunning pur für Zillertaler]]> - Anmeldungen für die Ultra Short Strecke über 7,1km jetzt möglich 
- Spezielle Zillertal-Wertung auf allen Strecken für Einheimische 
- Kinderlauf mit kleinem Hindernisparcours für die 4- bis 13-Jährigen 

 

Mayrhofen, Tirol: Nach der Verschiebung des Events von ursprünglichen Termin Mitte Juni auf den 12. September 2020 arbeiten die Organisatoren um Renndirektor Markus Kröll intensiv an den Vorbereitungen zu den Mayrhofen Ultraks 2020. Bislang verzeichnen die Veranstalter trotz aller Schwierigkeiten einen sehr regen Zuspruch bei den Teilnehmerzahlen. Markus Kröll: „Wir steuern in diesen Tagen auf die Zahl 400 Anmeldungen zu und werden mit Sicherheit heuer unser selbstgestecktes Teilnehmerlimit von 750 Startern erreichen. Natürlich steht bei uns organisatorisch die Entwicklung und Umsetzung unseres Hygiene- und Sicherheitskonzept im Vordergrund.“ 

 

Um neben den vielen nationalen und internationalen Läufern gerade den lokalen Sportlern etwas zu bieten, haben die Organisatoren eine Vielzahl von Ideen für einheimische Läufer entwickelt. 

 

Neu im Programm in diesem Jahr ist die Ultra Short Strecke über 7,1km mit insgesamt nur 350 Höhenmetern Steigung. Markus Kröll: „Der Trail ist etwas für die Einsteiger. Wer jetzt mit dem Training startet und das schöne Wetter laufend genießt, kann auch als Laufbeginner dieses Pensum locker absolvieren.“ Diese Traildistanz eignet sich auch für die jugendlichen Läufer ab 14-Jahren. 

 

Zudem gibt es auf allen Trailstrecken (Ultra Short, Short, Middle, Long) eine spezielle Wertung nur für Zillertaler. Kröll: „Wir wollen ein Laufevent für Jedermann sein und wollen natürlich die Einheimischen ansprechen, deshalb auch die spezielle „Zillertaler“-Wertung mit eigenem Ranking und Sachpreisen.“ 

 

Last but not least, gibt es in diesem Jahr für die Kleinsten auch den Kinderlauf über 600m, 1,2km oder 2,4km. „Gerade in diesen Zeiten ist Bewegung wichtig und ich kann nur sagen, dass man gar nicht früh genug mit dem Laufsport beginnen kann.“  

 

Noch sind es mehr als 8 Wochen bis zum Event und die Anmeldungen sind weiter offen. Insofern freuen sich die Organisatoren über viele weitere Registrierungen, auch und gerade aus dem Zillertal. Aktuell haben sich Läufer aus 16 Nationen angemeldet. 



Hintergrund: 
Die 2. Mayrhofen Ultraks im Zillertal gehen am 12.09.2020 an den Start. Start und Ziel ist vor dem Europahaus in Mayrhofen. Die Kurzstrecke «Short» ist mit über 14km mit 900 Höhenmetern perfekt für den Traileinsteiger, die Mittelstrecke «Middle» mit knapp 30km und 2.000 Höhenmetern etwas für die Fortgeschrittenen. Und die Langstrecke «Long» mit über 50km und 3.600 Höhenmetern spricht vor allem die Spezialisten unter den Trailläufern an. 

 

Die Strecken bieten den Läufern ein tolles Panorama. Und immer sind alle vier Berge, die Wahrzeichen des bekannten Urlaubsortes im Zillertal, sichtbar. Der Kolm, die Ahornspitze, der Grinberg und der Tristner begleiten die Läufer über die gesamte Runde.  Rund 80% der Gesamtstrecke werden auf wunderschönen Trails rund um Mayrhofen gelaufen. 

 


Ultraks - Herausfordernd. Spektakulär. Aktiv. 
Outdoor-Aktivitäten und Trailrunning sind populär und die Kalender der Sportbegeisterten prall gefüllt. Der Antrieb, sich selber herauszufordern und eigene Grenzen zu erforschen, motiviert. 
Die freie Natur ist schönste Kulisse für alle Trailenthusiasten.  

 

Die Rennserie Ultraks bringt seit 2013 die Trendsportart Trailrunning und Skyrunning an die schönsten Eventlocations und entlang der spektakulärsten Berggipfel der Alpen. 
Sei dabei und lass Dich begeistern am Matterhorn, im Engadin und seit 2019 auch in Mayrhofen in Österreich! 

 

 

Kontakt: 
Outdoor Unlimited SARL 
Mirko Groeschner 
Rotwandstrasse 7 
D - 81539 München 

mirko.groeschner@ultraks.com 
+49 176 61 761 7160 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/presse/trailrunning-pur-fuer-zillertaler/ /pressetext/1/sommer/2/ultraks-mayrhofen/pressetext/presse/trailrunning-pur-fuer-zillertaler/ Thu, 23 Jul 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Tourismusverband Mayrhofen startet vielfältiges Bergsportprogramm]]> Nachdem am 22. Juni 2020 das Naturpark-Sommerprogramm erfolgreich gestartet ist, erweitert der Tourismusverband Mayrhofen nun das Freizeitangebot mit einem zusätzlichen Bergsport-programm. Dieses ist ab sofort für Einheimische und Gäste online um nur EUR 10,00 pro Person/Tour auf www.myZillertal.app buchbar. 

 

Von Wandern über Bike&Hike zur Bergschule bis Yoga am Berg 

Gemeinsam mit dem Tiroler Bergsportführerverband/Sektion Zillertal wurde ein innovatives Sommerprogramm erstellt, welches die ausgetretenen Pfade verlässt und neue Trends berücksichtigt. So wurde neben dem klassischen Wanderangebot großen Wert darauf gelegt, Themen wie Hike&Bike, Yoga und die „Bergschule“ anzubieten, die Tipps zum richtigen Umgang mit Ausrüstung oder das korrekte Verhalten am Berg umfasst. 

 

Bike&Hike als neuer Trend 

Die langgezogenen Seitentäler im Zillertal mit ihren zahlreichen Wanderrouten bieten sich genau dafür an. Mit Hilfe von (e)Bikes kann ein Großteil der Strecke zeitlich abgekürzt werden, dadurch wird der Fußmarsch erheblich leichter und Wanderer erreichen Hütten und Gipfel, die sonst nicht an einem Tag machbar wären. „Bike&Hike erfreut sich einer großen Nachfrage und die Gegebenheiten dazu sind im Zillertal ideal. Wir möchten sehen, ob wir dieses Thema als Standardangebot etablieren können. Dazu bietet sich das Bergsportprogramm an, die richtigen Erkenntnisse für eine zukünftige Ausweitung des Angebotes zu gewinnen“, so Bernhard Neumann Obmann des Bergsportführerverbandes der Sektion Zillertal. 

Geführte Bike&Hike Tour Greizer Hütte

 

Hike&Yoga als Spezialangebot 

Die Landschaft, die das Zillertal umgibt bietet unzählige Plätze mit einzigartigen Ausblicken auf die umgebenden Bergriesen. „Ein Sonnengruß auf der Maxhütte nach einer Wanderung in die „Gunggl“ darf in einem modernen Bergsportprogramm einfach nicht fehlen“, erklärt Andreas Lackner, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mayrhofen. 

Geführte Tour Hike&Yoga

 

Bergschule 

Ein wichtiger Faktor des Bewegens am Berg ist das Erlernen der richtigen Techniken und die richtige Verwendung von Ausrüstung. Das Bergsportprogramm bietet neben dem geführten Angebot auch die Möglichkeit, seine persönlichen Fähigkeiten im Umgang mit Ausrüstung und Techniken zu verbessern. Zum Beispiel auf den Klettersteigen rund um Mayrhofen. 

Bergschule – Klettersteig Kurs

 

10 Euro pro Person und Tour – Führungen mit lokalen Guides in Kleingruppen 

Die Touren sind ab sofort online auf www.myZillertal.app buchbar oder direkt in den Infobüros des TVB Mayrhofen im Europahaus und in Ramsau. Die Kosten belaufen sich pro Person und Tour auf moderate 10 Euro. Bei der Vergabe der Plätze wird darauf geachtet in Kleingruppen unterwegs zu sein. Alle Touren werden mit lokalen Berg- und/oder Wanderführern beziehungsweise Bikeguides durchgeführt. 

 

Andreas Lackner: „Es ist uns ein Anliegen, dass dieses Programm genauso wie das Naturpark Programm Jede(r) buchen kann. Wir haben ein Paket geschnürt, das Einheimischen wie Gästen gleichermaßen Touren und Angebote bietet, die sich abseits der alltäglichen Ziele bewegen. Wir sind überzeugt, hier finden sich Entdeckungen, die auch Einheimische so noch nicht gesehen haben.“  

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse-tvb-mayrhofen-startet-vielfaeltiges-bergsportprogramm/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presse-tvb-mayrhofen-startet-vielfaeltiges-bergsportprogramm/ Fri, 03 Jul 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Tourismusverband unterstützt heimische Gastronomie mit Musikförderung und belebt mit zusätzlichen geführten Wandertouren das Sommerprogramm 2020.]]> Heimische Gastronomiebetriebe erhalten eine finanzielle Unterstützung für Livemusik. Ein ergänzendes Wanderprogramm mit heimischen Bergführern, erweitert das Outdoor-Angebot des Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. 
 

Für diesen Sommer wurde eine Musikförderung für Gastgärten und Gastronomiebetriebe ins Leben gerufen. “Unsere Ferienregion ist bekannt für ihr musikalisches Angebot in zahlreichen Betrieben. Dieses lässt sich heuer von den UnternehmerInnen weit schwerer planen, als sonst. Um den GastgeberInnen mehr Planungssicherheit zu geben und ein Angebot zu schaffen, schütten wir eine finanzielle Förderung aus, um weiterhin ein attraktives Angebot in der Region sicherzustellen”, so Andreas Hundsbichler, Obmann des TVB Mayrhofen. Dafür sollen Budgets verwendet werden, die ursprünglich für Sponsorings von Veranstaltungen vorgesehen waren.
 

Ab sofort können Gastronomiebetriebe der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ihr öffentlich zugängliches Musikprogramm von Juli bis einschließlich September beim TVB einreichen. Abgabefrist ist bis spätestens 19.06.2020. Danach wird der Fördertopf entsprechend des eingelangten Programms mit einem fixen Fördersatz auf die teilnehmenden Betriebe aufgeteilt. Nach dem 19.06., wenn alle Anträge eingelangt sind, soll die finale Höhe des Fördertopfs feststehen und die Zusagen rasch und unkompliziert erfolgen.

Mit 22. Juni 2020 startet das Sommerprogramm des Hochgebirgsnaturparks Zillertaler Alpen - buchbar über myZillertal.app -  in die Wandersaison. Ergänzend zu diesem Angebot bietet nun erstmalig auch der Bergsportführerverband, in Kooperation mit dem TVB Mayrhofen-Hippach, eine Auswahl an Touren für Einheimische und Gäste an. Zu einem Unkostenbeitrag von EUR 10,00 pro Person können die geführten Wanderungen ebenfalls auf myZillertal.app gebucht werden.
 

Erlebnisspielplatz „Auenland Sidan“
Für Familien hat man trotz Krise an der Investition an dem Erlebnisspielplatz „Auenland Sidan“ festgehalten. Das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Schwendau und dem Tourismusverband Mayrhofen-Hippach schafft damit einen naturnahen Erholungs- und Begegnungsraum für alle Generationen. Geplante Eröffnung ca. Anfang Juli 2020.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/pr-musikfoerderung/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/pr-musikfoerderung/ Tue, 09 Jun 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[NEU – digitale Saisonparkkarte für Klettereldorado Ginzling]]> Bargeldlos und bequem von zu Hause aus können die Tickets gekauft werden. Passionierte Kletterer und all jene, die die Abstellplätze für ihre Outdoor-Aktivitäten nutzen, profitieren vor allem von der neuen Saisonparkkarte.


Das beliebte Klettereldorado rund um die „Ewigen Jagdgründe“ im hinteren Zillertal zählt mittlerweile zu einem Hotspot für Sportkletterer und Boulderfans. Um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, hat der Tourismusverband gemeinsam mit der Ortsvorstehung bereits in den Jahren zuvor in moderne Sanitäranlagen und großzügige Park- und Übernachtungsflächen investiert. Weiters wurde gemeinsam mit dem Alpenverein und dem Landschaftsdienst des Landes Tirol in die Sanierung zahlreicher Kletter- und Bouldergebiete investiert und das Angebot auf einen neuen Stand gebracht. Zum Start in den diesjährigen Bergsommer folgt nun der nächste Schritt: Die Onlinebuchbarkeit von Parktickets und eine neue preiswerte Saisonparkkarte für EUR 80,00 pro Auto.


„Die Parktickets digital anzubieten war höchste Zeit, zumal die Zielgruppe (überwiegend junge Kletterer) in der online Shoppingwelt schon längst zu Hause ist. Das lästige Nachwerfen beim Parkautomaten gehört damit der Vergangenheit an. Nutzt man dazu den Parkplatz mindestens acht Mal, hat sich die Saisonkarte auch schon ausgezahlt“, informiert GF Andreas Lackner.   
 

Die Parktickets sind buchbar über die Online Erlebnisplattform myzillertal.app, einem Digitalisierungsprojekt des TVB Mayrhofen-Hippach und der Mayrhofner Bergbahnen. 


Weiterführende Links:
Link myZillertal.app: https://myzillertal.app
(auch als APP für iOS Geräte erhältlich)

Link zu den Parktickets:
https://myzillertal.app/parktickets

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presseneu-digitale-saisonparkkarte-fuer-klettereldorado-ginzling/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/presseneu-digitale-saisonparkkarte-fuer-klettereldorado-ginzling/ Wed, 03 Jun 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[NEU im Sommer 2020 - "Auenland Sidan"]]> Das Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Schwendau und dem Tourismusverband Mayrhofen schafft damit einen naturnahen Erholungs- und Begegnungsraum für die ganze Familie und dies mitten im Grünen und in unmittelbarer Nähe zur Zillerpromenade.

 

Das „Auenland Sidan“ soll jedem Alter, jeder Generation gerecht werden und das gemeinsame Erlebnis in den Vordergrund rücken. Ein besonderes Augenmerk lag auch auf der Gestaltung der Grünflächen. Ziel war es, keine künstlich animierten Erlebniswelten zu schaffen, sondern einen natürlichen Lebensraum, in dem sich die heimische Fauna und Flora genauso wiederfindet, wie das Element Wasser. Mehrere Themenwelten mit verschiedenen Schwerpunkten erleichtern den Besuchern die Orientierung und bieten eine schnelle und einfache Übersicht über das vielseitige Freizeitangebot.

 

Der Wasser-Sandbereich mit der Floßanlage, einer Kies- und Sandspielfläche und Wasserspielwelt bietet die Möglichkeit zur Abkühlung an heißen Sommertagen. Auch Geschicklichkeit ist gefragt. Vom Bachlauf kann über eine archimedische Schraube das Wasser auf den Hügel gepumpt und über Rinnen und das Wasserrad zurück transportiert werden. Das tolle dabei, die Kinder können entscheiden, ob sie das Wasser zurück in den Bachlauf oder in den Sand zum Matschspielen befördern. Mit Matsch zu spielen macht gleich noch mehr Spaß.

Doch auch das klassische Sandspielen macht richtig Laune. Kleine Baumeister können den Sand mit Sandzügen befüllen, über Rinnen und ein Karussell wieder herunter rieseln lassen und dazu bei den „Sandbacktischen“ ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

 

Weiter geht die spannende Reise durch das „Auenland Sidan“ auf der kleinen Veranda des „Hobbithäuschens“. Eingebettet im Wall bietet sich hier ein Rollenspiel an und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Die Abenteuerlustigen kommen im Norden der Anlage auf ihre Kosten. Balance und Kraft sind beim Kletterbereich mit einem Seile-Dschungel oder bei der Kletter-Reckanlage gefragt. Direkt daneben geht es beim Trampolinspringen hoch her. Doch auch fitnessbegeisterte Jugendliche und junggebliebene Eltern erhalten die Gelegenheit ihre Muskeln zu trainieren und sich auszupowern. Ein Fitnessparcours mit mehreren Stationen und ausgestattet mit diversen Sportgeräten ermöglichen ein ausgiebiges Ausdauer- und Krafttraining. So können Eltern und Kinder gleichermaßen die Zeit im „Auenland Sidan“ für ihre Freizeitaktivitäten nutzen. Jeder auf seine Weise.

 

Im zentralen Mittelfeld bietet der Familienbereich neben dem Au-Landhaus und Sitzmöglichkeiten auch ein Atrium für Schul- und Kindergartenveranstaltungen. Ein Trinkwasserbrunnen sorgt für Erfrischung. Von dort aus, haben die Eltern einen guten Überblick auf den Kinderbereich und damit alles im Blick.

 

Wie der Name „Auenland“ schon verrät, ist das Gelände einer Au-ähnlichen Landschaft nachempfunden. Umgeben von heimischen Bäumen, Sträuchern und Blumen lässt es sich hier herrlich Verstecken spielen und spannende Abenteuer erfinden.

 

Erreichbar ist das „Auenland Sidan“ zu Fuß über die Zillerpromenade oder mit dem Fahrrad über den Zillertal-Radweg. Für alle, die nicht auf den PKW verzichten können, ist der Parkplatz bei der Horbergbahn nur wenige Gehminuten entfernt. Alternativ empfiehlt sich eine gemütliche Fahrt mit der Zillertalbahn bis zur Haltestelle „Bichl“. Von dort sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/familie/pressetext/presse-auenland-sidan/ /pressetext/1/sommer/2/familie/pressetext/presse-auenland-sidan/ Fri, 24 Apr 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Europahaus Mayrhofen]]> Mit seinen mittlerweile 40 Jahren Veranstaltungsgeschichte überzeugt das Haus durch jahrelange Tagungserfahrung und bündelt die unverwechselbaren Kompetenzen des Tales im Tagungs- und Kulturbereich.
Mit congress.zillertal und kultur.mayrhofen wird das jeweilige Programm unter der Dachmarke Europahaus Mayrhofen strategisch positioniert und richtet sich an definierte Zielgruppen und deren verschiedenen Bedürfnisse.

 

congress.zillertal:
Der „Edelstein vor Bergkulisse“, wie das Kongress- und Veranstaltungszentrum liebevoll von Einheimischen genannt wird, bietet 7 Plenar und bis zu 16 Breakout-Räume, flexible Raumkonzepte je nach Gruppengröße, 1.200 m² Ausstellungsfläche, 4 Bühnen mit 14 bis 140 m² sowie Raum & Platz für Veranstaltungen von 10 bis 800 Teilnehmern. Modernste Licht-, Ton- und Klimatechnik bieten alle Zutaten für perfekt inszenierte Veranstaltungen. Weil „tagen auch durch den Magen geht“ lassen die hausinternen Catering-Experten auch in kulinarischer Hinsicht keine Wünsche offen. Herzblut und Leidenschaft für die Umsetzung und Organisation der einzelnen Veranstaltungen werden spürbar aufgrund des eingespielten 11-köpfigen Europahaus-Teams, welches seinen Kunden nahezu 24/7 mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

FAKTEN:

  • professionelle Kongressbetreuung mit Erfahrung im internationalen MICE Bereich
  • 1 Ansprechpartner für alle Ansprüche: Hotel, Tagung, Rahmenprogramm – alles aus einer Hand
  • flexible Raumaufteilung je nach Tagungsanforderungen – Mobilität auf allen Ebenen
  • 3.000 Gästebetten in walking-distance, über 17.000 in der Region

Das Europahaus war und ist Austragungsort für die verschiedensten Tagungen:
Jürgen Höller, SPAR, Angst & Pfister, DEKRA, MTS Wetlab, Generali, Lean Kanban, Marc Galal Institut, Uni Köln, uvm.

 

kultur.mayrhofen:
Das Zillertal ist das wohl bekannteste Tal für verschiedene Bräuche und Traditionen. Musik spielt dabei eine zentrale Rolle – nicht umsonst wird das Tal weltweit auch als „Tal der Musik“ genannt und beherbergt mehr als 100 verschiedene Musikgruppen. Dieser Facettenreichtum findet im Europahaus „eine offene Bühne für alle“: kultur.mayrhofen richtet sich dabei an Einheimische und Gäste zugleich und bietet ein breites Spektrum an Kultur. Auch Eigenveranstaltungen wie die Zillertal Messe oder das neue Charity Event „MITANOND“ zugunsten Zillertaler helfen Zillertalern sind im Europahaus zu Hause.

 

 

Kontakt:

Mag. Stefanie Thurner
Geschäftsleitung
Stefanie.thurner@europahaus.at
+43 664 341 25 28

]]>
/pressetext/1/sommer/2/convention/pressetext/europahaus-mayrhofen/ /pressetext/1/sommer/2/convention/pressetext/europahaus-mayrhofen/ Tue, 21 Apr 2020 02:00:00 +0200
<![CDATA[Entdecke und buche auf www.myZillertal.app unvergessliche Erlebnisse]]> „Endlich Wochenende, endlich Freizeit, endlich was erleben“, solche oder ähnliche Gedanken kennt wohl jeder. Doch die Realität präsentiert sich oft anders: Vor Ticketschaltern Schlange stehen, direkt vor Ort erkennen, dass das Ausflugsziel heute Ruhetag hat oder eine Absage vom überbuchten Kurs erhalten – es braucht nicht viel, damit das lang ersehnte Freizeitprogramm zum Ärgernis wird. Aber nicht so im Zillertal! Denn mit www.myZillertal.app wird die Freizeitplanung zum schnellen und einfachen Wow-Erlebnis. 

 

Suchen & buchen spart Zeit & Nerven
Hast du schon eine konkrete Vorstellung davon, was du im Zillertal machen möchtest, oder bist du offen für Neues? Ganz egal, www.myZillertal.app hilft in beiden Fällen mit individuell abgestimmten Vorschlägen weiter. Sie bietet Überblick und Inspiration zugleich! Allerdings zeigt www.myZillertal.app nur die Vielfalt der Möglichkeiten, die Entscheidung liegt letztendlich bei dir – und die fällt bei der riesigen Auswahl an Action und Fun definitiv nicht leicht! Doch damit nicht genug, dein kleiner Freizeitbuddy hilft dir nicht nur bei der Suche, sondern auch beim Buchen. Events, (Ski-)Tickets, Führungen und Eintritte können gleich direkt gebucht werden. Mit etwas Glück gibt’s auf www.myZillertal.app vielleicht sogar ein Spezialangebot. Dann heißt’s nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld sparen!
 

Lachanfall-Garantie mit Comedy im Doppelpack 
Du hast www.myZillertal.app noch nie ausprobiert? Dann aber los! Was für ein Zufall, dass sich Ende März bzw. Anfang April gleich zwei Comedy-Stars auf den Weg nach Mayrhofen machen und die App darüber bestens informiert ist. Mit wenigen Klicks erfährst du alle Details und kannst dir auch gleich deine Karten sichern. Ein Comedian, ein Mikrofon und die Kraft der Worte: Während Michael Mittermeier am 31. März zu einem klassischen Stand-Up-Abend lädt, 
zeigt Kaya Yanar mit seinem Programm „Ausrasten für Anfänger“ am 1. April allen, wie man mit Stil, Eleganz und vor allem Humor so richtig explodiert. Und für alle, die über Nacht bleiben möchten: Die www.myZillertal.app weiß natürlich auch, in welchen Unterkünften noch Zimmer frei sind!  
 

Coole Locations für heiße Abende
Was www.myZillertal.app besonders gut kann? Dich bei der Suche nach dem Besonderen unterstützen. Neben Comedy-Abenden und Konzerten hat die Plattform beispielsweise zwei spezielle Locations in petto. Für dich kann es nicht cool genug sein? Dann ist die White Lounge Iglu Party das Richtige für dich. Schlicht, weiß und vollkommen aus Eis und Schnee errichtet, präsentiert sich das Iglu Dorf am Genießerberg Ahorn auf 2.000 Metern. Aber keine Sorge, für heiße Stimmung sorgen ausgewählte Cocktails und feinster DJ-Sound. Romantisch wird es hingegen beim Dinner am Ahorn. Genießt bei einem köstlichen Fondue die atemberaubende Atmosphäre und den fantastischen Ausblick auf das Lichtermeer von Mayrhofen bei Nacht.
 

Kreativer Input für Feiern
Ob romantisch, humorvoll, lehrreich, köstlich, hochprozentig oder spektakulär – im Zillertal gibt es nichts, was es nicht gibt! Das stellt www.myZillertal.app eindrucksvoll unter Beweis und ist somit ein wahrer Geheimtipp, falls mal wieder kreative Ideen für Geburtstage, Firmen- oder Abschlussfeiern benötigt werden. Oder hast du schon einmal an einer Seilbahnführung teilgenommen und einen Blick hinter die Kulissen der modernen 3S Penkenbahn in Mayrhofen geworfen? Alle, die lieber selbst zur Tat schreiten, können sich als Brennmeister ausprobieren. Unter Anleitung wird beim Schnapsbrennen eigenes Destillat erzeugt und selbstverständlich gibt’s auch hofeigene Edelbrände zum Kosten. Morgendliche Gaumenfreuden werden sowohl auf der Granatalm sowie im Café-Bistro Kunstraum im Skigebiet Mayrhofen geboten.  Denn nachdem du deine ersten Spuren im Schnee gezogen hast, kannst du bei einem üppigen Frühstück wieder zu Kräften kommen. Und für den besonderen Nervenkitzel sorgt beispielsweise ein Tandemflug. Alle die sich den Start von 2.095 Metern wagen, erfahren am eigenen Körper, wie sich wohl ein Adler fühlt.

Schon jetzt kannst du die myZillertal.app in deinem Browser oder am iPhone aufrufen und deiner Abenteuerlust freien Lauf lassen.
 

]]>
/pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/entdecke-und-buche-auf-wwwmyzillertalapp-unvergessliche-erlebnisse/ /pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/entdecke-und-buche-auf-wwwmyzillertalapp-unvergessliche-erlebnisse/ Tue, 28 Jan 2020 01:00:00 +0100
<![CDATA[Entdecke und buche auf www.myZillertal.app unvergessliche Erlebnisse]]> „Endlich Wochenende, endlich Freizeit, endlich was erleben“, solche oder ähnliche Gedanken kennt wohl jeder. Doch die Realität präsentiert sich oft anders: Vor Ticketschaltern Schlange stehen, direkt vor Ort erkennen, dass das Ausflugsziel heute Ruhetag hat oder eine Absage vom überbuchten Kurs erhalten – es braucht nicht viel, damit das lang ersehnte Freizeitprogramm zum Ärgernis wird. Aber nicht so im Zillertal! Denn mit www.myZillertal.app wird die Freizeitplanung zum schnellen und einfachen Wow-Erlebnis. 

 

Suchen & buchen spart Zeit & Nerven
Hast du schon eine konkrete Vorstellung davon, was du im Zillertal machen möchtest, oder bist du offen für Neues? Ganz egal, www.myZillertal.app hilft in beiden Fällen mit individuell abgestimmten Vorschlägen weiter. Sie bietet Überblick und Inspiration zugleich! Allerdings zeigt www.myZillertal.app nur die Vielfalt der Möglichkeiten, die Entscheidung liegt letztendlich bei dir – und die fällt bei der riesigen Auswahl an Action und Fun definitiv nicht leicht! Doch damit nicht genug, dein kleiner Freizeitbuddy hilft dir nicht nur bei der Suche, sondern auch beim Buchen. Events, (Ski-)Tickets, Führungen und Eintritte können gleich direkt gebucht werden. Mit etwas Glück gibt’s auf www.myZillertal.app vielleicht sogar ein Spezialangebot. Dann heißt’s nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld sparen!

 

Lachanfall-Garantie mit Comedy im Doppelpack 
Du hast www.myZillertal.app noch nie ausprobiert? Dann aber los! Was für ein Zufall, dass sich Ende März bzw. Anfang April gleich zwei Comedy-Stars auf den Weg nach Mayrhofen machen und die App darüber bestens informiert ist. Mit wenigen Klicks erfährst du alle Details und kannst dir auch gleich deine Karten sichern. Ein Comedian, ein Mikrofon und die Kraft der Worte: Während Michael Mittermeier am 31. März zu einem klassischen Stand-Up-Abend lädt, 
zeigt Kaya Yanar mit seinem Programm „Ausrasten für Anfänger“ am 1. April allen, wie man mit Stil, Eleganz und vor allem Humor so richtig explodiert. Und für alle, die über Nacht bleiben möchten: Die www.myZillertal.app weiß natürlich auch, in welchen Unterkünften noch Zimmer frei sind!  

 

Coole Locations für heiße Abende
Was www.myZillertal.app besonders gut kann? Dich bei der Suche nach dem Besonderen unterstützen. Neben Comedy-Abenden und Konzerten hat die Plattform beispielsweise zwei spezielle Locations in petto. Für dich kann es nicht cool genug sein? Dann ist die White Lounge Iglu Party das Richtige für dich. Schlicht, weiß und vollkommen aus Eis und Schnee errichtet, präsentiert sich das Iglu Dorf am Genießerberg Ahorn auf 2.000 Metern. Aber keine Sorge, für heiße Stimmung sorgen ausgewählte Cocktails und feinster DJ-Sound. Romantisch wird es hingegen beim Dinner am Ahorn. Genießt bei einem köstlichen Fondue die atemberaubende Atmosphäre und den fantastischen Ausblick auf das Lichtermeer von Mayrhofen bei Nacht.

 

Kreativer Input für Feiern
Ob romantisch, humorvoll, lehrreich, köstlich, hochprozentig oder spektakulär – im Zillertal gibt es nichts, was es nicht gibt! Das stellt www.myZillertal.app eindrucksvoll unter Beweis und ist somit ein wahrer Geheimtipp, falls mal wieder kreative Ideen für Geburtstage, Firmen- oder Abschlussfeiern benötigt werden. Oder hast du schon einmal an einer Seilbahnführung teilgenommen und einen Blick hinter die Kulissen der modernen 3S Penkenbahn in Mayrhofen geworfen? Alle, die lieber selbst zur Tat schreiten, können sich als Brennmeister ausprobieren. Unter Anleitung wird beim Schnapsbrennen eigenes Destillat erzeugt und selbstverständlich gibt’s auch hofeigene Edelbrände zum Kosten. Morgendliche Gaumenfreuden werden sowohl auf der Granatalm sowie im Café-Bistro Kunstraum im Skigebiet Mayrhofen geboten.  Denn nachdem du deine ersten Spuren im Schnee gezogen hast, kannst du bei einem üppigen Frühstück wieder zu Kräften kommen. Und für den besonderen Nervenkitzel sorgt beispielsweise ein Tandemflug. Alle die sich den Start von 2.095 Metern wagen, erfahren am eigenen Körper, wie sich wohl ein Adler fühlt.

 

Schon jetzt kannst du die myZillertal.app in deinem Browser oder am iPhone aufrufen und deiner Abenteuerlust freien Lauf lassen.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/entdecke-und-buche-auf-wwwmyzillertalapp-unvergessliche-erlebnisse-1/ /pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/entdecke-und-buche-auf-wwwmyzillertalapp-unvergessliche-erlebnisse-1/ Tue, 28 Jan 2020 01:00:00 +0100
<![CDATA[NEUE Buchungsplattform für Zillertaler Vermieter]]> Alles aus einer Hand: MyZillertal.app, die digitale Erlebnisplattform erweitert ihre Angebotspalette. Ab sofort sind neben Erlebnissen auch Unterkünfte online buchbar,  somit hat der Gast zukünftig EINE Adresse für all seine Urlaubswünsche.

 

Das innovative Pilotprojekt der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ging im Winter 2018 live und startete mit einer kleinen feinen Produktpalette wie Skipass-Packages, Kutschenfahrten, Tandemflügen u. v. m. Während der Sommermonate kam der Ticketverkauf für diverse Sport- und Musikevents dazu. Auch Red Bull mit seinem coolen Almauftrieb konnte bereits als Partner gewonnen werden. Nun folgt der nächste Schritt – die Einbindung online buchbarer Unterkünfte auf myzillertal.app. 

 

Ab sofort haben alle Vermieter im Zillertal die Möglichkeit, ihre Zimmer/Ferienwohnungen auf myzillertal.app zu präsentieren und zu vermarkten:

Die Vorteile im Überblick:

    HÖHERE PRÄSENZ – eine weitere Plattform für den Vertrieb der Unterkunft

    KEIN AUFWAND – alle Daten werden aus Feratel übernommen

    RUNDUM SERVICE – der Gast kann mit der Zimmerbuchung auch seinen Skipass und viele weitere Erlebnisse zeitgleich mitbuchen. Das Angebot entspricht automatisch dem EU-Pauschalreisegesetz!

    MEHR SICHERHEIT – die Zahlung läuft über myzillertal.app. Die Einhebung einer Anzahlung und die Abwicklung von etwaigen Stornozahlungen entfallen für den Vermieter.

    GERINGE KOSTEN – der Online Auftritt bei myzillertal.app ist kostenlos. Nur bei einer erfolgreichen Buchung wird eine Servicegebühr von 10% auf den Gesamtpreis (ohne Kurtaxe, ohne Endreinigung) verrechnet. MyZillertal.app ist damit deutlich günstiger als andere Buchungsplattformen. 

 

Information- und Anmeldemöglichkeit für Vermieter:
Die Vermietercoaches in den jeweiligen Tourismusverbänden stehen ihren Mitgliedern für weitere Informationen zur Verfügung und kümmern sich um die Anmeldung der Betriebe. Einfach anrufen und Termin vereinbaren.
 

]]>
/pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/neue-buchungsplattform-fuer-zillertaler-vermieter/ /pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/neue-buchungsplattform-fuer-zillertaler-vermieter/ Fri, 17 Jan 2020 01:00:00 +0100
<![CDATA[NEUE Buchungsplattform für Zillertaler Vermieter]]> Alles aus einer Hand: MyZillertal.app, die digitale Erlebnisplattform erweitert ihre Angebotspalette. Ab sofort sind neben Erlebnissen auch Unterkünfte online buchbar,  somit hat der Gast zukünftig EINE Adresse für all seine Urlaubswünsche.

 

Das innovative Pilotprojekt der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ging im Winter 2018 live und startete mit einer kleinen feinen Produktpalette wie Skipass-Packages, Kutschenfahrten, Tandemflügen u. v. m. Während der Sommermonate kam der Ticketverkauf für diverse Sport- und Musikevents dazu. Auch Red Bull mit seinem coolen Almauftrieb konnte bereits als Partner gewonnen werden. Nun folgt der nächste Schritt – die Einbindung online buchbarer Unterkünfte auf myzillertal.app. 

Ab sofort haben alle Vermieter im Zillertal die Möglichkeit, ihre Zimmer/Ferienwohnungen auf myzillertal.app zu präsentieren und zu vermarkten:

Die Vorteile im Überblick:

    HÖHERE PRÄSENZ – eine weitere Plattform für den Vertrieb der Unterkunft

    KEIN AUFWAND – alle Daten werden aus Feratel übernommen

    RUNDUM SERVICE – der Gast kann mit der Zimmerbuchung auch seinen Skipass und viele weitere Erlebnisse zeitgleich mitbuchen. Das Angebot entspricht automatisch dem EU-Pauschalreisegesetz!

    MEHR SICHERHEIT – die Zahlung läuft über myzillertal.app. Die Einhebung einer Anzahlung und die Abwicklung von etwaigen Stornozahlungen entfallen für den Vermieter.

    GERINGE KOSTEN – der Online Auftritt bei myzillertal.app ist kostenlos. Nur bei einer erfolgreichen Buchung wird eine Servicegebühr von 10% auf den Gesamtpreis (ohne Kurtaxe, ohne Endreinigung) verrechnet. MyZillertal.app ist damit deutlich günstiger als andere Buchungsplattformen. 


Information- und Anmeldemöglichkeit für Vermieter:
Die Vermietercoaches in den jeweiligen Tourismusverbänden stehen ihren Mitgliedern für weitere Informationen zur Verfügung und kümmern sich um die Anmeldung der Betriebe. Einfach anrufen und Termin vereinbaren.
 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/neue-buchungsplattform-fuer-zillertaler-vermieter-1/ /pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/neue-buchungsplattform-fuer-zillertaler-vermieter-1/ Fri, 17 Jan 2020 01:00:00 +0100
<![CDATA[NEU ab Herbst 2019]]> Alles aus einer Hand: MyZillertal.app, die digitale Erlebnisplattform erweitert ihre Angebotspalette. In Kürze sind neben Erlebnissen auch Unterkünfte online buchbar,  somit hat der Gast zukünftig EINE Adresse für all seine Urlaubswünsche.

 

Das innovative Pilotprojekt der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ging im Winter 2019 live und startete mit einer kleinen feinen Produktpalette wie Skipass-Packages, Kutschenfahrten, Tandemflügen uvm. Während der Sommermonate kam der Ticketverkauf für diverse Sport- und Musikevents dazu. Auch Red Bull mit seinem coolen Almauftrieb konnte bereits als Partner gewonnen werden. Nun folgt der nächste Schritt – die Einbindung online buchbarer Unterkünfte auf myzillertal.app. 

Ab 30.09.19 haben die Mitgliedsbetriebe des TVB Mayrhofen-Hippach EXKLUSIV die Möglichkeit ihre Zimmer und Ferienwohnungen auf myzillertal.app zu vermarkten:
 

 

Die Vorteile im Überblick:

    HÖHERE PRÄSENZ – eine weitere Plattform  für den Vertrieb der Zimmer/Ferienwohnungen 

    KEIN AUFWAND – alle Daten werden einfach aus Feratel übernommen

    RUNDUM SERVICE – der Gast kann mit der Zimmerbuchung auch seinen Skipass und viele weitere Erlebnisse zeitgleich mitbuchen.
       Das Angebot entspricht hier automatisch dem EU-Pauschalreisegesetz

    MEHR SICHERHEIT – die Zahlung läuft über myzillertal.app. Die Einhebung einer Anzahlung und die Abwicklung von etwaigen Stornozahlungen entfallen für den Vermieter

    GERINGE KOSTEN – der Online Auftritt bei myzillertal.app ist kostenlos. Nur bei einer erfolgreichen Buchung wird eine Servicegebühr von 7% auf den Gesamtpreis (ohne Kurtaxe, ohne Endreinigung)                  verrechnet. MyZillertal.app ist damit deutlich günstiger als andere Buchungsplattformen. 

Du bist interessiert? 
Die Anmeldung erfolgt über die Vermietercoaches des Tourismusverbandes Mayrhofen-Hippach: vermietercoach@mayrhofen.at, T: 05285 6760 632. Vereinbare jetzt einen Termin und informiere dich unverbindlich über diese neue Vertriebsmöglichkeit.
 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/neu-ab-herbst-2019/ /pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/neu-ab-herbst-2019/ Wed, 06 Nov 2019 01:00:00 +0100
<![CDATA[Abseits der Piste]]> Mayrhofen ist vor allem für sein ausgezeichnetes Skigebiet und seine beiden Bergbahnen, die direkt vom Ortzentrum auf eine Höhe von 2.000 m führen, bekannt. Jedoch hat die Ferienregion Mayrhofen-Hippach auch vieles abseits vom klassischen Skilauf zu bieten. Hier ist für Jeden etwas dabei, sei es für Aktive, Ruhesuchende oder Genießer. 

 

Winterzauber Ginzling
Das Bergsteigerdorf Ginzling auf 1.000 m ist vor allem in den Sommermonaten ein Magnet für Wanderer, Kletterer und Bergsportbegeisterte. Im Winter verwandelt sich das Dorf in einen romantischen Winterzauber. Der Winterzauber Ginzling bietet Winter pur: Langlaufen durch die verschneite Landschaft, eine rasante Fahrt mit dem Snowtube oder eine Einkehr in die Tristenbachalm mit anschließender Rodelpartie, aber auch einfach mal Abschalten und die Natur genießen. Tipp: Im Urlaub einen Tag Auszeit vom Skifahren nehmen und mit der gesamten Familie einen entschleunigenden Tag einlegen! Das gesamte Angebot ist auf www.mayrhofen.at/winterzauber ersichtlich.

 

Winter- und Schneeschuhwandern
Die einzigartige Winterlandschaft ist ideal zu Fuß zu erkunden und fasziniert alle Altersgruppen. Insgesamt 14 Winterwanderwege führen durch die Ferienregion Mayrhofen-Hippach und lassen den Winter auf eine ganz andere Art und Weise erleben. Der Easy Trail ist die ideale Rundwanderung, die an verschiedenen Stationen auf dem Weg mit Ruheplätzen auf jeden Wanderer wartet.
Schneeschuhwanderungen führen auf frischem Schnee und durch unberührte Natur. Mit den Schneeschuhen geht es entweder hinauf auf den Berg oder am Talboden entlang. Beim Winterzauber Ginzling hat jeder die Möglichkeit immer dienstags bei einer geführten Schneeschuhwanderung teilzunehmen - buchbar unter www.myZillertal.app.

 

Unterwegs auf Schnee und Eis
Ob Klassisch oder Skating – auf den insgesamt neun Loipen in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist es jedem selbst überlassen, wie er diesen rundum gesunden Sport ausleben möchte. Die präparierten Loipen führen Langläufer durch die Region und bieten ein wunderschönes Bergpanorama. Bei einer Schneehöhe von 25 cm werden die Loipen präpariert und machen jedem Sportbegeisterten optimale Bedingungen möglich. Direkt im Zentrum liegt der Eislaufplatz von Mayrhofen. Eislaufschuhe können dort geliehen werden und jeder zeigt auf dem Eis sein Können. Für Kinder stehen auch Hilfsmittel zur Verfügung. Ein Café lädt pausierende Eisläufer als auch Zuschauer zum Verweilen ein.

 

Rodeln
Auch finden sich mehrere Rodelbahnen in der Ferienregion, auf denen vor allem Familien ihren Spaß haben werden. Beim Winterzauber Ginzling bietet sich eine Einkehr auf der Tristenbachalm mit anschließender Fahrt mit der Rodel an. Am Schwendberg halten die Naturrodelbahnen an der Nasenalm, der Brindlingalm oder an der Rastkogelhütte eine rasante Rodelpartie bereit. Auf der Naturrodelbahn am Gasthaus Wiesenhof geht es mit der Rodel gemütlich ins Tal hinab nach Mayrhofen.

 

Skitouren
Das Ski Touring hat sich in den letzten Jahren als Trendsportart in den Wintermonaten herauskristallisiert. Für alle Tourengeher, die auf der Suche nach Abenteuer sind, ist es vor allem wichtig den Berg zu bezwingen. Der Schwendberg im Gebiet der Rastkogelhütte ist ein Skitouren Eldorado, da bei Tag oder Nacht die Stille und Ruhe der Berge beeindruckt. Aber auch der Wiesenhof ist ein tolles Skitouren-Ziel. Beim Winterzauber Ginzling hat jeder die Möglichkeit einen Schnuppertag oder eine geführte Skitour zu buchen. Die Anmeldung ist auf www.myZillertal.app möglich. 

 

Abseits der Piste mit myZillertal.app
Mit der myZillertal.app eröffnet sich eine große Auswahl an Aktivitäten, die ohne Ski oder Snowboard erlebt werden können. Für Genießer ist ein Besuch im Erlebnisbad Mayrhofen oder eine Weinverkostung ein ideales Erlebnis, für Actionsuchende ein Skitourentag. Ein Frühstück oder ein Dinner auf über 2.000 Höhenmeter ist das Highlight des Tages. Erlebnisse gibt es in Hülle und Fülle auf www.myZillertal.app!
 

]]>
/pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/abseits-der-piste/ /pressetext/1/winter/2/allgemein-2/pressetext/abseits-der-piste/ Fri, 18 Oct 2019 02:00:00 +0200
<![CDATA[PENKEN UND AHORN IN MAYRHOFEN – ZWEI SKIBERGE UND UNZÄHLIGE MÖGLICHKEITEN]]> Auch in diesem Jahr versprechen die Mayrhofner Bergbahnen einen einzigartigen Winterurlaub inmitten der malerischen Zillertaler Alpen. Auf 142 bestens präparierten Pistenkilometern, in allen Schwierigkeitsgraden, werden Anfängern wie Profis Spaß und Abwechslung auf Skiern und Snowboard geboten. Die neue Mayrhofen Trophy ist ideal, um die ganzen Highlights im Skigebiet zu entdecken – und das Beste daran: es gibt dabei tolle Preise zu gewinnen! Aber auch abseits der 58 modernen Anlagen laden romantische Winterwanderwege oder ein rasantes Rodelvergnügen mit dem Pistenbock am Ahorn zum Lachen und Genießen ein.

 

ACTIONBERG PENKEN
Der Actionberg Penken ist als Zentrum eines der größten Skigebiete im Zillertal bequem und einfach über die Penkenbahn inMayrhofen, die Horbergbahn in Schwendau sowie die Möslbahn am Hochschwendberg zu erreichen. Mit abwechslungsreichen Highlights und Panoramablicken bietet er beste Voraussetzungen für Spaß und Action auf und abseits der Piste. Vor allem die selbsternannten Adrenalinjunkies kommen dabei auf ihre Kosten: Die Harakiri ist mit 78% Gefälle Österreichs steilstes Pistenerlebnis. Im Rennparadies Unterberg lassen drei permanente Riesentorlaufstrecken mit Zeitmessung auch den nötigen Wettbewerb nicht vermissen. Der Fun Ride Gerent an der Piste 11 sowie die Skimovie Strecke an der Piste 16 – der herausfordernden Black Attack an der Möslbahn – versprechen ein lustiges und rasantes Wintersportvergnügen für Groß und Klein.

Doch rund um den Penken geht es nicht nur steil bergab, sondern auch hoch hinaus: Im Penken Park mit sechs Areas trifft sich das Who’s who der Snowboard- und Freeskielite, um neue Tricks vorzustellen. Langweilig wird’s hier garantiert nie, dafür sorgen die zahlreichen Events im Snowpark. Ebenfalls für diejenigen, die sich nicht selbst über die Obstacles wagen, lohnt es sich vorbei zu schauen und die waghalsigen Stunts der anderen zu bestaunen.

Abseits von Pistengaudi und Parksessions für Actionfans bietet der Penken aber auch genussvolle Idylle für Familien und Genießer. Auf dem Winterwanderweg Zeitreise sind stimmungsvolle Momente garantiert. Eine Reise durch die Skigeschichte und Panoramablick gibt es inklusive. Der beliebte Winterwanderweg Penken begeistert auf dem Weg von der Bergstation der Kombibahn Penken bis zum Penkenjoch. Neu in der Wintersaison 2019/20: Seilbahnführungen an der Penkenbahn. Jeden Mittwoch haben alle Interessierten nun auch im Winter die Möglichkeit, die hochmoderne 3S Penkenbahn zu besichtigen und einen Blick hinter die Kulissen eines Seilbahnbetriebes zu werfen.

 

GENIESSERBERG AHORN
Entschleunigt, aber dafür mit ganz viel Genuss – Anfänger, Familien und Genießer sind im Skigebiet Ahorn unterhalb der Ahornspitze bestens aufgehoben. Mit der Ahornbahn, der größten Pendelbahn Österreichs, geht es spektakulär auf das Plateau. Hier erwarten die Skigäste nicht nur atemberaubende Ausblicke, sondern auch überwiegend blaue und rote Pisten zum gemütlichen Carven bei Sonne pur. Der Fun Ride Ahorn mit dem neuen Family Park inklusive kinderfreundlicher Obstacles bietet vor allem für Kinder und Anfänger die Möglichkeit, auf spielerische Art die beim Skifahren notwendigen koordinativen und motorischen Fähigkeiten zu erlernen. Auf der neuen Albert Adler Tour entlang der Piste 4a begleitet unser Maskottchen Albert Adler durch leichte Hindernisse und garantiert lustige Abfahrten für Groß und Klein.

Durchaus sportlich geht es hingegen auf der 5,5 Kilometer langen anspruchsvollen Talabfahrt zu. Alle Frühaufsteher sollten sich das Angebot Morgensport am Ahorn nicht entgehen lassen: Die Ahornbahn startet in der Wintersaison 2019/20 vor allen anderen Bahnen und Liften bereits um 07.30 Uhr. Die perfekt präparierte Talabfahrt Ahorn kann dabei bereits am frühen Morgen in Angriff genommen werden. Als Belohnung für das frühe Aufstehen wartet im Anschluss ein köstliches Bergfrühstück im Café-Bistro Kunstraum an der Bergstation der Ahornbahn.

Abseits der Pisten bietet die Pistenbock Rodelstrecke Spaß und Abenteuer für die ganze Familie. Rodeln ist mittlerweile mehr als nur eine Alternative zum Skifahren, sondern vielmehr ein unvergessliches Glückserlebnis für Jung und Alt. Auf der eigens dafür angelegten Strecke heißt es Mütze zurechtrücken, den Pistenbock fest packen und gekonnt in die Kurven legen. Übung macht wie immer den Meister.

Wer es ruhiger mag und die Stille und Schönheit der Natur zu Fuß genießen möchte, der begibt sich auf den Winterwanderweg Ahorn oder den angelegten Winterwanderweg Filzenkogel. Zum gemütlichen Ausklang eines erlebnisreichen Wintertages oder als beliebter Treffpunkt für eine Pause zwischendurch empfiehlt sich das Iglu Dorf White Lounge. Das Iglu ist nicht nur ein echter Hingucker, sondern lockt mit bequemen Liegestühlen am Sonnendeck und leckeren Drinks. Wer noch nicht genug hat, kann sogar über Nacht bleiben – abends verwandelt sich die White Lounge in ein kuscheliges Iglu Hotel.

 

EVENTHIGHLIGHTS AM ACTIONBERG PENKEN UND GENIESSERBERG AHORN
Zu dem umfassenden Wintersportangebot versprechen ausgewählte Top-Events kurzweilige und unvergessene Augenblicke. Gleich zum Saisonauftakt findet der legendäre Sportevent RISE&FALL in Mayrhofen statt. Am 14. Dezember 2019 kämpfen dabei wieder Spitzenathleten im Team und in vier verschiedenen Disziplinen gegen den Berg und sich selbst. Die achte Auflage der legendären Competition treibt Körper und Geist auch in diesem Jahr an das Limit. Tipp: Die kostenlosen Outdoor Guiding Days von 12. bis 15. Dezember 2019. Hierbei führen im Rahmen des RISE&FALL professionelle Guides in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in die Disziplinen Skitour, Paraglide, Bike und Ski ein und geben wertvolle Tipps.

Einen besonderen Tagesausklang gibt es immer dienstags von Jänner bis April im Rahmen des exklusiven Dinner am Ahorn sowie den White Lounge Iglu Partys. Ob Penken oder Ahorn – hier ist eben immer was los. Wo und wann genau? Die Mayrhofner Mountain App steht dabei mit Rat und Tat zur Seite. Ob individueller Routenvorschlag mit Navigationsfunktion, zahlreichen Geheimtipps oder einer Fotochallenge mit tollen Preisen – die App ist für Groß und Klein ein Muss.

Unter „So müssen Berge sein“ können Fans den Mayrhofner Bergbahnen auf Facebook und mit dem Hashtag #somuessenbergesein auf Instagram folgen und damit stets up to date bleiben.


Weitere Informationen unter www.mayrhofner-bergbahnen.com.

]]>
/pressetext/1/winter/2/ski-board/pressetext/penken-und-ahorn-in-mayrhofen-zwei-skiberge-und-unzaehlige-moeglichkeiten/ /pressetext/1/winter/2/ski-board/pressetext/penken-und-ahorn-in-mayrhofen-zwei-skiberge-und-unzaehlige-moeglichkeiten/ Wed, 02 Oct 2019 02:00:00 +0200
<![CDATA[Nichts für schwache Nerven: Der RISE&FALL 2019 in Mayrhofen]]> Dieses Jahr gehen 85 Mannschaften mit insgesamt 340 Athleten an den Start, um sich im Adrenalinrausch zu messen und an ihre Grenzen zu stoßen. Spitzensportler sowie ambitionierte Hobbyathleten treten in den Disziplinen Skibergsteigen, Paragleiten, Mountainbiken und Skifahren gegeneinander an, um den begehrten Sieg zu holen. Einige Startplätze sind noch frei! Sichere dir und deinem Team am besten gleich noch einen Platz und nimm die gigantische Herausforderung des spektakulären Staffelwettbewerbs RISE&FALL an! 

 

NO MERCY! 
Durchhaltevermögen ist bei den Athleten angesagt! Die Teams, bestehend aus vier Teilnehmern, haben 430 Höhenmeter in vier Sportarten zu bewältigen. RISE: Skibergsteigen und Mountainbiken; FALL: Paragleiten und Skifahren. Internationale Teams liefern sich dabei eine sensationelle Challenge, die in dieser Konstellation einzigartig ist. Nur wer Vollgas gibt und bis an seine Grenzen und darüber hinausgehen kann, hat eine realistische Chance das eigene Team zum Sieg zu führen. Auf die ersten 10 Platzierungen winken Preisgelder in Höhe von gesamt Euro 10.000,00 – dafür lohnt es sich zu kämpfen. NEU 2019: Es werden dieses Jahr erstmals zusätzlich Preisgelder an die drei schnellsten Damenteams vergeben. Auf die Sieger in den einzelnen Disziplinen warten zudem auch wieder geniale Sachpreise des Sponsors Suunto. Anmeldungen zum RISE&FALL sind unter www.riseandfall.at möglich.

 

EINMALIGE ATMOSPHÄRE UND UNTERHALTUNG VOM FEINSTEN
Das Besondere am RISE&FALL ist die einzigartige Atmosphäre, die Luft knistert vor Anspannung und die Fans sorgen für Stimmung und Festivalfeeling. Bis 12:00 Uhr können die Zuschauer beim Warm-Up das Renngelände unter die Lupe nehmen und beim Wettkampf entgeht auch dem Publikum keine Schweißperle der motivierten Teilnehmer. Auf dem Eventgelände werden die actiongeladenen Bilder live und gestochen scharf auf einer Großbildleinwand übertragen. Das Mitfiebern und Hautnah-Gefühl macht den Reiz der Veranstaltung aus. Der Startschuss fällt um 13:00 Uhr am Auslauf der Ahorn-Talabfahrt. Der Eintritt zum RISE&FALL ist frei. 

 

DIE OUTDOOR GUIDING DAYS
Unter dem Motto „RISE&FALL 4 ALL“ finden auch in diesem Jahr wieder die Outdoor Guiding Days im Rahmen des RISE&FALL statt. Anlässlich der 8. Auflage dieses Extremsportevents werden an vier Tagen (DO, FR, SA, SO) professionelle Guides in verschiedenen Levels Tipps und Tricks zu den vier Disziplinen Skitour, Paraglide, Bike und Ski verraten. Die Teilnahme an den Outdoor Guiding Days ist kostenlos (exkl. Skipass). Anmeldungen sind auf www.riseandfall.at möglich. ACHTUNG: Begrenzte Teilnehmerzahl, schnell sein lohnt sich! Pro Person ist ein Tag buchbar.

 

TIMETABLE 8. RISE&FALL
Freitag, 13.12.2019        Europahaus Mayrhofen
ab 17.00 Uhr                  Startnummernvergabe und Nudelbuffet
19.00 Uhr                       Athleten-Briefing

Samstag, 14.12.2019     Talstation Ahornbahn
ab 12.00 Uhr                   Einlass in das Eventgelände – Warm up
13.00 Uhr                        Start RISE&FALL 2019
14.45 Uhr                        Flower Ceremony
im Anschluss                  Preisverteilung
bis 16.00 Uhr                  DJ Sound
ab 17.00 Uhr                   RISE&FALL Afterparties in Mayrhofen
 

]]>
/pressetext/1/winter/2/risefall/pressetext/nichts-fuer-schwache-nerven-der-risefall-2019-in-mayrhofen/ /pressetext/1/winter/2/risefall/pressetext/nichts-fuer-schwache-nerven-der-risefall-2019-in-mayrhofen/ Fri, 20 Sep 2019 02:00:00 +0200
<![CDATA[Sehenswert: 1000 m lange Steinmauer saniert]]> Ganz im Namen der Biodiversität stand die Woche zwischen dem 28. Juli und dem 3. August für zehn freiwillige HelferInnen auf der Loschbodenalm. Im Rahmen einer Umweltbaustelle des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen und Österreichischen Alpenvereins brachten sie die dortige 1.000 m lange Trockensteinmauer auf Vordermann. „Viele tausende Steine wurden bewegt und gekonnt in die Steinmauer eingebaut – sie ist einfach sehenswert und nun ein wahres Kulturlandschaftsjuwel“, erklärt Naturparkgeschäftsführer Willi Seifert begeistert.

 

Schon zum dritten Mal fand eine Umweltbaustelle auf der zwischen 1.700 und 2.200 m gelegenen Loschbodenalm im Tuxertal statt. Nun wurde der Wiederaufbau der über 1000 Meter langen und einige 100 Jahre alten Trockenmauer abgeschlossen. Die Steinmauer, welche Els- und Loschbodenalm trennt, ist ein wichtiges Kulturlandschaftselement und mitunter aufgrund ihrer Länge wohl einzigartig in Tirol. Der trockene Spezialstandort bietet Lebensraum für zahlreiche an diesen Lebensraum angepasste Arten, vor allem Reptilien und wärmeliebende Insekten. Bei den Instandhaltungsarbeiten wurden Steine umgeschichtet und Teile der Mauer neu aufgebaut, um die Stabilität zu verbessern und so für viele weitere Jahrzehnte zu erhalten. Nach der Fertigstellung der Steinmauer blieb auch noch Zeit für andere Maßnahmen vom „Naturschutzplan auf der Alm“, der im Rahmen dieses Freiwilligenprojektes umgesetzt wurde. So wurden noch zwei Hänge geschwendet. Das Schwenden, also das Entfernen von Zwergsträuchern und kleinen Bäumen, dient dem Erhalt von Weideflächen. Diese Almflächen bieten nicht nur Lebensraum für viele Arten, sondern stabilisieren auch Hänge und schützen damit darunter liegende Bereiche vor Naturgefahren wie Lawinen.

 

Die Freiwilligen auf der Loschbodenalm wurden an ihrem freien Tag von Biologin Sybille Kalas und Naturparkbetreuer Frederick Manck begleitet, um einige der im Naturpark vorkommenden seltenen und geschützten Arten näher kennenzulernen. Ausgestattet mit Handbüchern und Becherlupen wanderte die Gruppe zur Steinmauer und weiter zum Gipfel Am Flach und hielt dabei Ausschau nach den 20 Zielarten des „Vielfalt bewegt!“-Projekts. In diesem Alpenvereins-Projekt wird das Wissen um alpine Arten und ökologische Zusammenhänge gefördert. Naturbegeisterte werden dazu aufgerufen ihre Beobachtungen zu melden. Die Gruppe entdeckte sieben der Zielarten, darunter Arnika, Gämsheide und Grasfrosch. Ein Highlight der Wanderung war darüber hinaus ein Abstecher zu den sanierten Tümpeln. Diese werden bereits dankend von Amphibien angenommen.

 

Die Umweltbaustellen-Projekte des Österreichischen Alpenvereins stehen unter dem Motto „Handeln, nicht nur reden!“ und ermöglichen es jungen Leuten zwischen 16 und 30 Jahren einen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten. Für alle Beteiligten ist klar, dass derartige Beiträge wichtig für den Erhalt von Kulturlandschaften für zukünftige Generationen sind.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/naturpark-zillertal-alpen/pressetext/sehenswert-1000-m-lange-steinmauer-saniert/ /pressetext/1/sommer/2/naturpark-zillertal-alpen/pressetext/sehenswert-1000-m-lange-steinmauer-saniert/ Fri, 16 Aug 2019 02:00:00 +0200
<![CDATA[Der digitale all-in-one Reisebegleiter]]> Die Digitalisierung gewinnt in der Freizeitplanung enorm an Bedeutung. Der neue digitale all-in-one Reisebegleiter myZillertal.app unterstützt diesen Trend und bietet seinen Usern die Möglichkeit einfach und schnell Freizeiterlebnisse online zu buchen. Nicht nur Gäste sondern auch Einheimische profitieren von dem neuartigen digitalen Marktplatz, der durch seine übersichtliche Navigation, den attraktiven Erlebnissen und aktuell verfügbaren Angeboten überzeugt.  

 

Steck den Urlaub in die Tasche
Weniger warten, mehr genießen – kostbare Urlaubszeit sparen. Bequem von zu Hause Liftpässe, Ski-und Sportausrüstung, Kurse und Guides buchen. Auch Tickets zu  Events, Konzerten u.v.m. sind über myzillertal.app abrufbar und können am Smartphone gebucht werden. Exklusive Packages, die nur für registrierte User verfügbar sind, erhöhen die Attraktivität der Plattform. Insidertipps von echten Zillertalern und  Tagesempfehlungen wie zum Beispiel für Familien runden das Service von myzillertal.app ab. 
 

Partner werden
myZillertal.app bietet allen Veranstaltern eine neue Art des Vertriebes und damit einen neuen Verkaufskanal. Sie erhalten damit eine direkte Betreuung im Tal und können vom starken Netzwerk profitieren. Wer Vetriebspartner werden möchte, kann sich an folgende Adresse wenden: anbieter@myzillertal.app
 

Was bringt die Zukunft? 
Zum jetzigen Zeitpunkt steckt myZillertal.app noch in den Kinderschuhen und ist daher aktuell noch als Beta-Version unter myzillertal.app abrufbar. Hier kann man schon die ersten Erlebnisse online buchen und alle bisherigen Anbieter kennenlernen. Die myZillertal.app überzeugte weitere Tourismusverbände im Zillertal, die schon in Kürze mit an Bord sein werden. Ab kommenden Winter wird die App-Version auf die Betriebssysteme Android und Apple verfügbar sein und die Ära des digitalen all-in-one Reisebegleiters kann beginnen.
 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/der-digitale-all-in-one-reisebegleiter/ /pressetext/1/sommer/2/sommer-myzillertal/pressetext/der-digitale-all-in-one-reisebegleiter/ Wed, 26 Jun 2019 02:00:00 +0200
<![CDATA[myZillertal.app]]> Sie gehen gerne andere Wege abseits des Alltäglichen und sind digitale Trendsetter in der Tourismusbranche. Die Rede ist vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach. Die Ferienregion wird weiter digitalisiert und nach der Buchbarkeit von Unterkünften folgt nun der digitale Vertrieb von Erlebnissen aus dem gesamten Zillertal.

 

Touristische Dienstleistungen sind ab sofort auf der mobilen Homepage www.myZillertal.app online buchbar und eröffnen dadurch neue Vertriebsmöglichkeiten für fast alle Dienstleister, die ihre Erlebnisse an Gäste und Einheimische digital vermarkten. Aber auch für unsere Gäste im Zillertal ist dies ein unglaublicher Mehrwert. So reicht ein Smartphone aus um den perfekten Urlaub ohne Wartezeiten an Kassen oder mühsamen Wegen im Urlaubsort buchen zu können. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Wertschöpfung der Destination zu steigern.

 

So sind bereits einige Tourismusangebote des Zillertals über einen Kanal online buchbar, wie z.B. Skipässe der Mayrhofner Bergbahnen (Tageskarten sowie ein exklusiver 6 Tage Skipass inklusive Bergfrühstück im Kunstraum am Genießerberg Ahorn, Rodelspaß Pistenbock und ein Drink in der White Lounge Iglu Bar), Skischulen, Airport Taxi und viele verschiedene Erlebnisse, um den Urlaub so spannend als möglich zu gestalten. Und das alles auf nur einem Portal, in einem Shop und mit nur einer Gesamtrechnung und einer digitalen Gästekarte als digitale Identität. „Dies ist ein zeitgemäßes und komfortables High-Level-Service, das in dieser Form nur die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bieten kann,“ so der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mayrhofen, Andreas Lackner.

 

Jetzt gleich auf www.myzillertal.app gehen und dein persönliches Erlebnis buchen!
 

]]>
/pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/myzillertalapp/ /pressetext/1/winter/2/winter-myzillertal/pressetext/myzillertalapp/ Mon, 25 Mar 2019 01:00:00 +0100
<![CDATA[Ein Fest für Genießer!]]>

Zillertaler Hausmannskost vom Feinsten

Das Schmankerlfest bietet in Zusammenarbeit mit den örtlichen Gastronomie- und Hotelbetrieben einen Mix aus kulinarischen und musikalischen Schmankerln. Dabei wird das Hippacher Dorfzentrum zu einer großen Festzone umgestaltet, wo die örtlichen Vereine (Schützen, Wintersportverein, Bäuerinnen von Schwendau & Hippach, Frauenchor) den Gästen traditionelle heimische Spezialitäten wie Holzknechtkrapfen, Zillertaler Krapfen, Melchermuas, Ofenleber, Schliachternudeln und noch einiges mehr anbieten können. Dazu gibt’s Zillertal Bier, einen guten Tropfen Wein, Apfel- und Holundersaft und natürlich einen „selberbrennten“ Zillertaler Schnaps. Zu Kaffee, „Siaßen Krapflang“ und hausgemachten Kuchen laden die Schützenfrauen und der Frauenchor ein.

 

Zillertaler Musik

Musikalisch werden die Gäste von mehreren, sehr beliebten heimischen Volksmusik-Formationen über den Tag und bis in den frühen Abend hinein begleitet. Ab 11.00 Uhr spielt der legendäre Almrauschklang, ab 15.00 Uhr geben die Männer von „Zillertal Schmiss“ alles, um für besten Unterhaltung zu sorgen.

 

Zillertaler Gemütlichkeit

Das Schmankerlfest bietet seinen Gästen aus Nah und Fern bodenständige Gemütlichkeit verbunden mit Zillertaler Gaumenfreuden, eingehüllt in heimatliche Klänge. Das Fest wird vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach unterstützt und von den örtlichen Vereinen durchgeführt, die sich zusammen mit den lokal ansässigen Wirtsleuten auf euer Kommen freuen.

 

]]> /pressetext/1/sommer/2/schmankerlwoche-fest/pressetext/ein-fest-fuer-geniesser/ /pressetext/1/sommer/2/schmankerlwoche-fest/pressetext/ein-fest-fuer-geniesser/ Thu, 21 Jun 2018 02:00:00 +0200 <![CDATA[25. Alpenregionstreffen: Teilnahmerekord]]> Fest in Schützenhand war am vergangenen Wochenende die Europagemeinde Mayrhofen: Mit dem 25. Alpenregionstreffen der Schützen konnte das Zillertal 11.000 Trachtenträger aus allen Tiroler Landesteilen und Bayerns willkommen heißen. Insgesamt wurden knapp 10.000 BesucherInnen an diesem Festwochenende gezählt.

Die Schützenkompanie Mayrhofen, das Schützenregiment Zillertal und der Bund der Tiroler Schützenkompanien freuten sich über den erfolgreichen Festverlauf: "Wir alle sind stolz, die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht! Ich danke allen für ihren Beitrag! Es waren drei wunderbare Festtage!", konnten die OK-Chefs Andreas Hundsbichler vom Tourismusverband Mayrhofen-Hippach und Schützenhauptmann Gerhard Biller im Einklang ihre Freude und Erleichterung über das Schützenfest der Superlative nicht verbergen.

 

"Gerade in einem Jahr mit sehr vielen Gedenktagen, an denen wir uns vor allem vieler kriegerischer Ereignisse in unserem Kontinent erinnern, ist so ein farbenfrohes Fest ein wichtiges Symbol des Friedens, der Gemeinsamkeit, der Verständigung. Es zeigt durch seine zahllosen Teilnehmer aus der gesamten Alpenregion, dass hier Gemeinsames das oftmals lange Zeit Trennende schon lange und nachhaltig überwunden hat. 
(Bundespräsident Alexander Van der Bellen)

 

Die Europagemeinde Mayrhofen mit 3.760 EinwohnerInnen ist als Tourismusdestination einiges gewöhnt - doch die Anforderungen, die dieses einzigartige Schützenfest von der Zillertaler Gemeinde abverlangte, waren enorm und überstiegen teils die kühnsten Erwartungen. Und hier drängt sich der Vergleich zur berüchtigten Mayrhofner Steilpiste "Harakiri" auf - ein Wagnis ging die Schützenkompanie Mayrhofen mit der Übernahme des Alpenregionstreffens der Schützen ein: "Vier Jahre Vorbereitungszeit und zwei intensive Jahre der Umsetzung waren notwendig, um dieses Großereignis gemeinsam zu realisieren! Und dieses 'Gemeinsam', dieses 'Miteinander' war es, das zwar alle forderte, aber auch zusammenschweißte und die Kameradschaft stärkte. Der Lohn für die fleißige Arbeit waren schließlich drei tolle Festtage und zufriedene BesucherInnen!", bilanziert der Mayrhofner Schützenhauptmann Gerhard Biller sichtlich erleichtert.

 

Mayrhofen wagte also diese Herausforderung, Gastgeber für Zigtausende aus allen Teilen der Alpenregion zu sein. Mit Bravour meisterte Kompanie, Regiment und Bund in einer Gemeinschaftsaktion diese Aufgabe. Tausende von BesucherInnen waren Zeugen einer unvergesslichen Jubiläumsveranstaltung, das bislang größte Schützenfest der Alpenregion mit der Rekord-Teilnehmerzahl von 10.682 Mitwirkenden - bestehend aus rund 40 Musikkapellen, Spielmanns- und Trommlerzügen, sowie rund 320 Fahnenabordnungen aus Bayern, Südtirol, Welschtirol und dem Bundesland Tirol!

 

Eröffnung am Samstag, Landesüblicher Empfang und Festakt am Sonntag
Feierlich eröffnet wurde das Alpenregionstreffen am Samstag, 26. Mai 2017 am Pfarrplatz der Europagemeinde mit der Übergabe und Segnung einer neuen, gemeinsam geschaffenen Alpenregionsfahne. Der "Große Österreichische Zapfenstreich" mit der Militärmusik Tirol, einem Ehrenzug des Bundesheeres und der Schützenkompanie Mayrhofen war schließlich der Höhepunkt am Vorabend. Zeitig startete der Festtag am Sonntagmorgen: Um 09.00 Uhr blies der Bundeshornist zum Landesüblichen Empfang, der für den Bundespräsidenten der Republik Österreich, Alexander Van der Bellen und den Landeshauptleuten der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino, Günther Platter, Arno Kompatscher und Ugo Rossi, abgehalten wurde. Den Freistaat Bayern repräsentierte dabei der neue Staatsminister für Europa, Georg Eisenreich.

 

Ansprachen der Ehrengäste: Hohe Wertschätzung des Schützenwesens
In den Festansprachen der Ehrengäste wurde die Bedeutung und Wertigkeit von Tradition und Brauchtum unterstrichen, den Schützen und Marketenderinnen der Alpenregion wurde Dank und Anerkennung gezollt:

"In den letzten Jahren haben sich Selbstbild und Aufgabenbereich der Schützen stetig weiterentwickelt, ohne dass die Substanz verloren gegangen wäre. Das ist schon etwas, auf das man stolz sein kann, das vorbildlich ist für andere. Mit dieser Haltung habt ihr euch über die Zeit eures Bestehens zu einer der wichtigsten Gemeinschaften Tirols entwickelt. Und ihr seid immer auch eine Gemeinschaft gewesen, die über Landesgrenzen hinaus denkt - und zusammenarbeitet!"
(Landeshauptmann Günther Platter)

 

Landeskommandant Major Fritz Tiefenthaler konnte als Gesamtkommandierender den Ehrengästen rund 10.682 aktive TeilnehmerInnen melden. Die Ehrenkompanien Weerberg (Tirol), Waakirchen (Bayern), Völser Aicha (Südtirol) und Val de Sol/Rhendena (Welschtirol) beeindruckten mit exakten Ehrensalven! Salzburgs Erzbischof S.E. Franz Lackner, zu dessen Erzbistum zählt bekanntlich auch das Tiroler Unterland, feierte mit dem Pfarrer der Marktgemeinde Mayrhofen Jürgen Gradwohl eine berührende Feldmesse. In seiner Predigt hielt er fest:

 "Alles Lebendige stammt aus einer Herkunft und geht auf Zukunft hin. Verbände wie Schützen pflegen Tradition, deren Aufgabe es ist, gleichsam Mahnmal zu sein gegen das Vergessen und Erinnerung all dessen, dem wir uns verdanken. Vieles in unserem Leben kommt aus unserer Herkunft, ist Erbe, das wir empfangen haben und demnach nicht unachtsam behandeln dürfen! Tradition ist ein lebendiger Organismus, der stets neu Früchte zeitigt."
(S.E. Erzbischof Franz Lackner)

 


"Wir sollten wieder unser Gespür für den Nachbarn schärfen und uns auf jene Werte konzentrieren, die ein Miteinander verdeutlichen. Gemeinsam kann eine Region einflussreich sein. Und letztlich ist es auch das Zugehörigkeitsgefühl, das unser gemeinsames Gedankengut stärkt. Gemeinsam müssen wir unsere Energie und unser Engagement für das Verbindende einsetzen."
Mayrhofens Bürgermeisterin Monika Wechselberger

 

Auch Landeskommandant Major Fritz Tiefenthaler konnte seine Freude nach dem Fest nicht verbergen: "Die Tiroler Schützen pflegen die Einheit unseres Landes durch gelebte Freundschaften, Partnerschaften und Kooperationen, auch über Landesgrenzen hinweg. Die verstärkte und verschränkte Zusammenarbeit innerhalb der Verbandsstruktur, besonders innerhalb der Landesteile des historischen Tirols, schafft Identität für den gemeinsamen Kultur-, Wirtschafts- und Lebensraum. Wir haben das heute eindrucksvoll belegt!"

Das 25. Alpenregionstreffen in beeindruckenden Zahlen:


Fotos/Abdruck honorarfrei: Die Fotografen
www.mayrhofen.at

]]>
/pressetext/1/sommer/2/alpenregionstreffen/pressetext/25-alpenregionstreffen-teilnahmerekord/ /pressetext/1/sommer/2/alpenregionstreffen/pressetext/25-alpenregionstreffen-teilnahmerekord/ Sun, 27 May 2018 02:00:00 +0200
<![CDATA[Politische Prominenz beim 25. Alpenregionstreffen der Schützen in Mayrhofen]]>

Im Zweijahresrythmus marschieren ca. 9.000 Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol beim Alpenregionstreffen im Gleichschritt auf. Dieses Jahr findet das größte Schützenfest Österreichs in Mayrhofen im Zillertal statt. Von 25. – 27.05.2018 werden unzählige Menschen in Mayrhofen erwartet, darunter auch höchste politische Prominenz aus Österreich.

 

Der Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen

Er ist Tiroler und das mit Stolz! Unser Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen hat bereits zugesagt, am Sonntag, den 27.05.2018 bei der Feldmesse sowie beim anschließenden Festumzug dabei zu sein. Für die Schützenkompanie Mayrhofen und den Tourismusverband Mayrhofen ist es eine große Ehre, den amtierenden Bundespräsidenten in Mayrhofen begrüßen zu dürfen.


Die Landeshauptmänner von Tirol und Südtirol

Selbstverständlich wird auch der vor kurzem wieder gewählte Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, beim 25. Alpenregionstreffen der Schützen den Weg nach Mayrhofen nicht scheuen. Gemeinsam mit seinem Amtskollegen aus Südtirol, Landeshauptmann Arno Kompatscher, besuchen sie das größte Trachtenfest Österreichs im Jahre 2018.

Der Bayrische Ministerpräsident Markus Söder

Seit dem 16. März 2018 ist der deutsche Politiker Markus Söder neuer Ministerpräsident Bayerns. Eine seiner ersten Auslands-Amtsreisen führt ihn hoffentlich nach Mayrhofen, um dem 25. Alpenregionstreffen der Schützen beizuwohnen. Eine fixe Zusage ist bis dato noch nicht eingegangen.

Das Programm

 

Freitag, 25. Mai 2018 ab 20.00 Uhr im Galazelt:

Mayrhofen Volx(rockt) – eine grenzgenialer Abend der Landjugend Hinteres Zillertal mit der bekannten Südtiroler Showband VOLXROCK. Anschließend Musik und Stimmung mit DJ Mox.

Eintritt im Vorverkauf: € 7,00, an der Abendkasse € 8,00.

Tickets sind auf www.oeticket.com erhältlich!

Samstag, 26. Mai 2018 ab 19.30 Uhr im Galazelt:

Zillertaler Musikantenstarparade – ein Abend der Superlative mit Trio Alpin, Die Mayrhofner, Zellberg Buam, Zillertaler Haderlumpen, Zillertaler Mander und die Ursprung Buam. Durch das Programm führt DJ Mox.

Eintrittspreise für die Zillertaler Musikantenstarparade: € 20,00, ermäßigter Eintritt für Einheimische, Gäste mit Zillertaler Gästekarte und Teilnehmer des Alpenregionstreffens: € 16,00. Gäste, die zur Stammgästewoche Mayrhofen angemeldet sind, haben freien Eintritt.

Tickets sind auf www.oeticket.com erhältlich.

Ab 20.30 Uhr vor der Pfarrkirche Mayrhofen: 

Fahnenweihe und Übergabe der Alpenregionsfahne, Großer Zapfenstreich des Österreichischen Bundesheeres von der Militärmusik Tirol, anschließend Einmarsch in das Festzelt. 

Eintritt zum Zapfenstreich frei!


Sonntag, 27. Mai 2018 ab 9.30 Uhr:

Feldmesse mit dem Bischof der Erzdiözese Salzburg, Franz Lackner.

Ab 11.15 Uhr: Größter Festumzug Österreichs im Jahr 2018 mit ca. 8.000 Mitwirkenden.

Anschließend: Festausklang in den zwei Zelten mit Z3 – die drei Zillertaler und die Zillertaler Mander.

Eintritt frei!

Die Organisatoren und Veranstalter des länderübergreifenden Fests von 25. bis 27. Mai 2018 in Mayrhofen im Zillertal freuen sich auf viele Besucher beim 25. Alpenregionstreffen der Schützen!

]]>
/pressetext/1/sommer/2/alpenregionstreffen/pressetext/politische-prominenz-beim-25-alpenregionstreffen-der-schuetzen-in-mayrhofen/ /pressetext/1/sommer/2/alpenregionstreffen/pressetext/politische-prominenz-beim-25-alpenregionstreffen-der-schuetzen-in-mayrhofen/ Fri, 06 Apr 2018 02:00:00 +0200
<![CDATA[Familienspaß in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach]]> Die gemeinsame Zeit im Jahr ist knapp bemessen, wenn es darum geht, die Familie zu genießen und schöne gemeinsame Stunden zu erleben. Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bietet allen Großen und Kleinen prächtige Urlaubsstunden, viel gemeinsamen Spaß und Erholung vom Alltagsstress in der Schule und in der Arbeit.

 

Adrenalin & Spannung pur

Da wo Erwachsene entlang der Klettersteige zum Gasthaus Zimmereben hochklettern, da wollen auch die Kinder kraxeln. Daher hat sich die Ferienregion Mayrhofen-Hippach was ganz Besonderes einfallen lassen – Tirols erster maßgeschneiderter kindergerechter Klettersteig mit unzähligen Attraktionen und Hochseilgartenelementen. Parallel zum Kinderklettersteig wurde ein Hochseilgarten errichtet – es besteht pro Abschnitt die Möglichkeit, vom Klettersteig zum Hochseilgarten zu wechseln und wieder retour. Das wahrscheinlich tollste Erlebnis, seit es Klettersteige gibt!

 

Damit jeder weiß woher es kommt

Ist eine Kuh wirklich lila? Ist eine Ziege und ein Schaf dasselbe? Wie sieht ein Bienenstaat aus? Auf all diese Fragen gibt es die richtige Antwort im SchauBauernhof bei der ErlebnisSennerei Zillertal. Erlebe die ersten und somit wichtigsten Schritte der Entstehung unserer Lebensmittel und beobachte die Tiere in artgerechtem Umfeld. Wie anschließend die Milch zu Käse, zu Joghurt und zu Butter verarbeitet wird, kann in der ErlebnisSennerei Zillertal begutachtet werden. Acht Verkostungsstationen laden alle Schleckermäulchen zum genussvollen Löffeln ein, denn jeder sollte sich selbst von Geschmack und Qualität der silofreien Heumilch und der Joghurtvielfalt überzeugen.

 

Aktiv und fröhlich in den Tag hinein

So ein Urlaubstag kann lang sein oder auch kurzweilig! Bei sportlichen Aktivitäten die gesamte Familie zu vereinen ist gar nicht so einfach. Radfahren ist die ideale Beschäftigung für große und kleine Sportler. Entlang vom Ziller bietet das Zillertal optimale Bedingungen für eine abwechslungsreiche Radtour. Die gemütliche Route führt vorbei an interessanten Sehenswürdigkeiten, spannenden Spielplätzen und Gasthäusern. Und retour geht’s ganz bequem mit der Zillertalbahn. Ab ins kühle Nass heißt es anschließend an die Radtour, denn die Sommerwelt Hippach und das Erlebnisbad Mayrhofen halten was sie versprechen. Die Freibäder garantieren Wasserspaß für die ganze Familie, vom sportlichen Schwimmer bis zum Sonnenanbeter, hier sind alle bestens aufgehoben. Und wird es im Wasser zu nass, dann stehen den aktiven Zwergen immer noch Trampolinanlagen, Bachvolleyplätze und großzügige Grünflächen zum Spielen zur Verfügung, während Mama & Papa relaxen.

 

Zurück zur Natur

Eltern und auch Kinder sind das ganze Jahr über den Alltagsstrapazen ausgesetzt, sei es durch Arbeit, Schule oder auch der virtuellen Welt und der High Technology, die uns täglich umgibt. Zurück zum Ursprung, zurück zur Normalität – das sollte das Motto eines Familienurlaubs sein. Beim gemeinsamen Wandern in die Zillertaler Bergwelt haben Mama, Papa & Co Zeit genug, um sich zu unterhalten, gemeinsam zu lachen und fröhlich zu sein. Auf einer der zahlreichen Schutzhütten im Zillertal oder den „Hütten mit Herz“ steht einer deftigen Jause nichts im Wege, bevor die Sonne hinter den Bergen verschwindet. Es bleibt nur noch die Ruhe, das Rauschen der Bäume im Wind und der Mondschein dringt durch die Ritzen der zumeist robusten Holzhäuser, die vor vielen Jahren gebaut wurden. Müde vom Wandern und zufrieden nach vollbrachter sportlicher Leistung wird die bevorstehende Hüttennacht zu einer der schönsten im Leben von Familien! Angenehme Ruhe…

 

Achtung, Fertig, Action!

Der Action Club Zillertal bietet ein abwechslungsreiches Programm für Kids im Alter von 6-12 Jahren an. So können sich die Eltern eine kleine Auszeit gönnen, während die Kinder mit den Kinderbetreuern des Action Club Zillertal die Gegend der Ferienregion Mayrhofen-Hippach unsicher machen. Aktivitäten wie Reiten, Klettern, Minigolf, Rafting am Ziller oder Canyoning verkürzen den Tag der Kinder um ein Vielfaches. Sollte das Wetter nicht mitspielen, bieten die motivierten Kinderbetreuer ein gigantisches Schlechtwetterprogramm an: Kegeln, in der Sporthalle werden Geschicklichkeitsspiele durchgeführt, heimische Betriebe werden besucht und ein Einblick in das Handwerk gewährt oder es wird die Ausstellung im Naturparkhaus Ginzling besucht.

 

Ein wahres Familienparadies

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach hat nicht nur ein tolles Kinderprogramm zu bieten, zahlreiche Ausflugsziele und Sportmöglichkeiten warten nur darauf, erkundet und ausprobiert zu werden und machen den Sommerurlaub mit der Familie einzigartig!

 

ToDo Liste für Familien im Sommer:

· Ausflug auf den Genießerberg Ahorn mit Besuch der Adlerbühne und einer Rast am Ahornsee

· Besichtigung der ErlebnisSennerei Zillertal in Mayrhofen und Besuch des SchauBauernhofs

· Ein Besuch im Erlebnisbad Mayrhofen oder der Sommerwelt Hippach

· Eine Fahrt mit dem nostalgischen Dampfzug der Zillertalbahn

· Wandern in einem der Seitentäler (Zillergrund, Stilluptal oder Zemmgrund)

· Familienradtour entlang des Zillers

· Ein Ausflug zum kindergerechten Klettersteig mit Hochseilgartenelementen

· Besichtigung der Ausstellung Gletscher.Welten im Naturparkhaus in Ginzling

· Entspannen & Austoben auf einem der zahlreichen Spielplätze

 

· Eine Hüttenübernachtung fernab jeden Luxus

]]>
/pressetext/1/sommer/2/familie/pressetext/familienspass-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ /pressetext/1/sommer/2/familie/pressetext/familienspass-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ Mon, 29 Jan 2018 01:00:00 +0100
<![CDATA[Mehr Klettergenuss in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach]]>

Klettern macht Spaß, trainiert die Muskeln, die Ausdauer, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert das Wohlbefinden. Die Arbeit mit Fels und Stein gibt zudem Kraft für den Alltag. In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach sind alle Freiluftfanatiker und Sommersportler bestens aufgehoben, denn hier schlägt jedes Kletterherz höher. Und das Angebot wurde wieder kräftig erweitert!


Actionparadies #Schlegeis131

Letzten Sommer wurde der erste Klettersteig der Welt, der an einer Staumauer entlang führt, feierlich eröffnet. Aber damit nicht genug, die Staumauer hat noch viel Patz zu bieten! So wurde neben den beiden Routen mit den Schwierigkeitsstufen A/B und einer C-Variante auch ein Kinderkletterareal geschaffen. Die Klettermaxen ab 5 Jahren können sich am Kinderklettersteig, der sich am Rand der Staumauer befindet oder auch an den Kinder-Kletterrouten austoben. Einzige Voraussetzung ist, dass sie abenteuerlustig und frei von Höhenangst sind. So erleben die Sprösslinge unvergessliche Kletterstunden in den Zillertaler Alpen.

Wenn man schon die Staumauer raufklettert und dieses spannende Erlebnis an der Krone der Staumauer verarbeitet, dann braucht es auch ein spektakuläres Zurückkommen zum Ausgangspunkt. Die #schlegeis131 Abseilstation ist eine der vielen Attraktionen am Schlegeis Stausee. Sie befindet sich direkt bei der Panorama Aussichtsplattform auf der Krone der Staumauer. 131 Meter rauf kraxeln und 131 Meter abseilen lassen – was für ein Adrenalinkick!

Und wer immer noch Action haben möchte, für den wurde das Flying Fox #schlegeis131 konzipiert. Schweben inmitten der Zillertaler Bergwelt in 131 Meter über dem Grund, ca. 600 Meter entlang der Staumauer – fühl dich frei wie ein Vogel!

Eine absolute Herausforderung für alle Sportkletterer ist die Sportkletterroute „The Wall“. Die Kletterroute im Schwierigkeitsgrad 7+ gilt als Geheimtipp für alle Kletterer. Der Schwierigkeitsgrad steigt kontinuierlich aufgrund der Wölbung der Staumauer. So wird mit dem Schwierigkeitsgrad 5 begonnen, ab der Mitte der Route ist die Wand überhängend und der Schwierigkeitsgrad steigt auf 7+. Die Technik für Mehrseillängenrouten muss absolut beherrscht werden. Generell gilt, wer in der Kletterhalle den 7. Grad im Vorstieg beherrscht und körperliche Fitness mitbringt, wird Spaß an dieser Route haben.

 


Klettersteigparadies Zimmereben

Neben dem Huterlaner-Klettersteig, Zimmereben-Klettersteig, Pfeilspitzwand-Klettersteig und dem kindergerechten Klettersteig mit Hochseilgartenelementen wurde der fünfte Klettersteig im Gebiet rund um das Gasthaus Zimmereben eröffnet. Der Astegg-Klettersteig befindet sich direkt am Ausstieg des Klettersteigs Pfeilspitzwand und endet im Hochtal Astegg, weit ober Mayrhofen. Das erste Drittel führt durch bewaldetes Gebiet, der zweite Teil entlang einer sehr markanten Felswand, doch spektakulär wird es im dritten Abschnitt. Die letzten knapp 50 Meter können in zwei verschiedenen Varianten geklettert werden – entweder über die Variante im Schwierigkeitsgrad B/C oder für Geübte die Variante D/E. Mit einem 510 Meter langen Fixseil wurde der Höhenunterschied von 220 Metern verbunden. Die Gehzeit beträgt ca. 1,5 Stunden. Der Rückweg führt über einen Wanderweg und über die Forststraße zurück zum Mariensteig bis

ins Tal.


Klettersteiggebiet Knorren am Actionberg Penken

Ein besonderer Urlaubstag beginnt mit der Bergfahrt der Penkenbahn. Weiter mit der Kombibahn, vorbei an der Funsportstation führt der Weg direkt zum Klettergebiet Knorren. Da befinden sich die beiden Klettersteige Knorren Nadel im Schwierigkeitsgrad A/B und einer Gehzeit von etwa 90 Minuten und der Steinbock Klettersteig im Schwierigkeitsgrad B/C und einer Gehzeit von 45 Minuten. Klettersteigsets können kostenlos bei der Funsportstation ausgeliehen werden. Soll der Weg retour ins Tal auch noch spektakulär sein? Dann flieg doch einfach! Gib dir den Kick und mach einen Tandemflug hinunter – der atemberaubende Ausblick belohnt deinen Mut!

 

Klettergebiete & -gärten:

· Klettergebiet Ewige Jagdgründe in Ginzling

· Klettergebiet #schlegeis131

· Klettergebiet Kaseler Alm in Ginzling

· Klettergebiet Fürstein

· Klettergarten Ginzling Wald in Ginzling

· Klettergarten Gschößwand in Mayrhofen

· Klettergarten Knorren am Actionberg Penken

· Klettergarten Himmelsleiter am Weg zum Gasthaus Zimmereben

 

Klettersteige:

· Huterlaner-Klettersteig zum Gasthaus Zimmereben

· Pfeilspitz-Klettersteig zum Gasthaus Zimmereben

· Klettersteig Astegg vom Gasthaus Zimmereben

· Zimmereben Klettersteig zum Gasthaus Zimmereben

· Kindergerechter Klettersteig mit Hochseilgartenelementen zum Gasthaus Zimmereben

· Klettersteige Knorren am Actionberg Penken

· Klettersteig Nasenwand in Ginzling

· Klettersteig #Schlegeis131 an der Staumauer in Ginzling

 

]]>
/pressetext/1/sommer/2/klettersteigen/pressetext/mehr-klettergenuss-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ /pressetext/1/sommer/2/klettersteigen/pressetext/mehr-klettergenuss-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ Mon, 29 Jan 2018 01:00:00 +0100
<![CDATA[Erfolgreich Tagen in der Kongressregion Mayrhofen-Hippach]]>

Mayrhofen-Hippach im Zillertal ist nicht nur bei Sportlern, Genießern und Musikbegeisterten bekannt und beliebt. Immer mehr besuchen die Metropole im Zillertal als Kongressteilnehmer, Seminarbesucher oder Aussteller, denn die Region verfügt über ein erstklassiges Kongresshaus, das selbst Firmen wie Microsoft für das hintere Zillertal begeistert: Das Europahaus, Tirols zweitgrößtes Kongresszentrum direkt im Herzen von Mayrhofen.

 

Europahaus Mayrhofen

Der „Edelstein vor Bergkulisse“, wie das Kongress- und Veranstaltungszentrum genannt wird, bietet 7 Plenar-und 16 Breakout-Räume, flexible Raumkonzepte je nach Gruppengröße, 1.200 m² Ausstellungsflächen, 4 Bühnen mit 14 bis 140 m² und bietet Platz für Veranstaltungen mit 10 bis 800 Teilnehmern. Modernste Licht- , Ton- und Klimatechnik bieten alle Zutaten für perfekt inszenierte Veranstaltungen. Das integrierte Café-Restaurant und die hausinternen Catering-Experten lassen auch in kulinarischer Hinsicht keine Wünsche offen. Das Europahaus in Mayrhofen steht für aktives Tagen und wartet mit vielen Möglichkeiten für geistige und körperliche Aktivität auf. „In kurzer Zeit viel erreichen“ – Tagungsziele oder den „persönlichen Mount Everest“, aber auch geografisch. In Gehdistanz rund um das Kongresshaus befinden sich mehr als 3.000 Gästebetten der Ferienhotellerie, die Mayrhofner Flanier- und Shoppingmeile sowie einzigartige Special-Event-Locations: ErlebnisSennerei, Adlerbühne, typische Tiroler Almhütten, zwei Talstationen der Mayrhofner Bergbahnen, der Bahnhof der Zillertalbahn mit der über 100 Jahre alten Dampfzuggarnitur uvm.


Theorie und Praxis: Nur durch eine Glasscheibe getrennt

Herzstück des Hauses ist das neunköpfige erfahrene Team, das seinen Kunden eine kompetente und persönliche Rundum-Betreuung bietet – vom Flughafentransfer bis hin zur Organisation von Side Events. Die Mitarbeiter kennen jeden Stein der Region und haben die besten Tipps auf Lager: ob eine Fahrt mit der Zillertalbahn oder eine Käseverkostung in der ErlebnisSennerei Zillertal. Auch weltbekannte Zillertaler Sportler wie Bergsteigerlegende Prof. Peter Habeler oder Bergläufer Markus Kröll verleihen einer Veranstaltung das gewisse Etwas, indem sie über ihre persönlichen Erfolgsgeschichten berichten oder die Teilnehmer auf eine Bergtour begleiten. Denn nach dem Event laden die Mayrhofner Berge dazu ein, selbst aktiv zu werden. Theorie und Praxis sind hier nämlich nur durch eine Glasscheibe getrennt!

 

Serviceleistungen

 

Veranstaltungshighlights im Jahr 2018:

11.03.2018 Night of the Dance

01.04.2018 Frühjahrskonzert der Bundesmusikkapelle Mayrhofen

09.-13.04.2018 SNOWBOMBING

09.05.2018 Frühjahrskonzert der Bundesmusikkapelle Hippach

12.05.2018 Monika Gruber „Wahnsinn!“-Tour (ausverkauft)

27.07.2018 Mayrhofner Straßenfest

25.08.-01.09.18 Aktivwoche des Seniorenbundes Oberösterreich

26.08.2018 Harmonika Abend von & mit Hubert Klausner

28.08.2018 „Mei liabste Zillertaler Weis“ mit Franz Posch

30.08.2018 Konzert der Polizeimusik Tirol

29.-30.09.2018 Festival der Stimmen mit Rita & Andreas

06.10.2018 Zillertaler Volksmusikabend zum Almabtrieb

 

In den Sommermonaten:

Tiroler Abend mit den Ursprung Buam: 16.7., 25.7., 01.8., 08.8., 15.8., 22.8., 29.8., 05.9., 12.9., 19.9., 26.9., 5.10.2018

Sommerkonzert mit Rita & Andreas: 21.5., 29.5., 26.7., 27.8.2018

]]>
/pressetext/1/sommer/2/convention/pressetext/erfolgreich-tagen-in-der-kongressregion-mayrhofen-hippach/ /pressetext/1/sommer/2/convention/pressetext/erfolgreich-tagen-in-der-kongressregion-mayrhofen-hippach/ Mon, 29 Jan 2018 01:00:00 +0100
<![CDATA[Eine Region, zwei Berge, 1.000 Möglichkeiten]]>

Emotionen ziehen sich wie ein roter Faden durch den Winter in Mayrhofen-Hippach, sie machen den Urlaub zu einem perfekten Erlebnis. Welche Höhenflüge das sein können, wählt jeder Gast ganz individuell. Mayrhofen und Hippach sind romantisch, entspannt, bodenständig, aber auch stylish und supersportlich. Die beiden Skiberge Ahorn und Penken erfüllen alle Skifahrerwünsche. Mit der Ahornbahn, der größten Gondel Österreichs, schwebt man in wenigen Minuten hinauf zum Ahorn, wechselt auf eine echte Genießerpiste mit Traumpanorama und fährt zum Entspannen zur White Lounge, dem Iglu Dorf auf 2.000 Metern. Wie vielseitig die Region ist, wird beim Wechsel vom Genießerberg Ahorn auf den Actionberg Penken klar, wo eine echte Herausforderung wartet: Die Harakiri bietet mit 78 Prozent Gefälle das steilste Pistenerlebnis Österreichs und ist seit Jahren absoluter Kult.


Ursprünglichkeit und Moderne, Action und Ruhe

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach erzählt seine Geschichte, nicht etwa mit Worten, sondern mit seinen Menschen, seiner Natur und seinen Hütten. Wer die Augen offen hält, den wird die Ferienregion im Zillertal überraschen und fesseln. Und er wird auf eine Region voller spannender Gegensätze treffen: Ursprünglichkeit und Moderne, Action und Ruhe direkt nebeneinander in dieser Landschaft, die sich so gut zu Fuß entdecken lässt. In jede Himmelsrichtung können Familien und Wanderer starten, gemütliche Spaziergänge oder alpine Touren unternehmen. Sei es auf den Actionberg Penken oder den Genießerberg Ahorn, in den Seitentälern, auf Weitwanderwegen und Mehrtagestouren oder Tagesausflügen. Einen sagenhaften Panoramablick auf die Kulisse des 422 km² großen Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen erhalten dabei alle.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/eine-region-zwei-berge-1000-moeglichkeiten/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/eine-region-zwei-berge-1000-moeglichkeiten/ Mon, 29 Jan 2018 01:00:00 +0100
<![CDATA[Abwechslung in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach]]>

Eigentlich reichen 10 Gründe für einen Besuch der Ferienregion Mayrhofen-Hippach absolut nicht, denn hier gibt es weit mehr zu sehen, zu genießen und zu bestaunen. Für alle, die ein paar ausgewählte Gründe benötigen um zu wissen, dass sich ein Urlaub hier bei uns im Zillertal lohnt, haben wir die 10 wichtigsten Dinge herausgesucht, die es wert sind zu erleben!

 

1. Fahrt mit der größten Seilbahn Österreichs

Schwebe hinauf von Mayrhofen auf den Genießerberg Ahorn und erfreue dich am Blick über das gesamte Zillertal. Bis zu 160 Personen fasst eine Großraumkabine und führt dich in Windeseile von 630 Höhenmeter auf 2.000 Höhenmeter!


2. Die Adlerbühne

Oben angekommen am Ahorn, solltest du es nicht verabsäumen, die Adlerbühne zu besuchen. Heimische Vögel wie Bussarde, Adler und Geier liefern eine meisterhafte Flugshow, die Erklärungen von Falkner Didi erläutern das Leben der Alpentiere.

 

3. Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Wenn du ihn suchst, dann bist du bereits mittendrin! Der 422 km² große Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen zieht sich über sämtliche Seitentäler Mayrhofens und wird unberührt bleiben – als alpine Schutzlandschaft mit einer sagenhaften Flora und Fauna.

 

4. Almabtriebe im Herbst

Nach einem langen Sommer in hochalpinem Gelände kommt Mensch und Tier von den Almen wieder zurück in das Tal. Gelebte Tradition wird spürbar, wenn die Kühe, Schafe und Pferde festlich geschmückt durch den Ort ziehen und in die heimischen Ställe zurück kehren. Dieser Anblick ist so schön, dass Tausende Menschen die Straße säumen und alle herzlich im Tal begrüßen.

 

5. Klettersteige in Mayrhofen und Ginzling

So bequem wie in Mayrhofen und Ginzling kommt man fast nirgendwo zum Klettersteig-Einstieg. Gerade mal 5 Minuten Zustiegszeit wird benötigt und schon geht das Vergnügen los. Mit der richtigen Ausrüstung, die es in Mayrhofen zu leihen gibt, kann jeder das Feeling des Kletterns spielend erlernen.

 

6. White Lounge

Gemütliche Sitzsäcke und Liegen, Chillout Music und leckere Cocktails schlürfen, ein Erlebnis im Winter am Ahorn, das man sich nicht entgehen lassen darf. Der Blick auf die umliegende Bergwelt lässt dich dahin schmelzen…Carpe diem!

 

7. Harakiri

Sie nennt sich die steilste Piste Österreichs und sie ist es auch – die legendäre Harakiri mit 78% Gefälle! Gute Skifahrer sollten sie einmal im Leben gefahren haben um auch zur Elite zu gehören. Aber Vorsicht! Sie hat es in sich! Wenn dich die Harakiri abwirft, dann gibt es kein Zurück mehr – also, du solltest dir absolut sicher sein, dass du sie bewältigen kannst!

 

8. Penken Park

Ein Paradies für alle Snowboarder und Freeskier und eine Augenweide für den Rest der Wintersportler. Solltest du nicht über die Kicker springen wollen, dann sieh zu, mit welchen Sprüngen die Freestyler über die überdimensionalen Schanzen springen!

 

9. Shoppingmeile Hauptstraße

Flaniere durch die verkehrsarme Shoppingmeile Hauptstraße in Mayrhofen, wirf einen Blick in die schönen Schaufenster der Geschäfte und gönne dir das eine oder andere Kleidungs- oder Schmuckstück. Zwischendurch genieße eine Tasse Kaffee in den Cafés und Bars und fühle dich einfach nur gut!

 

10. Mayrhofner Advent

Es ist kein herkömmlicher Christkindlmarkt mit lauter Musik – es ist vielmehr ein traditionelles Gut, das du hier erleben wirst. Ohne Verstärker werden an Feuerstellen gesungen und musiziert, alpenländische Weisen erklingen. Der Duft nach gebratenen Maroni und Zillertaler Hausmannskost vermischt sich mit süßem Glühweingeruch, die Vorweihnachtshektik bleibt vor den Toren und das ist spürbar!

]]>
/pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/abwechslung-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ /pressetext/1/sommer/2/allgemein-1/pressetext/abwechslung-in-der-ferienregion-mayrhofen-hippach/ Mon, 29 Jan 2018 01:00:00 +0100
<![CDATA[25. Alpenregionstreffen der Schützen]]> Im Zweijahresrhythmus marschieren ca. 8.000 Schützen aus Bayern, Tirol, Südtirol und Welschtirol beim Alpenregionstreffen im Gleichschritt auf. Dieses Jahr findet das größte Schützenfest Österreichs in Mayrhofen im Zillertal statt. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Damit sich schon jetzt jeder auf das großartige Fest einstellen kann, wird hier das Programm für das 25. Alpenregionstreffen der Schützen bekannt gegeben.

 

Freitag, 25. Mai 2018

Den Auftakt zum Alpenregionstreffen bildet die Landjugend Hinteres Zillertal. Am Freitag Abend findet im Festzelt die Party unter dem Motto „Mayrhofen (Volx)rockt!“ mit der bekannten und beliebten Band „VolXrock“ aus Südtirol statt. Anschließend sorgt DJ Mox für Stimmung bei den Festbesuchern. 

Beginn: ab 20.00 Uhr, bis 21.30 Uhr „Happy hour“

Eintritt im Vorverkauf: € 7,00, an der Abendkasse € 8,00.

Eintrittskarten können bereits unter kartenvorverkauf.mhf@gmail.com vorreserviert werden.

 

Samstag, 26. Mai 2018

Am Samstag beginnt der offizielle Akt des 25. Alpenregionstreffens der Schützen. So wird am Abend um 20.30 Uhr vor der Pfarrkirche Mayrhofen die Segnung und Übergabe der neuen Alpenregionsfahne von den Gebirgsschützen Waakirchen an die Schützenkompanie Mayrhofen erfolgen, anschließend wird der „Große Zapfenstreich des Österreichischen Bundesheeres“ von der Militärmusik Tirol mit Ehrenformationen des Bundesheeres aufgeführt. Im Anschluss marschieren die Formationen direkt ins Festzelt, wo die Zillertaler Musikantenstarparade für Stimmung und gute Unterhaltung sorgt. Die bekanntesten Zillertaler Musikgruppen teilen sich die Bühne. So werden die Ursprung Buam, Zellberg Buam, Trio Alpin, Die Mayrhofner, die Haderlumpen und die Zillertaler Mander das Festzelt zum Kochen bringen. DJ Mox wird durch das Programm führen.

Einlass im Festzelt: ab 19.30 Uhr, Beginn der Zillertaler Musikantenstarparade: 20.00 Uhr

Eintrittspreise für die Zillertaler Musikantenstarparade: € 20,00, ermäßigter Eintritt für Einheimische, Gäste mit Zillertaler Gästekarte und Teilnehmer des Alpenregionstreffens: € 16,00. Gäste, die zur Stammgästewoche Mayrhofen angemeldet sind, haben freien Eintritt.

Tickets sind bereits auf www.oeticket.com erhältlich.

 

Sonntag, 27. Mai 2018

Bereits ab 8.00 Uhr treffen die Formationen zum 25. Alpenregionstreffen der Schützen ein. Die Feldmesse, die im Feld unterhalb der IQ Tankstelle Obermair stattfindet, beginnt um 9.30 Uhr und wird von Erzbischof Franz Lackner zelebriert. Ab 11.15 Uhr beginnt Österreichs größter Trachtenfestumzug mit ca. 8.000 Teilnehmer durch Mayrhofen. Für beste Stimmung unter den Teilnehmern des Alpenregionstreffen sorgen Z3 - die drei Zillertaler und die Zillertaler Mander in den zwei Festzelten. Zuvor wird die Bundesmusikkapelle Pichl-Gsies aus Südtirol ein einstündiges Marschkonzert spielen.

Für die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bedeutet die Ausrichtung des 25. Alpenregionstreffen der Schützen ein Zeichen zu setzen, dass Kultur & Tourismus Hand in Hand gehen. Deshalb hat der Tourismusverband Mayrhofen-Hippach das 25. Alpenregionstreffen der Schützen als Auftaktveranstaltung der Stammgästewoche 2018 gewählt. Neben verschiedensten Musikwanderungen, großer Gästeehrung, Ausflüge auf den Berg und in die Seitentäler werden auch heitere Stunden mit Dr. Eckart von Hirschhausen sowie zahlreichen Musikveranstaltungen mit der Bürgermeistermusikkapelle, dem Nockalm Quintett und vielen mehr geboten. Karten für Eckart von Hirschhausen sind auf www.oeticket.com erhältlich. Mehr Information gibt es auf www.mayrhofen.at und bei den Gastgebern in der Region.

]]>
/pressetext/1/sommer/2/alpenregionstreffen/pressetext/25-alpenregionstreffen-der-schuetzen/ /pressetext/1/sommer/2/alpenregionstreffen/pressetext/25-alpenregionstreffen-der-schuetzen/ Fri, 12 Jan 2018 01:00:00 +0100